Advertisement

Polizeimissionen im Spannungsfeld von Krisenmanagement und Sicherheitssektorreform: Implikationen für die Praxis

Chapter

Zusammenfassung

Seit den ersten Einsätzen in Namibia in den 1990er-Jahren hat sich das Szenario für die deutsche Beteiligung an internationalen Polizeimissionen drastisch gewandelt. Operative Aufgaben der Sicherheitsherstellung stehen für westliche Polizisten in Polizeimissionen heute nur an zweiter Stelle. Stattdessen sind Polizeimissionen in Krisenländern primär beratend tätig und leisten Hilfe bei der Aus- und Weiterbildung lokaler Sicherheitskräfte. Diese Aufgaben werden als Unterstützung bei der Sicherheitssektorreform (SSR) bezeichnet. Das Kapitel stellt die wesentlichen Herangehensweisen und Akteure im Bereich der internationalen SSR-Unterstützung vor und verortet das klassische Aufgabenszenario (deutscher) Polizeikräfte in diesem Kontext. Das Kapitel zeigt zudem, dass die internationalen politischen Ziele von SSR in den meisten Fällen von den Erwartungen und Interessen lokaler Eliten abweichen. Deutsche Polizeimissionen sind für dieses Spannungsfeld noch nicht ideal aufgestellt. Gegenüber der gegenwärtigen Herangehensweise sind Veränderungen notwendig, insbesondere in strategischer, organisatorischer und personeller Hinsicht, sowie beim institutionellen Lernen. Deren Umsetzung ist allerdings nur dann möglich, wenn die Bundesregierung internationale Polizeimissionen auch innenpolitisch aufwertet.

Literatur

  1. AG IPM (2014) Bund-/Länder-Arbeitsgruppe ›Internationale Polizeimissionen‹ (AG IPM). Leitlinien für den Einsatz deutscher Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamter im Rahmen internationaler Friedensmissionen, 21.02.2014. http://www.polizei.nrw.de/media/Dokumente/Leitlinien_AG_IPM_21.02.2014.pdf
  2. Alluri R, Joras U, Leicher M, Palme K (2011) Tourismus, Frieden und Konflikt: Effekte, Strategien und das privatwirtschaftliche Engagement in der Friedensförderung, 26. Aufl. DSF, OsnabrückGoogle Scholar
  3. Ball N, Hendrickson D (2006) Trends in Security Sector Reform. Policy, Practice and Research. OttawaGoogle Scholar
  4. Baumann M (2014) Bericht von Mechthild Baumann. Leiterin des Instituts für Migrations- und Sicherheitsstudien Berlin, während der gemeinsamen Anhörung Innenausschuss und Unterausschuss Zivile Krisenprävention. Einsatz von Polizei in Friedensmissionen, Deutscher Bundestag. https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2014/kw45_pa_innen/337262. Zugegriffen: 3. Nov. 2014
  5. Baumann M, Bretl C (2010) EU-Polizeimissionen. Force Generation und Training im deutschen Kontext. Institut für Migrations- und Sicherheitsstudien, BerlinGoogle Scholar
  6. Beck T (2006) Evaluating humanitarian action using the OECD-DAC criteria. An ALNAP guide for humanitarian agencies. ALNAP, LondonGoogle Scholar
  7. Binder A, Rotmann P (2014) Evaluierung außenpolitischer Maßnahmen in fragilen Kontexten: Erfahrungen und Empfehlungen. Global Public Policy Institute, BerlinGoogle Scholar
  8. Born H, Fluri PH, Lunn S (Hrsg) (2003) Oversight and Guidance: The Relevance of Parliamentary Oversight for the Security Sector and its Reform. NATO Parliamentary Assembly/ DCAF, Brussels, S 2–12Google Scholar
  9. Bundespräsidialamt (2014) „Deutschlands Rolle in der Welt: Anmerkungen zu Verantwortung, Normen und Bündnissen“. Bundespräsident Joachim Gauck anlässlich der Eröffnung der Münchner Sicherheitskonferenz am 31. Januar 2014 in München. http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Downloads/DE/Reden/2014/01/140131-Muenchner-Sicherheitskonferenz.pdf?__blob=publicationFile
  10. Bundesregierung (1963) Protokoll der 79. Kabinettsversammlung der Bundesregierung, 12.6.1963. TOP 8: http://www.bundesarchiv.de/cocoon/barch/0000/k/k1963k/kap1_2/kap2_24/para3_2.html
  11. Bundesregierung (2014) Fortschrittsbericht Afghanistan, Dezember 2014Google Scholar
  12. Cawthra G, Luckham R (Hrsg.) (2003) Governing Insecurity: Democratic Control of Military and Security. Establishments in Transitional Democracies, London, S 3–28Google Scholar
  13. Deutscher Bundestag (2014a) Plenarprotokoll 18/65, 12.11.2014Google Scholar
  14. Deutscher Bundestag (2014b) Auslandseinsätze deutscher Polizisten. Pressemitteilung Innenausschuss zur öffentlichen Anhörung am 4.11.2014. www.bundestag.de/presse/hib/2014_11/-/338758
  15. Deutscher Bundestag (2014c) Gemeinsame Anhörung Innenausschuss und Unterausschuss Zivile Krisenprävention. Einsatz von Polizei in Friedensmissionen, Deutscher Bundestag, 3. November 2014, Berlin, Stellungnahme durch den Vorsitzenden der AG IPM Dieter Wehe: http://www.bundestag.de/blob/341538/578c9542d00f9ba7dc79e776a79d2ff3/wehe-data.pdf
  16. Ebo A (2005) The challenges and opportunities of security sector reform in post-conflict Liberia. Occasional Paper No. 9, Centre for the Democratic Control of Armed Forces (DCAF), GenevaGoogle Scholar
  17. Eckhard S (2014) Zwischen Ertüchtigung und Wertewandel. Internationale Erfahrungen bei der Unterstützung von Sicherheitssektorreform. Friedrich-Ebert-Stiftung, Global Public Policy Institute, BerlinGoogle Scholar
  18. Eckhard S (2015) Zwischen Sicherheits- und Außenpolitik. Deutsche Polizeikräfte im internationalen Kriseneinsatz, V.N. 2(2015):59–64Google Scholar
  19. Eckhard S (2016) International assistance to police reform: Managing peacebuilding. Houndmills, BasingstokeCrossRefGoogle Scholar
  20. EU Council (2005) EU Concept for ESDP support to Security Sector Reform (SSR), BrusselsGoogle Scholar
  21. Frigelj K, Jungholt T, Maisch A (2016) Stellenabbau schwächt Polizei im Kampf gegen den Terror. Die Welt, 16. Jan. www.welt.de/politik/deutschland/article136466953/Stellenabbau-schwaecht-Polizei-im-Kampf-gegen-den-Terror.html
  22. Gbla O (2006) Security sector reform under international tutelage in Sierra Leone. J. Int. Peacekeep. 13(1):78–93CrossRefGoogle Scholar
  23. Hood L (2006) Security sector reform in East Timor, 1999-2004. J. Int. Peacekeep. 13(1):60–77CrossRefGoogle Scholar
  24. Keohane D (2011) Lessons from EU peace operations. J. Int. Peacekeep. 15(1–2):200–217Google Scholar
  25. Krause K (2007) Towards a practical human security agenda (Policy Paper). Geneva Center for the Democratic Control of Armed Forces, GenevaGoogle Scholar
  26. Lange D (2013) Deutsch-deutscher Dienst in Namibia. Wie es zur einzigen Teilnahme beider deutscher Staaten an einer UN-Mission kam, V.N., 61(6):258–263Google Scholar
  27. Mackay A, Sedra M, Burt G (2011) Security sector reform in insecure environments: Learning from Afghanistan. J. Secur. Sect. Manage. 8(3):1–20Google Scholar
  28. MacRae R, Hubert D (2001) Human security and the new diplomacy: Protecting people, promoting peace. Montreal, Kingston, UNDP (1994), Human Development Report, Oxford, New YorkGoogle Scholar
  29. Merry SE (2011) Measuring the World. Indicators, Human Rights, and Global Governance. Curr. Anthropol. 52(S3):83–95CrossRefGoogle Scholar
  30. Natsios A (2010) The clash of the counter-bureaucracy and development. Center for Global Development, WashingtonGoogle Scholar
  31. OECD (2000) Results based management in the development co-operation agencies. A Review of Experiences, ParisGoogle Scholar
  32. Peake G (2009) A lot of talk but not a lot of action: the difficulty in implementing SSR in Timor-Leste. In: Born H, Schnabel A (Hrsg) Security sector reform in challenging environments. Geneva Centre for the Democratic Control of Armed Forces (DCAF), Geneva, S 213–238Google Scholar
  33. Puglierin J, Feyock S, van Diepen Y (2014) Ertüchtigen statt Wegsehen. Eine deutsche Initiative soll das Krisenmanagement der Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP) verbessern. Int. Politik 2(2014):60–65Google Scholar
  34. Scheye E (2010) Realism and pragmatism in security sector development. United States Institute of Peace (USIP), WashingtonGoogle Scholar
  35. Schnabel A, Farr V (2012) Back to the roots. Security sector reform and development. Lit, BerlinGoogle Scholar
  36. Sedra M (Hrsg) (2010) The future of security sector reform. Center for International Governance Innovation, WaterlooGoogle Scholar
  37. Steinmeier F-W, Schäuble W, (2008) Mehr Polizisten für Kabul, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (24.02.2008). http://www.wolfgang-schaeuble.de/mehr-polizisten-fuer-kabul-der-aufbau-in-afghanistan-geht-voran-eupol-fasst-tritt/
  38. Vereinte Nationen (2015) Hauptabteilung für Friedensmissionen. www.un.org/en/peacekeeping/documents/Yearly.pdf
  39. Wehe D (2014) Fachvortrag von Dieter Wehe, Inspekteur der Polizei des Landes Nordrhein-Westfalen, auf dem Fachkongress „10 Jahre Internationale Polizeimissionen“ am 13. Juni. 2014 in BonnGoogle Scholar
  40. World Development Report (2011) Conflict, Security and Development. World Bank, WashingtonGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Research Group International Public Administration, Geschwister-Scholl-Institut für PolitikwissenschaftLudwig-Maximilians-Universtität MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations