Advertisement

Der Arbeitsmarkt für Ingenieure

  • Elke Pohl
  • Bernd Fiehöfer
Chapter
  • 4k Downloads

Zusammenfassung

Im bundesdeutschen Durchschnitt kommen aktuell auf 1.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte knapp 27, die in einem Ingenieurberuf arbeiten. Das haben der Verein Deutsche Ingenieure (VDI) und das Institut der Deutschen Wirtschaft Köln in ihrem Ingenieurmonitor von Februar 2015 festgestellt. Zwischen dem vierten Quartal 2012 und dem zweiten Quartal 2014 ist die entsprechende Ingenieurberufsdichte um 1,8% gestiegen, was als Zeichen einer weiter zunehmenden Forschungs- und Wissensintensivierung der Beschäftigung zu interpretieren ist. Während in Bayern und Baden-Württemberg eine Vielzahl der Kreise und kreisfreien Städte eine überdurchschnittliche Beschäftigungsintensität der Ingenieurberufe aufweist, nimmt die entsprechende Dichte Richtung Norden tendenziell ab. Lediglich die niedersächsischen Beschäftigungshochburgen stechen positiv heraus, wobei Wolfsburg mit einer Ingenieurberufsdichte von 107 unangefochten den deutschlandweiten Spitzenplatz einnimmt. In Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt und Berlin hingegen kommen sämtliche Kreise nur auf unterdurchschnittliche Werte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Der/die Autor(en) 2016

Authors and Affiliations

  • Elke Pohl
    • 1
  • Bernd Fiehöfer
    • 2
  1. 1.Elke Pohl MedienserviceBerlinDeutschland
  2. 2.BerlinDeutschland

Personalised recommendations