Deutschland und Europa

Grundzüge der Außenpolitik Genschers 1989 bis 1992
  • Gerhard A. Ritter
Chapter
Part of the Akteure der Außenpolitik book series (AKAU)

Zusammenfassung

Hans-Dietrich Genscher gilt für die Zeitgenossen, die Historiker und Politikwissenschaftler als genialer Taktiker, der in der Innen- wie in der Außenpolitik sich geschickt an die jeweilige Situation anpasste und über die von ihm sorgfältig gepflegten Netzwerke aufgrund persönlicher Beziehungen und seiner guten Kontakte zu den Medien seine Politik verfolgte, dem aber – etwa im Unterschied zu Egon Bahr – ein strategisches Grundkonzept fehlte. Diese Auff assung übersieht jedoch, dass er in seiner Außenpolitik beharrlich, wenn auch nicht ohne die von der jeweiligen Machtkonstellation bedingten Umwege, vier zentrale Ziele verfolgte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Arnim, J. von. (2012). Zeitnot. Moskau, Deutschland und der weltpolitische Umbruch. Bonn: Bouvier Verlag.Google Scholar
  2. Auswärtiges Amt (Hrsg). (1990). Umbruch in Europa. Die Ereignisse im zweiten Halbjahr 1989. Eine Dokumentation. Bonn.Google Scholar
  3. Archiv des Liberalismus der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit.Google Scholar
  4. Biermann, R. (1997). Zwischen Kreml und Kanzleramt. Wie Moskau mit der deutschen Einheit rang. Paderborn/München/Stuttgart: Schöningh. Bulletin der Bundesrepublik. 14.09.1990Google Scholar
  5. Deutscher Bundestag. Protokolle. 11. Wahlperiode.Google Scholar
  6. Deutscher Bundestag (Hrsg.). (1990). Auf dem Weg zur deutschen Einheit: deutschlandpolitische Debatten im Deutschen Bundestag vom 30. März bis 10. Mai 1990. Bonn.Google Scholar
  7. Deutsche Einheit (1998). Sonderedition aus den Akten des Bundeskanzleramtes 1989/90, bearbeitet von Küsters, H. J./Hofmann, D. München: R. Oldenbourg Verlag.Google Scholar
  8. Europa-Archiv 38 (1983), S. D 420–428.Google Scholar
  9. Europa-Archiv 19 (1989), S. 283–304.Google Scholar
  10. Europa-Archiv 17 (1990), S. D 456–460.Google Scholar
  11. Europa-Archiv 24 (1990), S. D656–664.Google Scholar
  12. Europa-Archiv 46 (1991), S. D253–254.Google Scholar
  13. Galkin, A, . & Tschernjajew, A. (Hrsg). (2011). Michail Gorbatschow und die deutsche Frage. Sowjetische Dokumente 1986–1991. Deutsche Ausgabe. München: Oldenbourg Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  14. Salmon, P./Hamilton, K. A./Twigge, S. R. (Hrsg.). (2010). German Unification 1989–1990. Documents on British Policy Overseas, Series III, Vol. VII. London/New York: Routledge.Google Scholar
  15. Genscher, H.-D. (1966). Rede vor der liberalen Gesellschaft. In: Liberal: 730–741.Google Scholar
  16. Genscher, H.-D. (1988). Memorandum für die Schaffung eines Europäischen Währungsraums und einer Europäischen Zentralbank. 26.02.1988. In Archiv des Liberalismus, A41/401 Bestand Wolfgang Mischnik.Google Scholar
  17. Genscher, H.-D. (1991). Unterwegs zur Einheit. Reden und Dokumente aus bewegter Zeit. Berlin: Wolf Jobst Siedler Verlag.Google Scholar
  18. Genscher, H.-D. 1995. Erinnerungen. Berlin: Siedler Verlag.Google Scholar
  19. Grosser, D. (1998). Das Wagnis der Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion. Politische Zwänge im Konflikt mit ökonomischen Regeln. Stuttgart: Deutsche Verlagsanstalt.Google Scholar
  20. Haftendorn, H. (1986). Sicherheit und Entspannung. Zur Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland 1955–1982. 2. Aufl. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  21. Haftendorn, H. (1992). Entstehung und Bedeutung des Harmel-Berichtes der NATO 1967. In VfZ 40/1992, 169–221.Google Scholar
  22. Heumann, H.-D. 2012. Hans-Dietrich Genscher. Die Biographie. Paderborn: Schöningh.Google Scholar
  23. Hilger, A. (Hrsg). (2011). Diplomatie für die deutsche Einheit: Dokumente des Auswärtigen Amts zu den deutsch-sowjetischen Beziehungen 1998/90. München: Oldenbourg Verlag.Google Scholar
  24. Kaiser, K. (1991). Deutschlands Vereinigung. Die internationalen Aspekte. Mit den wichtigsten Dokumenten. Bearbeitet von Klaus Becker. Bergisch Gladbach: Lübbe Verlag.Google Scholar
  25. Kiessler, R. & Elbe, F. (1992). Ein runder Tisch mit scharfen Ecken. Der diplomatische Weg zur deutschen Einheit. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  26. Kohl, H. (2005). Erinnerungen 1982–1990. München: Droemer.Google Scholar
  27. Kohl, H. (2007). Erinnerungen 1990–1994. München: Droemer.Google Scholar
  28. Kuhn, E. (1993). Gorbatschow und die deutsche Einheit. Aussagen der wichtigsten russischen und deutschen Beteiligten. Bonn: Bouvier Verlag.Google Scholar
  29. Loth, W. (2013). Helmut Kohl und die Währungsunion. In VfZ 61/2013, 455–480.Google Scholar
  30. Savranskaya, S., Blanton, T., & Zubok, V. (Hrsg.) (2010). Masterpieces of History. 2010. The Peaceful End of the Cold War in Europe, 1989 Budapest/New York: Central European University Press.Google Scholar
  31. Mitter, A. (2011). „Die Tragödie ist vorbei“. Die Alliierten in Berlin 1989/1990. Berlin, Schriftenreihe des Berliner Landesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR.Google Scholar
  32. Ritter, G. A. 2013. Hans-Dietrich Genscher, das Auswärtige Amt und die deutsche Vereinigung. München: C.H. Beck.Google Scholar
  33. Sarotte, M. E. (2009). 1989. The Struggle to Create Post-Cold War Europe. Princeton and Oxford: Princeton University Press.Google Scholar
  34. Schewardnadse, E. (1991). Die Zukunft gehört der Freiheit. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt. Schwarz, H.-P. 2012. Helmut Kohl. Eine politische Biographie. München: Deutsche Verlags- Anstalt. Süddeutsche Zeitung. 30.03.1990.Google Scholar
  35. Teltschik, H. (1991). 329 Tage. Innenansichten der Einigung. Berlin: Wolf Jobst Siedler-Verlag.Google Scholar
  36. Weidenfeld, W. (mit P. M. Wagner und E. Bruck). (1998). Außenpolitik für die deutsche Einheit. Die Entscheidungsjahre 1989/90. Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt.Google Scholar
  37. Wirsching, A. (2006). Abschied vom Provisorium. Geschichte der Bundesrepublik Deutschland 1982–1990. Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt.Google Scholar
  38. Wirsching, A. (2012). Der Preis der Freiheit. Geschichte Europas in unserer Zeit. München: C.H. Beck.Google Scholar
  39. Zelikow, P. & Rice, C. (1997). Sternstunde der Diplomatie. Die deutsche Einheit und das Ende der Spaltung Europas. Berlin: Propyläen.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  • Gerhard A. Ritter
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations