Advertisement

Pro- und Contra-Diskussion von Kinder- und Jugendinteressenvertretungen

  • Hans FraeulinEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Bis vor wenigen Jahren galt „Kinder haben keine Lobby“ als Stehsatz für eine kinderfeindliche Gesellschaft, in der die Interessen des Nachwuchses keine oder nur wenig Berücksichtigung fanden. Inzwischen haben zahlreiche Kinder- und Jugendbeauftragte, -anwaltschaften, -ombudsleute und -büros vor allem auf kommunaler Ebene ihre Arbeit aufgenommen, und der Stehsatz wäre nun zu modifizieren: „Wo haben Kinder eine oder keine Lobby ?“ oder: „Wie wirkungsvoll ist diese oder jene Einrichtung der Kinderloby ? Welchen Einfluss hat sie ? Was hat sie erreicht ?“

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.GrazÖsterreich

Personalised recommendations