Excel und große Datenmengen

Chapter

Zusammenfassung

Das zweite Kapitel widmet sich unter der Überschrift „Excel und große Datenmengen“ dem grundsätzlichen Umgang von Excel mit numerischen und nichtnumerischen Daten. Denn bereits bei der Vorbereitung der Datenerfassung sollte man sich Gedanken machen über die Strukturierung der Tabelle, über den Platz, den man später für Auswertungen benötigt, über die Lesbarkeit der Daten. Schon ein Umbruch in der Überschriftenzeile kann dazu einen wichtigen Beitrag leisten.

Sollen viele Daten erfasst werden, dann hilft die bewährte Eingabemaske von Excel, die mit Tabulatortaste und Zahlenblock effektives Arbeiten ermöglicht. Ebenso wichtig wie das effektive Erfassen von Datenmengen ist die umfassende Kontrolle, das Suchen, Finden und Korrigieren von Eingabefehlern. Wichtigstes Excel-Instrument dafür ist – neben den bewährten Auskunftsfunktionen – der bewährte Excel-Filter.

Die Analyse erfasster Datenmengen beginnt sehr oft mit der Summenbildung, mit der Suche nach absoluten Häufigkeiten. Für derartige Abzählaufgaben ist es wiederum wichtig zu wissen, welche Unterschiede zwischen dem Abzählen numerischer und nichtnumerischer Daten bestehen. Wie man Datums- und Uhrzeitangaben abzählt, wird ebenfalls vorgeführt.

Literatur

  1. 1.
    Benker, H.: Wirtschaftsmathematik – Problemlösungen mit EXCEL. Vieweg-Verlag, Wiesbaden (2007)Google Scholar
  2. 2.
    Bourier, G.: Beschreibende Statistik. Gabler-Verlag, Wiesbaden (2013)Google Scholar
  3. 3.
    Duller, C.: Einführung in die Statistik mit EXCEL und SPSS: Ein anwendungsorientiertes Lehr- und Arbeitsbuch. Physica-Verlag, Heidelberg (2010)Google Scholar
  4. 4.
    Fahrmeir, L., Künstler, R., Pigeot, I., Tutz, G.: Statistik. Der Weg zur Datenanalyse. Springer-Verlag, Berlin (1997)Google Scholar
  5. 5.
    Fleischhauer, C.: EXCEL in Naturwissenschaft und Technik. Addison Wesley Verlag, München (1998)Google Scholar
  6. 6.
    Jeschke, E., Pfeifer, E., Reinke, H., Unverhau, S., Fienitz, B.: Excel: Formeln und Funktionen. O’Reilly-Verlag, Köln (2014)Google Scholar
  7. 7.
    Leiner, B.: Grundlagen statistischer Methoden. Oldenbourg-Verlag, München Wien (1995)Google Scholar
  8. 8.
    Monka, M., Schöneck, N., Voß, W.: Statistik am PC – Lösungen mit Excel. Hanser Fachbuchverlag, München (2008)Google Scholar
  9. 9.
    Sauerbier, T., Voss, W.: Kleine Formelsammlung Statistik. Carl Hanser Verlag, München (2008)Google Scholar
  10. 10.
    Schells, I.: Excel im Allgemeinen. O’Reilly-Verlag, Köln (2005)Google Scholar
  11. 11.
    Schira, J.: Statistische Methoden der VWL und BWL. Pearson-Verlag, München (2005)Google Scholar
  12. 12.
    Schnell, R.: Graphisch gestützte Datenanalyse. Oldenbourg- Verlag, München, Wien (1994)Google Scholar
  13. 13.
    Schuster, H.: Professionelle Datenauswertung mit Pivot. VNR-Verlag für die deutsche Wirtschaft, Bonn (2009)Google Scholar
  14. 14.
    Untersteiner, H.: Statistik – Datenauswertung mit Excel und SPSS. Verlag UTB, Stuttgart (2007)Google Scholar
  15. 15.
    Zwerenz, K.: Statistik verstehen mit EXCEL. Oldenbourg-Verlag, München Wien (2001)Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Stendal-UenglingenDeutschland

Personalised recommendations