Advertisement

Exploring demographics – Transdisziplinäre Perspektiven zur Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel

  • Claudia Jooß
  • Frank Hees
  • Anja Richert
  • Sabina Jeschke
Chapter

Abstract

Als Gegenkonzept zu einer rein akademisch und disziplinär geprägten Wissenserzeugung kann die Produktion von Wissen im Anwendungskontext gesehen werden. Dabei werden die Interessen gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und politischer Akteure in den Forschungsprozess integriert (vgl. Jahn 2008: 22; Bergmann 2008: 7). Solchen transdisziplinären Perspektiven wird ein besonders positiver Einfluss auf die Wissensproduktion und Innovation unterstellt (vgl. van Rijnsoever und Hessels 2011: 463). Dieser Beitrag diskutiert ein grundlegendes Verständnis von Transdisziplinarität und beleuchtet die Vielfalt transdisziplinärer Konstellationen im Förderschwerpunkt „Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Zu Beginn wird das Verständnis von Innovationsfähigkeit im Kontext des demografischen Wandels aufgezeigt. Abschließend werden die Ziele und die Struktur des Sammelbandes erläutert.

Keywords:

Transdisziplinarität, Wissensproduktion, Innovationsfähigkeit, Demografischer Wandel, Integration, Förderschwerpunkt 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Balsiger, Philipp W. (2005): Transdisziplinarität. München.Google Scholar
  2. Becke, Guido; Bleses, Peter; Cernavin, Oleg; Ducki, Antje; Langhoff, Thomas; Jooß, Claudia; Klatt, Rüdiger; Nerdinger, Friedemann W. (2015): Einführungsbeitrag: Von den Handlungsfeldern der Förderschwerpunkt-Tagung zum Memorandum. In diesem Band.Google Scholar
  3. Bergers, Monika (2012): Multi-, Trans- und Interdisziplinarität. Eine exemplarische An-wendung der sozialen Netzwerkanalyse. Bachelorarbeit am Institut für Soziologie und am IMA/ZLW der RWTH Aachen.Google Scholar
  4. Bergmann, Matthias (2010): Methoden transdisziplinärer Forschung ein Überblick mit Anwendungsbeispielen. Campus, Frankfurt am Main.Google Scholar
  5. Bergmann, Matthias; Schramm, Engelbert (Hrsg.) (2008): Transdisziplinäre Forschung: integrative Forschungsprozesse verstehen und bewerten. Campus, Frankfurt am Main, New York.Google Scholar
  6. BMBF (2014): „Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel“. In: Projektträger für das Bundesministerium für Bildung und Forschung. Online unter: http://pt-ad.pt-dlr.de/de/279.php [08.09.2014].Google Scholar
  7. Bruce, Ann; Lyall, Catherine; Tait, Joyce; Williams, Robin (2004): Interdisciplinary integration in Europe – the case of the Fifth Framework programme. In: Futures, 36 (4), S. 457-470.CrossRefGoogle Scholar
  8. Frodeman, Robert (2010): The Oxford handbook of interdisciplinarity. Oxford, New York.Google Scholar
  9. Gibbons, Michael; Limoges, Camille; Nowotny, Helga; Schwartzman, Simon; Scott, Peter; Trow, Martin (1994): The new production of knowledge: the dynamics of science and research in contemporary societies. Sage, London.Google Scholar
  10. Jahn, Thomas (2008): Transdisziplinarität in der Forschungspraxis. In: Bergmann, Matthias (Hrsg.): Transdisziplinäre Forschung – Integrative Forschungsprozesse verstehen und bewerten. Campus, Frankfurt am Main, S. 21-38.Google Scholar
  11. Jeschke, Sabina; Vossen, René; Leisten, Ingo; Jooß, Claudia; Vaegs, Tobias (2013): Arbeit im demografischen Wandel – Strategien für das Arbeitsleben der Zukunft.Google Scholar
  12. Jooß, Claudia (2014): Gestaltung von Kooperationsprozessen interdisziplinärer Forschungsnetzwerke. Freigegebene Dissertation der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der RWTH Aachen University, (im Druck).Google Scholar
  13. Kopp, Ilona (2015): Politikgestaltung durch Forschungsförderung am Beispiel des Förderschwerpunktes Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel. In diesem Band.Google Scholar
  14. Lattuca, Lisa R. (2001): Creating Interdisciplinarity: Interdisciplinary Research and Teaching Among College and University Faculty. Vanderbilt.Google Scholar
  15. Leisten, Ingo (2012): Transfer Engineering in transdisziplinären Forschungsprojekten. Books on Demand, Norderstedt.Google Scholar
  16. Mittelstraß, Jürgen (2003): Transdisziplinarität – wissenschaftliche Zukunft und institutionelle Wirklichkeit. Konstanz.Google Scholar
  17. Mittelstraß, Jürgen (2005): Methodische Transdisziplinarität. In: Technikfolgenabschätzung. Theorie und Praxis, 14 (2), S. 18-23.Google Scholar
  18. Nowotny, Helga; Gibbons, Michael (2001): Re-Thinking Science – Knowledge and the Public in an Age of Uncertainty. Polity Press, Cambridge.Google Scholar
  19. Trantow, Sven (2011): Die Fähigkeit zur Innovation – Einleitung in den Sammelband. In: Jeschke, Sabina; Isenhardt, Ingrid; Hees, Frank; Trantow, Sven (2011): Enabling Innovation. Innovationsfähigkeit – deutsche und international perspektiven. Springer, Berlin, Heidelberg.Google Scholar
  20. Van Rijnsoever, Frank J.; Hessels, Laurens K. (2011): Factors associated with disciplinary and interdisciplinary research collaboration. In: Research Policy, 40 (3), S. 463‐472.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  • Claudia Jooß
    • 1
  • Frank Hees
    • 1
  • Anja Richert
    • 1
  • Sabina Jeschke
    • 1
  1. 1.IMA/ZLW & IfU der RWTH Aachen UniversityAachenDeutschland

Personalised recommendations