Advertisement

Organisationale Legitimität als Ansatzpunkt zur Erklärung der Entwicklung des BGS zur BPOL

  • Patricia M. Schütte-BestekEmail author
Chapter
  • 670 Downloads

Zusammenfassung

In den vorherigen Kapiteln ist deutlich geworden, dass der BGS/die BPOL in sachlicher und zeitlicher Hinsicht kontextuell eingebettet ist (s. Kap. 2.1 und 2.2). Die BPOL ist demnach als eine staatlich und politisch beeinflusste sowie in verschiedenen Kooperationsverhältnissen agierende Organisation zu behandeln, die mit unterschiedlichen Anforderungen verschiedener Sicherheitsakteure, der Bevölkerung, Medien etc. umgehen muss. Das heißt auch, dass institutionelle Vorstellungen von Polizei, entsprechende Regeln, Gesetze, Prinzipien, Normen, Werte, Erwartungen etc. im Feld der Inneren Sicherheit auf die Entwicklung des BGS zur BPOL gewirkt haben bzw. wirken.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für ArbeitswissenschaftRuhr-Universität BochumBochumDeutschland

Personalised recommendations