Aspekte der Musikindustrie auf die Bankenindustrie übersetzt

Chapter
Part of the FOM-Edition book series (FOMEDITION)

Zusammenfassung

Die Musikindustrie hat sich durch die Digitalisierung stark gewandelt. CD-Läden sind verschwunden, und der Umsatz der gesamten Industrie hat sich halbiert. Neue Anbieter mit neuen, digitalen Geschäftsmodellen sind in den Markt eingedrungen und gewinnen laufend an Marktanteilen. Der Online-Anteil der verkauften Musik wächst stetig. Eine ähnliche Entwicklung, wenn auch um ein paar Jahre versetzt, ist in der Bankenindustrie zu beobachten. Die Marktentwicklung und einzelne Beispiele von neuen Dienstleistungen, die es in der Musikindustrie bereits gibt, werden auf die Bankenindustrie extrapoliert. Beispiele von neuen Netzwerken, Kundenerlebnis, ubiquitäre Verknüpfung, Playlists, Direct-to-Fan, Prosument und Shuffle-Taste werden für die Musikindustrie erläutert und auf die Bankenindustrie übertragen. Einige Ansätze gibt es schon, andere sind vorstellbar.

Literatur

  1. BBC. (2013, Sept. 4). Ministry of sound sues spotify. http://www.bbc.com/news/entertainment-arts-23956750. Zugegriffen: 16. Aug. 2014.
  2. BVMI. (2012). Musikindustrie in Zahlen 2012. http://www.musikindustrie.de/uploads/media/Jahrbuch_BVMI_2012.pdf. Zugegriffen: 16. Aug. 2014.
  3. IFPI. (2013). IFPI Digital Music Report 2013 – Engine of a digital world. http://www.ifpi.org/downloads/dmr2013-full-report_english.pdf. Zugegriffen: 16. Aug. 2014.
  4. IFPI. (2014, April). Recording Industry in Numbers. The recorded music market in 2013. http://rin.ifpi.org/. Zugegriffen: 18. Aug. 2014.
  5. Miclet, F. (o. J.). The European music sector. State of play, challenges and ways ahead. European music office. http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&frm = 1&source=web&cd = 2&ved = 0CDEQFjAB&url=http%3A%2F%2Fwww.europarl.europa.eu%2Fdocument%2Factivities%2Fcont%2F201304 % 2F20130430ATT65473 % 2F20130430ATT65473EN.pptx&ei = 5Z_xU_SrM8m47Aam4IDoAQ&usg=AFQjCNFrJ7Kxa4zKTG8BuQtl-xr9nFgigg. Zugegriffen: 18. Aug. 2014.Google Scholar
  6. Moneycab | 2011" type="Other">moneycab. (2011, Mai 24). Online-Kunden sind die besseren Kunden. http://www.moneycab.com/mcc/2011/05/24/studie-online-kunden-sind-die-besseren-kunden/. Zugegriffen: 16. Aug. 2014.
  7. Peis, A. (2008, März 16). Trent Reznor: ,In Rainbows‘ promotion was ,insincere‘. http://www.ateaseweb.com/2008/03/16/trent-reznor-in-rainbows-promotion-was-insincere/. Zugegriffen: 16. Aug. 2014.
  8. Roland Berger. (2013, Okt.). Die Zukunft des Retail Bankings in Europa. http://www.rolandberger.de/media/pdf/Roland_Berger_Zukunft_Retail_Banking_Europa_20131011.pdf. Zugegriffen: 16. Aug. 2014.
  9. Rowan, D. (2014, May). The wired 100, Daniel Ek. WIRED, UK Ausgabe.Google Scholar
  10. Statista. (2014). Entwicklung der Gesamterträge im deutschen Retail Banking in den Jahren 2001 bis 2015 (in Milliarden Euro). http://de.statista.com/statistik/daten/studie/234403/umfrage/ertraege-im-deutschen-retail-banking/. Zugegriffen: 16. Aug. 2014.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.BaselSchweiz

Personalised recommendations