Advertisement

Grundlegung einer Theorie- und Forschungsperspektive auf strukturelle Kopplungen des Bildungssystems

  • Detlef GausEmail author
  • Elmar Drieschner
Chapter

Zusammenfassung

Soziologische System- und Differenzierungstheorien ebenso wie Modernisierungstheorien beschreiben das Erziehungs- bzw. Bildungssystem als gesellschaftliches Funktionssystem. Dieses erbringt, neben anderen Teilsystemen wie Politik, Sport, Wirtschaft, Militär, Kunst, Gesundheit, Familie und Intimbeziehungen, spezifische Funktionen zur Reproduktion von Gesellschaft bzw. Leistungen für andere Sozialsysteme. Die Funktionen des Bildungssystems bestehen vor allem in Strukturen und Prozessen der Enkulturation, Qualifikation, Legitimation und Selektion. Die Ungleichartigkeit, aber generelle Gleichrangigkeit der einzelnen Funktionssysteme untereinander ist für NIKLAS LUHMANN das zentrale Strukturmerkmal bzw.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. BÖTTCHER, WOLFGANG/TERHART, EWALD (2004): Organisationstheorie in pädagogischen Feldern. In: DIES. (Hrsg.) Organisationstheorie in pädagogischen Feldern. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. (Organisation und Pädagogik; 2), S. 7–17.Google Scholar
  2. BORGGREFE, CARMEN/CACHAY, KLAUS (2010): Strukturelle Kopplung als Lösung des Inklusionsproblems schulpflichtiger Nachwuchsathleten? Theoretische Reflexionen. In: Sport und Gesellschaft. 7, H.1, S. 45–69.Google Scholar
  3. BREMERICH-VOS, ALBERT (2009): Die Bildungsstandards Deutsch. In: BREMERICH-VOS/GRANZER, DIETLINDE/BEHRENS, ULRIKE; KÖLLER, OLAF (Hrsg.): Bildungsstandards für die Grundschule: Deutsch konkret. Berlin: Cornelsen Scriptor, S. 14–42.Google Scholar
  4. DRIESCHNER, ELMAR (2009): Bildungsstandards praktisch. Perspektiven kompetenzorientierten Lehrens und Lernens. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  5. DRIESCHNER, ELMAR/GAUS, DETLEF (2012): Kindergarten und Grundschule zwischen Differenzierung und Integration. Modellannahmen über Strukturen und Prozesse der Systementwicklung. In: ZfPäd. 58, H.4, S. 542–561.Google Scholar
  6. FEND, HELMUT (1980): Theorie der Schule. München (u.a.): Urban & Schwarzenberg. (U- & -S-Pädagogik).Google Scholar
  7. FEND, HELMUT (2006): Neue Theorie der Schule. Einführung in das Verstehen von Bildungssystemen. 1. Aufl. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  8. FEND, HELMUT (2008): Schule gestalten. Systemsteuerung, Schulentwicklung und Unterrichtsqualität. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  9. FLITNER, WILHELM (1950): Allgemeine Pädagogik. Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  10. FÜSSENHÄUSER, CORNELIA/THIERSCH, HANS (2011): Theorie und Theoriegeschichte Sozialer Arbeit. In: OTTO, HANS-UWE/THIERSCH, HANS/GRUNDWALD, KLAUS (Hrsg.): Handbuch Soziale Arbeit. Grundlagen der Sozialarbeit und Sozialpädagogik. 4. Aufl. München: Reinhardt, S.1632-1645.Google Scholar
  11. GAUS, DETLEF (2005): Das ‚Organisatorische‘ – Problem oder Wesenhaftes der Unterrichtspraxis? Überlegungen zum Theorie-Praxis-Verständnis bei Erich Weniger und zu seiner Bedeutung als Impuls einer handlungsorientierenden Pädagogik. In: HOFFMANN, DIETRICH/UHLE, REINHARD/GAUS, DETLEF (Hrsg.) Pädagogische Theorien und pädagogische Praxis Untersuchungen zu einem ungeklärten Verhältnis. Hamburg 2005. (EUB; 115), S. 47–77.Google Scholar
  12. GAUS, DETLEF (2012): Bildung und Erziehung. Klärungen, Veränderungen und Verflechtungen vager Begriffe. In: STANGE, WALDEMAR/KRÜGER, ROLF/HENSCHEL, ANGELIKA/SCHMITT, CHRISTOF (Hrsg.): Handbuch Erziehungs-und Bildungspartnerschaften. Grundlagen und Strukturen von Elternarbeit. 1. Aufl. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 57–66.CrossRefGoogle Scholar
  13. GAUS, DETLEF/DRIESCHNER, ELMAR (2011): Wenn Kindesliebe zum Schulhass wird. Oder: Teachers leave them kinds alone! Hypothesen über Hintergründe und Zusammenhänge eines kulturkritischen Topos. In: Internationale Zeitschrift für Philosophie und Psychosomatik 3, Heft 2. URL: www.izpp.de/fileadmin/user_upload/Ausgabe_5_2–2011/03_2–2011_GausDrieschner.pdf.
  14. GAUS, DETLEF/DRIESCHNER, ELMAR (2012): Prozessqualität oder pädagogische Beziehungsqualität? Erörterungen aktueller Qualitätsdiskurse im Spiegel personaler Pädagogik. In: Soziale Passagen. 4, H.1, S. 59–75.CrossRefGoogle Scholar
  15. GAUS, DETLEF/HOFFMANN, DIETRICH/UHLE, REINHARD (Hrsg.) (2007): Mythen und Metaphern, Slogans und Signets. Erziehungswissenschaft zwischen literarischem und journalistischem Jargon. Hamburg: Kovač (EUB; 134).Google Scholar
  16. HATTIE, JOHN (2009): Visible Learning: A Synthesis of Over 800 Meta-Analyses Relating to Achievement. New York: Taylor & Francis.Google Scholar
  17. HORSTER, DETLEF (2005): Niklas Luhmann. 2. überarb. Aufl. München: Beck.Google Scholar
  18. KIESER, ALFRED/EBERS, MARK (2006): Organisationstheorien. 6., erw. Aufl. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  19. LIND, GEORG (2009): Amerika als Vorbild? Erwünschte und unerwünschte Folgen aus Evaluationen. In: BOHL, THORSTEN/KIPER, HANNA (Hrsg.): Lernen aus Evaluationsergebnissen. Verbesserungen planen und implementieren. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 61–80.Google Scholar
  20. LUHMANN, NIKLAS (1977): Funktion der Religion. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  21. LUHMANN, NIKLAS (1987): Soziale Systeme. Grundriß einer allgemeinen Theorie. 1. Aufl. Frankfurt am Main: Suhrkamp. (stw; 666).Google Scholar
  22. LUHMANN, NIKLAS (1997). Die Gesellschaft der Gesellschaft. 2 Bde. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  23. LUHMANN, NIKLAS (2002): Das Erziehungssystem der Gesellschaft. Hrsg. von Dieter Lenzen. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  24. LUHMANN, NIKLAS (2008): Die Politik der Gesellschaft. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  25. LUHMANN, NIKLAS/SCHORR, KARL EBERHARD (1979): Das Technologiedefizit der Erziehung und die Pädagogik. In: ZfPäd. 25, S. 345–365.Google Scholar
  26. LUHMANN, NIKLAS/SCHORR, KARL EBERHARD (1982): Das Technologiedefizit der Erziehung und die Pädagogik. In: DIES. (Hrsg.): Zwischen Technologie und Selbstreferenz. Fragen an die Pädagogik. Frankfurt am Main: Suhrkamp. (stw; 391), S. 11–39.Google Scholar
  27. MEYER, UWE (2008): Rezeption und Nutzung von Vergleichsarbeiten aus der Perspektive von Lehrkräften. In: ZfPäd. 54, H. 1, S. 95–117.Google Scholar
  28. NATH, AXEL (2003): Bildungswachstum und äußere Schulreform im 19. und 20. Jahrhundert. Individualisierung der Bildungsentscheidung und Integration der Schulstruktur. In: ZfPäd. 49, S.8-25.Google Scholar
  29. NATH, AXEL/DARTENNE, CORINNA M. (2008): Zur ‚Eigendynamik‘ in den Langen Wellen des Bildungswachstums. Zur Reziprozität zwischen Situations- und Diskursentwicklung. In: CROTTI, CLAUDIA/OSTERWALDER, FRITZ (Hrsg.): Das Jahrhundert der Schulreform. Internationale und nationale Perspektiven 1900–1950. Bern/Stuttgart/Wien: Haupt-Verlag, S. 39–60.Google Scholar
  30. OTTO, HANS-UWE/RAUSCHENBACH, THOMAS (2008): Die andere Seite der Bildung. Zum Verhältnis von formellen und informellen Bildungsprozessen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  31. PEEZ, GEORG/U.A, . (2004): Beurteilen und Bewerten im Kunstunterricht. (Heftthema). In: Kunst + Unterricht. L.287, S.5–22, S. 39–43.Google Scholar
  32. REBLE, ALBERT (1993). Geschichte der Pädagogik. 17. Aufl. Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  33. REESE-SCHÄFER, WALTER (2011). Niklas Luhmann zur Einführung. 6., überarb. Aufl. Hamburg: Junius.Google Scholar
  34. SCHIMANK, UWE (2005): Differenzierung und Integration der modernen Gesellschaft. Beiträge zur akteurzentrierten Differenzierungstheorie 1. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  35. SCHIMANK, UWE (2007): Ökologische Verkettungen, Anspruchsinflation und Exklusionsverkettungen – Niklas Luhmanns Beobachtung der Folgeprobleme funktionaler Differenzierung. In: SCHIMANK, UWE/VOLKMANN, UTE (Hrsg.): Soziologische Gegenwartsdiagnosen I. Eine Bestandsaufnahme. 2. Aufl. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 125–142.CrossRefGoogle Scholar
  36. SCHLEIERMACHER, FRIEDRICH DANIEL ERNST (1957): Pädagogische Schriften. Unter Mitwirkung von THEODOR SCHULZE herausgegeben von ERICH WENIGER. Düsseldorf u.a. Band 1. Darin: Vorlesungen aus dem Jahre 18-26.Google Scholar
  37. SPRANGER, EDUARD (1969): Das Gesetz der ungewollten Nebenwirkungen in der Erziehung. In: SPRANGER, EDUARD: Gesammelte Schriften. Bd. I: Geist der Erziehung. Hrsg. von Gottfried Bräuer. Tübingen u.a.: Niemeyer, S. 348–405.Google Scholar
  38. TENORTH, HEINZ-ELMAR (1992): Intention – Funktion – Zwischenreich. Probleme von Unterscheidungen. In: LUHMANN, NIKLAS/SCHORR, KARL EBERHARD (Hrsg.): Zwischen Absicht und Person. Frankfurt am Main: Suhrkamp, S. 194–217.Google Scholar
  39. TENORTH, HEINZ-ELMAR (1999): Technologiedefizit in der Pädagogik? Zur Kritik eines pädagogischen Missverständnisses. In: FUHR, THOMAS/SCHULTHEIS, KLAUDIA (Hrsg.): Zur Sache der Pädagogik. Untersuchungen zu einem Gegenstand der allgemeinen Erziehungswissenschaft, S. 252–267.Google Scholar
  40. TENORTH, HEINZ-ELMAR (2004): Autonomie, pädagogische. In: BENNER, DIETRICH/OELKERS, JÜRGEN (Hrsg.): Historisches Wörterbuch der Pädagogik. Weinheim u.a.: Beltz, S. 108–125.Google Scholar
  41. TENORTH, HEINZ-ELMAR (2008): Geschichte der Erziehung. Einführung in die Grundzüge ihrer neuzeitlichen Entwicklung. 4. Aufl. Weinheim u.a.: Juventa.Google Scholar
  42. TERHART, EWALD (1986): Organisation und Erziehung. Neue Zugangsweisen zu einem alten Dilemma. In: ZfPäd. 32, H.2, S. 205–223.Google Scholar
  43. TITZE, HARTMUT (1990). Der Akademikerzyklus. Historische Untersuchungen über die Wiederkehrvon Überfüllung und Mangel in akademischen Karrieren. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  44. TITZE, HARTMUT (1999): Wie wächst das Bildungssystem? In: ZfPäd. 45, H.1, S. 103–120.Google Scholar
  45. TITZE, HARTMUT (2003): Zur Tiefenstruktur des Bildungswachstums von 1800 bis 2000. In: Die Deutsche Schule. 95, S. 180–196.Google Scholar
  46. URBAN, MICHAEL (2009): Form, System und Psyche. Zur Funktion von psychischem System und struktureller Kopplung in der Systemtheorie. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  47. WEICK, KARL E. (1976): Educational Organizations as Loosely Coupled Systems. In: Administrative Science Quarterly. 21, S. 1–519.CrossRefGoogle Scholar
  48. WEICK, KARL E. (1982): Administrating Education in Loosely Coupled Systems. In Phi Delta Kapitan. 63, S. 673–676.Google Scholar
  49. WEICK KARL E. (1985): Der Prozeß des Organisierens. Frankfurt am Main; Suhrkamp.Google Scholar
  50. WILLKE, HELMUT (1989). Systemtheorie entwickelter Gesellschaften. Dynamik und Riskanz moderner gesellschaftlicher Selbstorganisation. Weinheim u.a.: Juventa. (Grundlagentexte Soziologie).Google Scholar
  51. WILLKE, HELMUT (2001): Systemtheorie III: Steuerungstheorie. Stuttgart: Lucius & Lucius [UTB]Google Scholar
  52. ZÜCK, JOHANNES (2012): Strukturelle Kopplung. Eigenartiges in der Beziehung zwischen System und Umwelt am Beispiel von Organisation und Netzwerk. Bielefeld, Univ., BA-Thesis.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät Handel und Soziale ArbeitSuderburgDeutschland
  2. 2.Inst. für ErziehungswissenschaftLudwigsburgDeutschland

Personalised recommendations