Advertisement

Projekte auf Kurs halten

Chapter
  • 55k Downloads

Zusammenfassung

Mit der Verabschiedung der Baseline beginnt die Durchführungsphase und das Thema Konfigurations- und Änderungsmanagement nimmt an Bedeutung zu. Änderungen sollen nur im Rahmen eines geordneten Prozesses erfolgen. Konfigurationen müssen besonders bei großen technischen Projekten sorgfältig überwacht werden. Aber auch in kleinen Projekten oder in solchen, die nicht primär technische Produkte entwickeln, hilft der Grundgedanke des Konfigurationsmanagements, das Projekt auf Kurs zu halten. Weitere Themen für die wirkungsvolle Steuerung von Projekten sind die Messung des Projektfortschritts und die Prognosen, die daraus abgeleitet werden können. Reviews und Statussitzungen spielen in diesem Zusammenhang eine besondere Rolle. In ihnen wird der aktuelle Stand geprüft. Ergebnisse werden abgenommen und die folgende Phase wird freigegeben. Für den Fall, dass die Prüfung eine Abnahme nicht zulässt, werden Entscheidungen getroffen, welche Maßnahmen eingeleitet werden sollen. Mögliche Steuerungsmaßnahmen und ihre Fernwirkung bilden den Schluss dieses Hauptkapitels.

Literatur

  1. Bea, F., Scheurer, S., & Hesselmann, S. (2011). Projektmanagement (2., überarb. und erweitere Aufl.). Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  2. Campbell, M. (2009). Communication skills for project managers. New York: Amacom.Google Scholar
  3. DIN 69901-4:2009-01. (2009). Projektmanagement - Projektmanagementsysteme. Teil 4: Daten, Datenmodell. (DIN Deutsches Institut für Normung e. V., Hrsg.) Berlin: Beuth.Google Scholar
  4. DIN 69901-5:2009-01. (2009). Projektmanagement - Projektmanagementsysteme. Teil 5: Begriffe. (DIN Deutsches Institut für Normung e. V., Hrsg.) Berlin: Beuth.Google Scholar
  5. DIN EN ISO 9001:2008-12. (2008). Qualitätmanagementsysteme - Anforderungen (ISO 9001:2008); Dreisprachige Fassung EN ISO 9001:2008. (DIN Deutsches Institut für Normung e. V., Hrsg.) Berlin: Beuth.Google Scholar
  6. DIN EN ISO 9004:2009-12. (2009). Leiten und Lenken für den nachhaltigen Erfolg einer Organisation - Ein Qualitätsmanagementansatz (ISO 9004:2009); Dreisprachige Fassung EN ISO 9004:2009. (DIN Deutsches Institut für Normung e. V., Hrsg.) Berlin: Beuth.Google Scholar
  7. DIN ISO 10005:2009. (2009). Qualitätsmanagementsysteme - Leitfaden für Qualitätsmanagementpläne (ISO 10005:2005). (DIN Deutsches Institut für Normung e. V., Hrsg.) Berlin: Beuth.Google Scholar
  8. DIN ISO 10007:2004-12. (2004). Qualitätmanagement - Leitfaden für Konfigurationsmanagement (ISO 10007:2003). (DIN Deutsches Institut für Normung e. V., Hrsg.) Berlin: Beuth.Google Scholar
  9. E DIN ISO 21500:2013-06. (2013). Leitlinien Projektmanagement (Entwurf) (ISO 21500:2012).Google Scholar
  10. ESA European Space Agency for the members of ECSS. (2009a). ECSS-M-ST-10C Rev.1 Space project management. Configuration and information management. European Cooperation for Space Standardization. Noordwijk: ESA Requirements and Standards Division.Google Scholar
  11. ESA European Space Agency for the members of ECSS. (2009b). ECSS-M-ST-10C Rev.1 Space project management. Project planning and implementation. European Cooperation for Space Standardization. Noordwijk: ESA Requirements and Standards Division.Google Scholar
  12. Fiedler, R. (2014). Controlling von Projekten (6. Aufl.). Wiesbaden: Springer Vieweg.Google Scholar
  13. Friedrich, B. (2014). PRINCE2 kurz und bündig (3. Aufl.). Dreieich: COPARGO.Google Scholar
  14. GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. (2013). ICB – IPMA Competence Baseline – in der Fassung als Deutsche NCB – National Competence Baseline Version 3.0 – der PM-ZERT Zertifizierungsstelle der GPM e. V. (G. D. Projektmanagement, Hrsg.) Nürnberg: GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement.Google Scholar
  15. Gunkel, C. (27. Januar 2011). „Challenger“-Katastrophe. „Offensichtlich eine Fehlfunktion“. Spiegel Online. http://www.spiegel.de/einestages/challenger-katastrophe-a-947020.html. Zugegriffen: 21. April 2015.
  16. Hab, G., & Wagner, R. (2013). Projektmanagement in der Automobilindustrie (4., überarb. und aktualisierte Aufl.). Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  17. INCOSE Systems Engineering. (2012). INCOSE Systems Engineering Handbuch, Version 3.2.2. München: GfSE SE Handbuch Arbeitsgruppe Gesellschaft für Systems-Engineering e. V. German Chapter of INCOSE.Google Scholar
  18. Larson, E., & Gray, C. (2014). Project management the managerial process (6. Aufl.). New York: McGraw-Hill Education.Google Scholar
  19. Lipke, W. (2006). Earned schedule. An extension to earned value management. www.earnedschedule.com. Zugegriffen: 27. April 2015.
  20. Madauss, B. (1990). Handbuch Projektmanagement (6., überarb. und erweiterte Aufl.). Stuttgart: C. E. Poeschl.Google Scholar
  21. Motzel, E. (2010). Projektmanagement Lexikon (2., aktualisierte Aufl.). Weinheim: Wiley-VCH.Google Scholar
  22. Nagel, K. (2012). Professionelle Projektkommunikation. Wien: Linde.Google Scholar
  23. PMI Project Management Institute. (2011). Practice standard for earned value management (2. Aufl.). Newton Square: Project Management Institute.Google Scholar
  24. PMI Project Management Institute. (2013a). A guide to the project management body of knowledge (PMBOK® Guide) – Fifth Edition. Newton Square: Project Management Institute.Google Scholar
  25. Saynisch, M. (2012). Konfiguration und Änderungen. In M. Gessler (Hrsg.), Kompetenzbasiertes Projektmanagement (PM3) (5. Aufl., Bd. 1 und 3, S. 523–550 und 1719–1757). Nürnberg: GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V.Google Scholar
  26. Schelle, H. (2014). Projekte zum Erfolg führen. Projektmanagement systematisch und kompakt (7., überarb. Aufl.). München: Beck-Wirtschaftsberater im dtv.Google Scholar
  27. Scheuring, H. (2013). Der www-Schlüssel zum Projektmanagement (6., überarb. Aufl.). Zürich: Orell Füssli.Google Scholar
  28. Steven, M. (2015). Gabler Wirtschaftslexikon, Stichwort: Lernkurve. (Springer Gabler Verlag, Herausgeber) http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/9292/lernkurve-v6.html. Zugegriffen: 9. Mai 2015.
  29. Tumuscheit, K. (2014). Überleben im Projekt. 10 Projektfallen und wie man sie umgeht. München: Redline.Google Scholar
  30. Wanner, R. (2007). Earned Value Management. So machen Sie Ihr Projektcontrolling noch effektiver (2. Aufl.). Norderstedt: Books on Demand.Google Scholar
  31. Wiener, N. (1950). The human use of human beings – cybernetics and society. Boston: Houghton Mifflin.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät WirtschaftswissenschaftenHochschule BremenBremenDeutschland
  2. 2.StuhrDeutschland

Personalised recommendations