Advertisement

Gerechtigkeit

  • Otfried Höffe
Chapter

Zusammenfassung

Die Gerechtigkeit lässt sich auf viele Arten erörtern. Wem es auf rhetorische Brillanz ankommt, der tut es als Moralist, der die ungerechte Welt beklagt, oder als Prophet, der zum Zweck einer gerechteren Welt von jedem Individuum verlangt: „Du musst dein Leben ändern“, und vom Politiker: „Du musst konkrete Gerechtigkeitsforderungen aufstellen.“ Beide Forderungen sind durchaus berechtigt. Um sie nicht leichtfertig, sondern überlegt zu erfüllen, muss man aber eine Schwierigkeit beachten: Nach einer Welt, in der Gerechtigkeit herrscht, verlangt die Menschheit seit ihren Anfängen; was sie aber genau will, wenn sie nach Gerechtigkeit verlangt, ist umstritten. Der Streit betrifft nicht bloß einzelne Urteile und die ihnen zugrunde liegenden Regeln, sondern selbst die letzten Grundsätze, die Prinzipien. Das Minimum, um diesen Streit zu schlichten, besteht daher in einer typisch philosophischen Aufgabe, in der Klärung des Begriffs.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aristoteles: Nikomachische Ethik, Buch V.Google Scholar
  2. Hayek, Friedrich August von (1976): Th e Mirage of Social Justice. Chicago (dt. 1981).Google Scholar
  3. Höff e, Otfried (2003): Politische Gerechtigkeit. 4. Aufl age. Frankfurt am Main (1. Aufl age 1987).Google Scholar
  4. Höff e, Otfried (2010): Gerechtigkeit. Eine Einführung. 4. Aufl age. München (1. Aufl age 2001).Google Scholar
  5. Hume, David (1984): Eine Untersuchung über die Prinzipien der Moral. Stuttgart.Google Scholar
  6. Kant, Immanuel (1793): Zum ewigen Frieden. Königsberg.Google Scholar
  7. Kant, Immanuel (1797): Metaphysische Anfangsgründe der Rechtslehre. Königsberg.Google Scholar
  8. Luhmann, Niklas (2001): Legitimation durch Verfahren. 6. Aufl age. Frankfurt am Main (1. Aufl age 1969).Google Scholar
  9. Nietzsche, Friedrich (1980): Genealogie der Moral, 2. Abhandlung (KSA 5). Berlin, New York. Platon: Politeia.Google Scholar
  10. Rawls, John (2005): A Th eory of Justice. Cambridge/Massachusetts (1. Aufl age 1971).Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.TübingenDeutschland

Personalised recommendations