Advertisement

Krisenanalysen

  • Julia Kiesow

Zusammenfassung

In der ursprünglichen Fassung der Vetospielertheorie geht Tsebelis von folgendem Zusammenhang aus: „If an exogenous shock occurs, a government with many veto players with big ideological distances among them cannot handle the situation and cannot agree on the necessary policies“ (Tsebelis 2002: 185). Dies würde bedeuten, dass sich Regierungen, die aus unterschiedlichen Parteien bestehen – wie beispielsweise die Regierungskoalition aus SPD und FDP in den siebziger Jahren –, nicht auf konkrete Krisenbekämpfungsmaßnahmen einigen könnten und Krisenerscheinungen somit ungehemmt blieben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für PolitikwissenschaftUniversität GießenGießenDeutschland

Personalised recommendations