Die EU als strukturelle Macht in Algerien

Part of the Politik und Gesellschaft des Nahen Ostens book series (PGNO)

Zusammenfassung

In diesem Kapitel kommt die vorliegende Untersuchung auf das im zweiten Kapitel vorgestellte Konzept der strukturellen Macht von Susan Strange zurück. Das Ziel dieses Kapitels ist es, einerseits eine theoretische Einordnung der EU-Politik in Algerien vorzunehmen und herauszuarbeiten, warum sich das erläuterte Konzept der strukturellen Macht für eine solche Einordnung besonders eignet. Darüber hinaus soll im Kontext dieser theoretischen Einordnung auch eine Antwort auf die am Ende des vorherigen Kapitels aufgeworfene Frage formuliert werden, wie die spezifische Ausrichtung der EU-Politik zu erklären ist, obwohl in Bezug auf den algerischen Kontext gesagt werden muss, dass diese Politik den erklärten Zielsetzungen der europäischen Seite entgegen steht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl für PolitikwissenschaftInstitut für Internationale PolitikHamburgDeutschland

Personalised recommendations