Advertisement

Digitale Medien als ästhetische Erfahrungsräume für Jugendliche in berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen Portfoliodesign und -mentoring entlang der Gestaltungsprozesse

  • Daniela ReimannEmail author
  • Andrea Wüst
  • Miriam Burkhart
Chapter
Part of the Jahrbuch Medienpädagogik book series (JAMED)

Zusammenfassung

Der Beitrag basiert auf dem Forschungsprojekt „Künstlerisch-technische Medienbildung in Berufsvorbereitung und Berufsorientierung: Neue Ansätze zur Förderung digitaler Medienkompetenz von Jugendlichen“ (MediaArt@Edu), das am Institut für Berufspädagogik und Allgemeine Pädagogik (IBP) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) koordiniert und in Kooperation mit dem Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM), der Agentur für Arbeit Karlsruhe und der Jugendhilfeeinrichtung Hardtstiftung e.V. mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern „Berufsvorbereitender Bildungsmaßnahmen (BVB)“ sowie dem BEO-Netzwerk zur Berufsorientierung realisiert wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

6 Literatur

  1. Baethge, Martin/Solga, Heike/Wieck, Markus (2007): Berufsbildung im Umbruch. Berlin: Friedrich- Ebert-Stiftung.Google Scholar
  2. Brater, Michael/Haselbach, Dieter/Stefer, Antonia. (2010): Kompetenzen sichtbar machen. Zum Einsatz von Kompetenzportfolios. München: Peter Lang.Google Scholar
  3. Busse, Klaus-Peter (2007): Kunstpädagogische Situationen kartieren. In: Pazzini, Karl-Josef/Sturm, Eva/Legler, Wolfgang/Meyer, Torsten (Hg.): Kunstpäd. Positionen Bd. 15/2007. Universität Hamburg: Hamburg University Press. Online unter: http://hup.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2008/40/pdf/HamburgUP_KPP15_Busse.pdf, zuletzt geprüft am 20.11.2013.
  4. Corbett, J. Martin/Rasmussen, Lauge Baumgaard/Rauner, Felix (1991): Crossing the border. The social and engineering design of computer aided manufacturing. London: Springer. Die Kommission der Europäischen Gemeinschaften (Hg.) (2009): Empfehlung der Kommission zur Medienkompetenz in der digitalen Welt als Voraussetzung für eine wettbewerbsfähigere audiovisuelle und Inhalte-Industrie und für eine integrative Wissensgesellschaft. Brüssel, 20.8.2009. Online unter: http://ec.europa.eu/culture/media/media-content/media-literacy/c_2009_6464_de.pdf, zuletzt geprüft am 12.11.2013.
  5. Die Kommission der Europäischen Gemeinschaften: (Hg.) (2007): Mitteilung der Kommission an das Europäische Parlament, den Rat, den europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss und den Ausschuss der Regionen: Ein europäisches Konzept für die Medienkompetenz im digitalen Umfeld. Brüssel, 20.12.2007. Online unter: http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=COM:2007:0833:FIN:DE:DO, zuletzt geprüft am 12.11.2013.
  6. Dohnicht-Fioravanti, Ilona (2008): Einführung in die Portfolio-Methode. In: Peez, Georg (Hg.): Beurteilen und Bewerten im Kunstunterricht. Seelze-Velber: Kallmeyer Verlag in Verbindung mit Klett, S. 64–69.Google Scholar
  7. Dewey, John(1934/1980): Kunst als Erfahrung. Frankfurt/Main: Suhrkamp.Google Scholar
  8. Elsholz, Uwe (2010): Portfolioarbeit in der beruflichen Bildung zur Unterstützung berufsbiografischer Gestaltungskompetenz. In: bwp@. Ausgabe Nr. 18, Juni 2010 (Individuelle Bildungsgänge im Berufsbildungssystem). Online unter: http://www.bwpat.de/ausgabe18/elsholz_bwpat18.pdf, zuletzt geprüft am 1.2.2013.
  9. Fischer, Martin/Ziegler, Magdalene/Gaylor, Claudia/Kohl, Matthias/Kretschmer, Susanne/Reimann, Daniela/Barkhau, Sylvia (2013): Ein Rahmenkonzept für die Erfassung und Entwicklung von Berufsbildungsqualität. In: Fischer, Martin (Hg.): Qualität in der Berufsausbildung. Anspruch und Wirklichkeit. Bielefeld: Bertelsmann (im Erscheinen).Google Scholar
  10. Fischer, Martin (2000): Von der Arbeitserfahrung zum Arbeitsprozesswissen. Rechnergestützte Facharbeit im Kontext beruflichen Lernens. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  11. Fischer, Martin (1996): Überlegungen zu einem arbeitspädagogischen und -psychologischen Erfahrungsbegriff. In: ZBW – Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik. H. 3. S. 227–244.Google Scholar
  12. Häcker, Thomas H. (2007): Portfolio: ein Entwicklungsinstrument für selbstbestimmtes Lernen. Eine explorative Studie zur Arbeit mit Portfolios in der Sekundarstufe I. Baltmannsweiler: Schneider- Verlag Hohengehren.Google Scholar
  13. Heil, Christine (2007): Kartierende Auseinandersetzung mit aktueller Kunst. Reflexionsräume und Handlungsfelder zur Erfindung und Erforschung von Vermittlungssituationen. München: kopaed.Google Scholar
  14. Kafai, Yasmin (1994): Minds in Play. Computer Game Design as a Context for Children’s Learning. Hillsdayle, US/Hove, U.K.: Lawrence Erlbaum Associates, Publishers LEA.Google Scholar
  15. McCarthy, John/Wright, Peter (2004): Technology as experience. Cambridge/London: The MIT Press.Google Scholar
  16. Meyer, Torsten/Mayrberger, Kerstin/Münte-Goussar, Stefan/Schwalbe, Christina (Hg.) (2010): Kontrolle und Selbstkontrolle: Zur Ambivalenz von E-Portfolios in Bildungsprozessen. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  17. Papert, Seymour (1982): Gedankenblitze. Reinbek b. Hamburg: Rowohlt.Google Scholar
  18. Peez, Georg (2005): Evaluation ästhetischer Erfahrungs- und Bildungsprozesse. Beispiele zu ihrer empirischen Erforschung. München: kopaed.Google Scholar
  19. Prognos AG (2010): Arbeitslandschaft 2030. Auswirkungen der Wirtschafts- und Finanzkrise. Basel: Prognos.Google Scholar
  20. Reimann, Daniela (2013): Ästhetik der Qualitätssicherung. Zur Bedeutung der ästhetischen Wahrnehmung für die Förderung von Prozessqualität in der Ausbildung. In: berufsbildung. Zeitschrift für Praxis und Theorie in Betrieb und Schule. 67. Jg., H. 139. S. 34–36.Google Scholar
  21. Reimann, Daniela (2011): Shaping Interactive Media with the Sewing Machine. Smart Textile as an Artistic Context to Engage Girls in Technology and Engineering Education. In: International Journal of Art, Culture and Design Technologies. Jg. 1, H. 1. S. 12–21.CrossRefGoogle Scholar
  22. Reimann, Daniela/Fischer, Martin (2012): Künstlerisch-technische Medienbildung in Berufsvorbereitung und Berufsorientierung. Neue Ansätze zur Förderung digitaler Medienkompetenz von Jugendlichen. Projektantrag. Bonn: DLR.Google Scholar
  23. Reimann, Daniela (2006): Ästhetisch-informatische Medienbildung mit Kindern und Jugendlichen. Grundlagen, Szenarien, Empfehlungen für Gestaltungsprozesse in Mixed Reality-Lernräumen. Oberhausen: Athena.Google Scholar
  24. Reimann, Daniela/Fütterer, Werner/Biefang, Sebastian (2010): Kreativer Einsatz interaktiver Tafeln in Bildungsprozessen. Do-it-yourself-Whiteboards als mediendidaktischer Ansatz. In: Lernen & Lehren. Zeitschrift der Bundesarbeitsgemeinschaften Elektrotechnik-Informatik und Metalltechnik. 25. Jg., H. Nr. 100. S. 182–189.Google Scholar
  25. Reimann, Daniela/Biazus, Maria Cristina. (2007): Augmented virtual 3D-Community spaces as an intercultural interface for higher media art education. In: Koschke, Rainer/Herzog, Otthein/Rödiger, Karl-Heinz/Ronthaler, Marc (Hg.): Informatik 2007. Informatik trifft Logistik. Beiträge der 37. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik e. V. (GI), 24.-28.9.2007 in Bremen. Bd. 1. Bonn: Köllen, S. 528–534.Google Scholar
  26. Reimann (2008): Die 3D-Internet-Community-Welt Second Life: Schnittstelle zwischen Medienpädagogik und ästhetisch-kultureller Bildung. In: PH-FR, Zeitschrift der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Schwerpunkt "Kulturelle Bildung". H. 1/2008. S.14–16. Online unter: http://www.phfreiburg.de/fileadmin/dateien/zentral/webdoks/presse/phfr/ph_fr_08_1.pdf, zuletzt geprüft am 20.11.2013.
  27. Sabisch, Andrea. (2007): Inszenierung der Suche. Vom Sichtbarwerden Ästhetischer Erfahrung im Tagebuch. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  28. Schwarz, Johanna/Volkwein, Karin/Winter, Felix (Hg.) (2008): Portfolio im Unterricht. 13 Unterrichtseinheiten mit Portfolio. Seelze-Velber: Klett, Kallmeyer.Google Scholar
  29. Sullivan, Graham (1951): Art practice as research. Inquiry in the visual arts. New York: SAGE.Google Scholar
  30. Weller, Ingo (2011): Fach- und Führungskräftemangel. Gehen in Deutschland die Talente aus? In: Ifo-Schnelldienst. H. 1/2011. S. 5–8.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  • Daniela Reimann
    • 1
    Email author
  • Andrea Wüst
    • 2
  • Miriam Burkhart
    • 3
  1. 1.IBPKIT - Karlsruher Institut f. TechnologieKarlsruheDeutschland
  2. 2.KIT - Karlsruher Institut f. TechnologieKarlsruheDeutschland
  3. 3.Buchen-EberstadtDeutschland

Personalised recommendations