Einfache Varianzanalyse nicht verbundener Stichproben

Chapter

Zusammenfassung

Das vorliegende Buch kann und will sich nicht der Aufgabe stellen, modernste und anspruchsvollere Methoden der entwickelten mathematischen Statistik vorzustellen. Dazu reicht einerseits der Umfang keinesfalls aus, und andererseits versagt dann das bisher durchgängig genutzte Hilfsmittel Microsoft Excel.

Deshalb ist in das Kapitel 9 nur noch eine einführende Ergänzung zu den in den Kapiteln 6 bis 8 vorgestellten Lösungen statistischer Grundaufgaben zum Thema „Einfache Varianzanalyse nicht verbundener Stichproben“ aufgenommen worden.

Die Varianzanalyse beschäftigt sich mit dem Vergleich vieler Erwartungswerte, sie besitzt ein eigenes Vokabular, man spricht dort nicht von Stichproben, sondern von Gruppen.

Mit Excel ist es möglich, sowohl das elementare Vorgehen bei der einfachen Varianzanalyse schildern zu können, als auch mit einem guten Werkzeug schnell zur Entscheidung kommen zu können.

Das soll allen Leserinnen und Lesern die Möglichkeit geben, die Vorgehensweise der einfachen Varianzanalyse im Detail nachvollziehen zu können – das ist immer günstiger, als nur nüchterne Ergebniswerte einer Statistik-Software ohne Hintergrundwissen zur Kenntnis nehmen zu müssen.

Literatur

  1. 1.
    Bamberg, G., Baur, F., Krapp, M.: Statistik. Oldenbourg-Verlag, München (2006)Google Scholar
  2. 2.
    Beyer, G., Hackel, H., Pieper, V., Tiedge, J.: Wahrscheinlichkeitsrechnung und mathematische Statistik. Teubner-Verlag, Stuttgart, Leipzig (1999)Google Scholar
  3. 3.
    Bortz, J., Schuster, C.: Statistik für Human- und Sozialwissenschaftler. Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg (2010)Google Scholar
  4. 4.
    Bourier, G.: Wahrscheinlichkeitsrechnung und schließende Statistik. Gabler-Verlag, Wiesbaden (2002)Google Scholar
  5. 5.
    Christoph, G., Hackel, H.: Starthilfe Stochastik. Teubner-Verlag, Stuttgart, Leipzig, Wiesbaden (2002)Google Scholar
  6. 6.
    Clauß, G., Finze, F.-R., Partzsch, L.: Statistik. Für Soziologen, Pädagogen, Psychologen und Mediziner. Verlag Harri Deutsch, Frankfurt a. M. (2002)Google Scholar
  7. 7.
    Gehring, U., Weins, C.: Grundkurs Statistik für Politologen und Soziologen. VS Verlag, Wiesbaden (2009)Google Scholar
  8. 8.
    Göhler, W.: Höhere Mathematik – Formeln und Hinweise. Verlag Harri Deutsch, Thun und Frankfurt am Main (2011)Google Scholar
  9. 9.
    Kühnel, S., Krebs, D.: Statistik für die Sozialwissenschaften. Rowohlt-Verlag, Reinbek bei Hamburg (2001)Google Scholar
  10. 10.
    Leiner, B.: Grundlagen statistischer Methoden. Oldenbourg-Verlag, München Wien (1995)Google Scholar
  11. 11.
    Luderer, B., Nollau, V., Vetters, K.: Mathematische Formeln für Wirtschaftswissenschaftler. Vieweg-Verlag, Wiesbaden (2011)Google Scholar
  12. 12.
    Matthäus, H., Matthäus, W.-G.: Mathematik für BWL-Bachelor. Springer-Gabler-Verlag, Wiesbaden (2015)Google Scholar
  13. 13.
    Monka, M., Schöneck, N., Voß, W.: Statistik am PC – Lösungen mit Excel. Hanser Fachbuchverlag, München (2008)Google Scholar
  14. 14.
    Papula, L.: Mathematik für Ingenieure und Naturwissenschaftler. Vieweg+Teubner-Verlag, Wiesbaden (2008)Google Scholar
  15. 15.
    Reiter, G., Matthäus, W.-G.: Marketing-Management mit EXCEL. Oldenbourg-Verlag, München (1998)Google Scholar
  16. 16.
    Reiter, G., Matthäus, W.-G.: Marktforschung und Datenanalyse mit EXCEL. Oldenbourg-Verlag, München (1996)Google Scholar
  17. 17.
    Sauerbier, T., Voss, W.: Kleine Formelsammlung Statistik. Carl Hanser Verlag, München (2008)Google Scholar
  18. 18.
    Schira, J.: Statistische Methoden der VWL und BWL. Pearson-Verlag, München (2005)Google Scholar
  19. 19.
    Storm, R.: Wahrscheinlichkeitsrechnung, mathematische Statistik und statistische Qualitätskontrolle. Hanser-Verlag, München (2007)Google Scholar
  20. 20.
    Untersteiner, H.: Statistik – Datenauswertung mit Excel und SPSS. Verlag UTB, Stuttgart (2007)Google Scholar
  21. 21.
    Wewel, M.: Statistik im Bachelor-Studium der BWL und VWL. Pearson-Verlag, München (2006)Google Scholar
  22. 22.
    Zwerenz, K.: Statistik. Oldenbourg-Verlag, München, Wien (2001)Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Stendal-UenglingenDeutschland

Personalised recommendations