Advertisement

Effektiver Unterricht über die Europäische Union – Ergebnisse einer Studie zur Schülerperzeption von Politikunterricht

  • Georg WeißenoEmail author
  • Barbara Landwehr
Chapter

Zusammenfassung

Die Studie untersucht die Wirksamkeit des Politikunterrichts aus der Schülersicht. Der Wissenszuwachs von 1071 Schüler/-innen der 9. & 10. Klassen über die Europäische Union wird in Versuchs- und Kontrollgruppen erhoben. Als theoretischer Bezug dient das Kompetenzmodell von Detjen et al. (Politikkompetenz – ein Modell. Wiesbaden: Springer VS, 2012). Untersucht werden die Kompetenzdimensionen Fachwissen und Motivation über das leistungsbezogene Selbstkonzept. Zusätzlich sind die Tiefenstruktur des Unterrichts über die konstruktive Unterstützung und kognitive Aktivierung sowie das Kontextmerkmal der sozialen Eingebundenheit aus Schülersicht erhoben. Wissen und Selbstkonzept hängen positiv zusammen. Der kognitiv aktivierende Unterricht hat einen positiven Effekt auf die Leistung und soziale Eingebundenheit auf das Selbstkonzept. Kognitiv aktivierender Unterricht und die wahrgenommene konstruktive Unterstützung der Lehrkraft korrelieren unter Kontrolle des Wissens hoch miteinander.

Literatur

  1. Batzel, A., Bohl, T., Kleinknecht, M., Leuders, T., Ehret, C., Haug, R., & Holzäpfel, L. (2013). Kognitive Aktivierung im Unterricht mit leistungsschwächeren Schülerinnen und Schülern. In U. Riegel & K. Macha (Hrsg.), Videobasierte Kompetenzforschung in den Fachdidaktiken (S. 97–113). Münster: Waxmann.Google Scholar
  2. Bos, W., Strietholt, R., Goy, M., Stubbe, T. C., Tarelli, I., & Hornberg, S. (2010). IGLU 2006. Dokumentation der Erhebungsinstrumente. Münster: Waxmann.Google Scholar
  3. Buhl, M. (2003). Schulqualität und politische Sozialisation. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 23(4), 385–398.Google Scholar
  4. Detjen, J. (2004). Europäische Unübersichtlichkeiten. In G. Weißeno (Hrsg.), Europa verstehen lernen (S. 126–143). Schwalbach/Ts.: Wochenschau.Google Scholar
  5. Detjen, J., Massing, P., Richter, D., & Weißeno, G. (2012). Politikkompetenz – ein Modell. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  6. Fischer, K. G. (1975). Über die Möglichkeiten einer Europäisierung der politischen Bildung an Europas Schulen. Politische Didaktik, Probeheft.Google Scholar
  7. Goll, T., Richter, D., Weißeno, G., & Eck, V. (2010). Politisches Wissen von Schüler/-innen mit und ohne Migrationshintergrund (POWIS-Studie). In G. Weißeno (Hrsg.), Bürgerrolle heute. Migrationshintergrund und politisches Lernen (S. 21–48). Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.Google Scholar
  8. Grob, U. (2007). Schulklima und politische Sozialisation. Hat das perzipierte soziale Klima einen nachhaltigen Einfluss auf die Entwicklung von politischem Interesse und Toleranz? Zeitschrift für Pädagogik, 53(6), 774–799.Google Scholar
  9. Gruehn, S. (2000). Unterricht und schulisches Lernen. Schüler als Quellen der Unterrichtsbeschreibung. Münster: Waxmann.Google Scholar
  10. Hagemann, C. (1986). Das Projekt. In B. Jansen & W. Sander (Hrsg.), Europa in der Schule (S. 33–45). Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.Google Scholar
  11. Hattie, J. (2013). Lernen sichtbar machen. Baltmannsweiler: Schneider.Google Scholar
  12. Helmke, A. (2012). Unterrichtsqualität und Lehrerprofessionalität. Diagnose, Evaluation und Verbesserung des Unterrichts (4. Aufl.). Seelze: Klett-Kallmeyer.Google Scholar
  13. Klauer, K. J., & Leutner, D. (2012). Lehren und Lernen (2. Aufl.). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  14. Klieme, E., & Rakoczy, K. (2003). Unterrichtsqualität aus Schülerperspektive. In J. Baumert, C. Artelt, E. Klieme, M. Neubrand, M. Prenzel, U. Schiefele, W. Schneider, K.-J. Tillmann, & M. Weiß (Hrsg.), PISA 2000. Ein differenzierter Blick auf die Länder der Bundesrepublik Deutschland (S. 333–359). Opladen: Leske + Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  15. Kunter, M., & Baumert, J. (2008). Schuleffekte. In W. Schneider & M. Hasselhorn (Hrsg.), Handbuch der pädagogischen Psychologie (S. 527–538). Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  16. Kunter, M., & Trautwein, U. (2013). Psychologie des Unterrichts. Paderborn: Schöningh.Google Scholar
  17. Lipowsky, F. (2009). Unterricht. In E. Wild & J. Möller (Hrsg.), Pädagogische Psychologie (S. 73–102). Berlin: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  18. Manzel, S., & Gronostay, D. (2013). Videografie im Politikunterricht – Erste Ergebnisse einer Pilotstudie zu domänenspezifischen Basisdimensionen. In U. Riegel & K. Macha (Hrsg.), Videobasierte Kompetenzforschung in den Fachdidaktiken (S. 198–215). Münster: Waxmann.Google Scholar
  19. Massing, P. (2004). Bürgerleitbilder – Anknüpfungspunkte für eine europazentrierte Didaktik des Politikunterrichts. In G. Weißeno (Hrsg.), Europa verstehen lernen (S. 144–157). Schwalbach/Ts.: Wochenschau.Google Scholar
  20. Mickel, W. W. (1991). Lernfeld Europa. Didaktik zur europäischen Erziehung. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  21. Oberle, M. (2012). Politisches Wissen über die Europäische Union. Subjektive und objektive Politikkenntnisse von Jugendlichen. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  22. Oberle, M., & Forstmann, J. (2014). Professionalisierung von Fachlehrer/innen im Bereich der politischen EU-Bildung. In D. Lange & T. Oeftering (Hrsg.), Politische Bildung als Lebenslanges Lernen. Schriftenreihe der GPJE (S. 160–170). Schwalbach/Ts.: Wochenschau.Google Scholar
  23. Richter, D. (2004). Doing European statt Europäische Identität als Ziel politischer Bildung. In G. Weißeno (Hrsg.), Europa verstehen lernen (S. 172–184). Schwalbach/Ts.: Wochenschau.Google Scholar
  24. Renner, G. (1979). Europa im Unterricht der Sekundarstufe I. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.Google Scholar
  25. Schmid, C. (2003). Fördert der Schulunterricht an Gymnasien das politische Interesse von Jugendlichen? Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 23(4), 371–384.Google Scholar
  26. Schmuck, O. (1991). Europäische Aspekte von politischer Bildung. In Bundeszentrale für politische Bildung (Hrsg.), Politische Bildung für Europa (S. 319–337). Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.Google Scholar
  27. Schulz, W., Ainley, J., & Fraillon, J. (2011). ICCS 2009. Technical Report. Amsterdam: International Association for the Evaluation of Educational Achievement.Google Scholar
  28. Watermann, R. (2003). Diskursive Unterrichtsgestaltung und multiple Zielerreichung im politisch bildenden Unterricht. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 23(4), 356–370.Google Scholar
  29. Weißeno, G., Detjen, J., Juchler, I., Massing, P., & Richter, D. (2010). Konzepte der Politik – ein Kompetenzmodell. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.Google Scholar
  30. Weißeno, G., & Eck, V. (2013). Wissen, Selbstkonzept und Fachinteresse. Ergebnisse einer Interventionsstudie zur Politikkompetenz. Münster: Waxmann.Google Scholar
  31. Weißeno, G., Weschenfelder, E., & Oberle, M. (2013). Empirische Ergebnisse zur Professionalität von Politiklehrer/-innen. In D. Richter & K. P. Hufer (Hrsg.). Politische Bildung als Profession (S. 187–202). Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.Google Scholar
  32. Weschenfelder, E. (2014). Professionelle Kompetenz von Politiklehrkräften – Eine Studie zu Wissen und Überzeugungen. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für PolitikwissenschaftPädagogische Hochschule KarlsruheKarlsruheDeutschland

Personalised recommendations