Advertisement

Soziale Arbeit gut organisieren – am Beispiel des Allgemeinen Sozialdienstes (ASD)

  • Stefan Busse
  • Gudrun Ehlert
Chapter
Part of the Edition Professions- und Professionalisierungsforschung book series (EPP, volume 6)

Zusammenfassung

Stefan Busse und Gudrun Ehlert zeichnen die aktuellen Diskussionen um die Organisationsformen der professionellen Sozialen Arbeit im Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) nach. Im Zentrum steht dabei die Einführung eines neuen Modells der Ablauforganisation, des Eingangs- und Fallmanagements mit flankierend eingeführten Steuerungsinstrumenten in zahlreichen ASDs. Am empirischen Beispiel einer Organisationsevaluation eines Allgemeinen Sozialdienstes werden relevante Problemdimensionen herausgefiltert und anhand von Hypothesenclustern diskutiert. Dabei plädieren der Autor und die Autorin dafür drei Systemebenen analytisch zu unterscheiden, um unterschiedliche Wirkzusammenhänge von Faktoren eines Ge- oder Misslingens einer guten ASD-Arbeit, mithin professionellen Handelns nachvollziehen zu können. Damit greifen sie die Frage nach dem professionellen Organisieren Sozialer Arbeit auf.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Quellen

  1. Brief der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ASD-Abteilungen an Herrn Senator Scheele vom 27.02.2012. http://www.buendnis-jugendhilfe.de/bilder/pdf/jus_it.pdf.
  2. Brief der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ASD-Abteilungen an Herrn Senator Scheele vom 24.08.2012. Jus-IT versus Fallarbeit. http://www.buendnis-jugendhilfe.de/bilder/pdf/jus_it.pdf.
  3. Bode, I./ Turba, H. (2014): Organisierter Kinderschutz in Deutschland. Strukturdynamiken und Modernisierungsparadoxien. Springer VS. Wiesbaden.Google Scholar
  4. Busse, S./ Ehlert, G. (2015): Durchführung einer Evaluationsstudie im Rahmen der Umstrukturierung des Allgemeinen Sozialdienstes im AfJFB im Jugendamt der Stadt Leipzig in Fortsetzung der Studie „Organisationale Veränderung und Professionalität – am Beispiel der Umstrukturierung eines ASD“. Fakultät soziale Arbeit Hochschule Mittweida, unveröffentlicht.Google Scholar
  5. DBSH (2011): Stellungnahme des DBSH zur aktuellen Situation des Hamburger ASDs vom 26. Juli 2011. http://dbsh-hamburg.de/2011/07/stellungnahme-des-dbsh-zur-aktuellen-situation-des-hamburger-asds/.
  6. Enders, S. (2013): Das Jugendamt im Spiegel der Medien. Zerrbild zwischen Verantwortung und Versagen? Beltz Juventa. Weinheim und Basel.Google Scholar
  7. Fachanweisung Allgemeiner Sozialer Dienst vom 27. März 2009. http://www.hamburg.de/contentblob/1404460/data/fachanweisung-asd-2009-03-27.pdf.
  8. Gresse, D. (1994): Der ASD als „Organisationsproblem“. In: Textor, M. R. (Hrsg.) Allgemeiner Sozialdienst. Ein Handbuch für soziale Berufe, 43-51, Edition Sozial Beltz.Google Scholar
  9. Gilbert, N./ Parton, N./ Skivenes, M. (2011): Child Protection Systems: International Trends and Orientations, Oxford University Press. New York.CrossRefGoogle Scholar
  10. Gissel-Palkovich, I. (2011): Lehrbuch Allgemeiner Sozialer Dienst – ASD : Rahmenbedingungen, Aufgaben und Professionalität. Juventa.Google Scholar
  11. Gissel-Palkovich, I./ Rädler, R./ Schubert, H./ Stegt, J. (2010a): Der Allgemeine Sozialdienst (ASD) im Wandel – ein Praxisvergleich. Teil 1: Das Projektdesign. Untersuchungen von Beispielen gelingender ASD-Praxis. Auszüge aus dem Abschlussbericht. Fachhochschule Kiel und Fachhochschule Köln. http://www.f01.fh-koeln.de/imperia/md/content/www_srm/projekte/projektdesign_der_vertieften_untersuchung.pdf
  12. Gissel-Palkovich, I./ Rädler, R./ Schubert, H./ Stegt, J. (2010b): Der Allgemeine Sozialdienst (ASD) im Wandel – ein Praxisvergleich. Teil 2: Erste Ergebnisse. Untersuchungen von Beispielen gelingender ASD-Praxis. Auszüge aus dem Abschlussbericht. Fachhochschule Kiel und Fachhochschule Köln. http://www.f01.fh-koeln.de/imperia/md/content/www_srm/projekte/ergebnisse_der_vertieften_untersuchung.pdf
  13. Gissel-Palkovich,I./Schubert, H. (2015): Der Allgemeine Soziale Dienst unter Reformdruck. Interaktions- und Organisationssysteme im Wandel. Forschung aus der Hans-Böckler-Stiftung, Bd. 172, edition sigma. Nomos. Baden-Baden.Google Scholar
  14. Maly, D. (2006): Die Dilemmata des Allgemeiner Sozialdienstes … und wie man sie auflöst. In: Unsere Jugend, 58. Jahrgang, S. 355–360.Google Scholar
  15. Merchel, J. (2012): Teamstrukturen und Leitung im ASD, in: Merchel, Joachim (Hrsg.): Handbuch Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD): Ernst Reinhardt Verlag. München, Basel. S. 65–76.Google Scholar
  16. Neuffer, M. (2010): ASD in Hamburg im Aufbruch oder in Aufruhr? Stellungnahmen zur Fachanweisung Allgemeinen Sozialdienst der BSG. Forum für Kinder- und Jugendarbeit 1/2010, S. 36–39.Google Scholar
  17. Neuffer, M. (2012): Hamburger Jugendhilfe auf dem Irrweg. Mehr Kontrolle, mehr Bürokratie – statt mehr Zeit für Gründlichkeit und mehr Fachlichkeit. Stellungnahme zur Diskussion und Entwicklung der Kinder- und Jugendhilfe in Hamburg vom 13.2.2012.Google Scholar
  18. Landes, B./ Keil, E. (2012): Organisatorische Verortung des ASD. In: Merchel, Joachim (Hrsg.): Handbuch Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD): Ernst Reinhardt Verlag. München, Basel. S. 34–46.Google Scholar
  19. Ley, T. (2010): „Unser Schreibzeug arbeitet mit unseren Gedanken.“ Oder: Zur Konstruktion des sozialpädagogischen Falles in computerisierten Arbeitsumgebungen. In: Cleppien, G./ Lerche, U. (Hrsg.): Soziale Arbeit und Medien, VS-Verlag. Wiesbaden. S. 219–233.CrossRefGoogle Scholar
  20. Szlapka, M. (2008): Und noch einmal: Leistungsgrenzen + Entwicklungsperspektiven des ASD. Abschlussdiskussion. In: Verein für Kommunalwissenschaften e. V. (Hrsg.). a. a. O., S. 89–98.Google Scholar
  21. Universität Koblenz-Landau (2012): Lagebild der Organisationsstrukturen und –kulturen der Allgemeinen Sozialen Dienste der Kinder- und Jugendhilfe in den Bezirksämtern der Freien und Hansestadt Hamburg. Bericht vom 25. Juni 2012. Prof. Dr. Schrapper, http://www.hamburg.de/infos-fuer-fachkraefte/3546924/bericht-lagebild-asd/.
  22. van Santen, E./ Zink G. (2003): Der Allgemeine Soziale Dienst zwischen Jugendamt und Eigenständigkeit – Empirische Daten zur organisatorischen Verankerung in den Kommunen. In. NDV- Berichte, S. 25–33.Google Scholar
  23. Verein für Kommunalwissenschaften e. V. (Hrsg.) (2008): Konzepte der Personalbemessung + Qualitätsstandards des ASD. Dokumentation der Fachtagung am 03. und 04. April 2008 in Berlin. Aktuelle Beiträge zur Kinder- und Jugendhilfe 67. Berlin.Google Scholar
  24. Weihrauch, B. (2008): Wie Sie den ASD modernisieren können – Eingangs- und Fallmanagement als Organisationsprinzip. In. Verein für Kommunalwissenschaften e. V. (Hrsg.). a. a. O., S. 37–49.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.MittweidaDeutschland

Personalised recommendations