Managerialismus und Hybridisierung von NPOs – Veränderungen und Folgen

  • Žana Simić
  • Fiona Predović
Chapter
Part of the Bürgergesellschaft und Demokratie book series (BÜD, volume 46)

Abstract

Seit den 1990er Jahren werden vermehrt Methoden der Betriebswirtschaftslehre in Nonprofit-Organisationen angewendet. Diese Veränderung wird unter dem Begriff Managerialismus oder Verbetriebswirtschaftlichung im deutschsprachigem Raum diskutiert. Im Rahmen dieses Beitrags werden die Ergebnisse eines Forschungsprojektes zu diesem Phänomen aus österreichischer Perspektive beleuchtet. Die Studie hat gezeigt, dass fünf Aspekte des Managerialismus als primäre Veränderungen von Führungskräften in NPOs wahrgenommen werden. Diese umfassen eine zunehmende Wahrnehmung von Effizienz und Effektivität, eine verstärkte Marktorientierung, erhöhte Anforderungen an Legitimation und Transparenz, zunehmende Imagepflege und eine Professionalisierung des Personals. Diese Entwicklungen haben unterschiedliche Auswirkungen auf den Nonprofit-Sektor. Insgesamt kommt es zu einer Veränderung der gesellschaftlichen Funktionen von NPOs sowie zu einem Verschwimmen der Grenzen zwischen Markt, Staat und Nonprofit-Sektor (Hybridisierung).

Keywords:

Nonprofit-Organisationen, Dritter Sektor, Zivilgesellschaft, Ökonomisierung, Professionalisierung, Managerialismus, Verbetriebswirtschaftlichung, Hybridisierung 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Brandsen, T., Van de Donk W., & K. Putters (2005): Griffins or Chameleons? Hybridity as a Permanent and Inevitable Characteristic of the Third Sector. In: International Journal of Public Administration, Volume 28, S. 749–765.CrossRefGoogle Scholar
  2. Boeßenecker, K.-H. & A. Markert (2008): Entwicklungstendenzen und Perspektiven der Aus- und Weiterbildung in der Sozialwirtschaft: Die neuen Unübersichtlichkeiten. In: Brinkmann, V. (Hrsg.): Personalentwicklung und Personalmanagement in der Sozialwirtschaft. Tagungsband der 2. Norddeutschen Sozialwirtschaftsmesse, Wiesbaden: VS Verlag, S. 163–182.CrossRefGoogle Scholar
  3. Dart, R. (2004): Being » Business-Like « in a Nonprofit Organization: A Grounded and Inductive Typology. In: Nonprofit and Voluntary Sector Quarterly, Volume 33, Heft 2, S. 290–310.CrossRefGoogle Scholar
  4. Evers, A. (2008): Hybrid organisations. Background, concept, challenges. In: Osborne, S. P. (Hrsg.): The Third Sector in Europe, London, New York: Routledge, 279–292.CrossRefGoogle Scholar
  5. Glänzel, G. & B. Schmitz (2012): Hybride Organisationen – Spezial- oder Regelfall?. In: Anheier, H. K., Schröer A. & V. Then (Hrsg.): Soziale Investitionen. Interdisziplinäre Perspektiven, Wiesbaden: Springer VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 181–203.CrossRefGoogle Scholar
  6. Helmig, B., Purtschert R. & C. Beccarelli (2006): Erfolgsfaktoren im Nonprofit-Management. In: Helmig, B. & R. Purtschert (Hrsg.): Nonprofit-Management. Beispiele für Best Practices im Dritten Sektor. 2. Auflage, Wiesbaden: Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler/GWV Fachverlage GmbH, S. 351–359.Google Scholar
  7. Hunziker, B. (2011): Professionalisierung im Fundraising – Auswirkungen des Ökonomisierungsdrucks und mögliche Auswege. In: Langer, A. & A. Schröer (Hrsg.): Professionalisierung im Nonprofit Management, Wiesbaden: VS-Verl., S. 273–291.CrossRefGoogle Scholar
  8. Hwang, H. & W. W. Powell (2009): The Rationalization of Charity: The Influences of Professionalism in the Nonprofit Sector. In: Administrative Science Quarterly, Volume 54, S. 268–298.CrossRefGoogle Scholar
  9. Kelley, M. S., Lune H. & S. Murphy (2005): Doing Syringe Exchange: Organizational Transformation and Volunteer Commitment. In: Nonprofit and Voluntary Sector Quarterly, Volume 34, Heft 3, S. 362–386.CrossRefGoogle Scholar
  10. Kreutzer, K. & U. Jäger (2011): Volunteering Versus Managerialism: Conflict Over Organizational Identity in Voluntary Associations. In: Nonprofit and Voluntary Sector Quarterly, Volume 40, Heft 4, S. 634–661.CrossRefGoogle Scholar
  11. Langer, A. & A. Schröer (2011): Professionalisierung im Nonprofit Management. In: Langer, A. & A. Schröer (Hrsg.): Professionalisierung im Nonprofit Management, Wiesbaden: Springer VS, S. 9–31.CrossRefGoogle Scholar
  12. Maier, F. & J. Leitner (2011): Verbetriebswirtschaftlichung ohne Kommerzialisierung? Zur Empirie von Non-Profit-Organisationen. In: Kettner, M. & P. Koslow ski (Hrsg.): Ökonomisierung und Kommerzialisierung der Gesellschaft. Wirtschaftsphilosophische Unterscheidungen, München: Wilhelm Fink Verlag, S. 215–236.Google Scholar
  13. Maier, F., Leitner J., Meyer M. & R. Millner (2009): Managerialismus in Nonprofit Organisationen. Zur Untersuchung von Wirkungen und unerwünschten Nebenwirkungen. In: Kurswechsel, Heft 4, S. 94–101.Google Scholar
  14. Meyer, M., Buber R. & A. Aghamanoukjan (2012): In Search of Legitimacy: Managerialism and Legitimation in Civil Society Organizations. In: ISTR Voluntas, Volume 24, S. 167–193.CrossRefGoogle Scholar
  15. Meyer, M. & J. Leitner (2011): Warnung: Zuviel Management kann Ihre NPO zerstören. Managerialismus und seine Folgen in NPO. In: Langer, A. & A. Schröer (Hrsg.): Professionalisierung im Nonprofit Management, Wiesbaden: Springer VS, S. 87–104.CrossRefGoogle Scholar
  16. Meyer, M. & R. Simsa (2013): Entwicklungsperspektiven des Nonprofit-Sektors. In: Simsa, R., Meyer, M. & C. Badelt (Hrsg.): Handbuch der Nonprofit-Organisationen. Strukturen und Management. 5. Auflage, Stuttgart: Schäffer-Poeschel Verlag, S. 509–524.Google Scholar
  17. Möhring-Hesse, M. (2008): Verbetriebswirtschaftlichung und Verstaatlichung. Die Entwicklung der Sozialen Dienste und der Freien Wohlfahrtspflege. In: Zeitschrift für Sozialreform, Volume 54, Heft 2, S. 141–160.Google Scholar
  18. Neumayr, M. (2010): Resource Dependence: Der Einfluss öffentlicher Finanzierungsformen auf die Funktionen von Nonprofit Organisationen in Österreich. Doctoral thesis, Wien: WU Vienna University of Economics and Business.Google Scholar
  19. Roberts, S. M., Jones J. P. & O. Fröhling (2005): NGOs and the Globalization of Managerialism: A Research Framework. In: World Development, Volume 33, Heft 11, S. 1845–1864.Google Scholar
  20. Schmitz, B. (2013): Muster organisationaler Hybridität. Ein Indikatorenmodell zur Messung von Hybridität in Organisationen. In: Gebauer, J. & H. Schirmer (Hrsg.): Unternehmerisch und verantwortlich wirken? Forschung an der Schnittstelle von Corporate Social Responsibility und Social Entrepreneurship, Berlin: Schriftenreihe des IÖW, 204, Heft 13, S. 69–104.Google Scholar
  21. Toepler, S. (2006): Caveat Venditor? Museum Merchandising, Nonprofit Commercialization, and the Case of the Metropolitan Museum in New York. In: Voluntas, Volume 17, S. 99–113.CrossRefGoogle Scholar
  22. Theuvsen, L. (2008): Transparenz von Nonprofit-Organisationen. In: Schauer, R., Helmig B., Purtschert R. & D. Witt (Hrsg.): Steuerung und Kontrolle in Nonpro fit-Organisationen. 8. Colloquium der NPO-Forscher im deutschsprachigen Raum, Linz: Trauner Verlag, S. 37–72.Google Scholar
  23. Wilson, M. & R. S. Larson (2002): Nonprofit Management Students: Who They Are and Why They Enroll. In: Nonprofit and Voluntary Sector Quarterly, Volume 31, Heft 2, S. 259–270.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  • Žana Simić
    • 1
  • Fiona Predović
    • 2
  1. 1.Institut für Soziologie und empirische SozialforschungWirtschaftsuniversität Wien (WU)WienÖsterreich
  2. 2.NPO-KompetenzzentrumWirtschaftsuniversität WienViennaÖsterreich

Personalised recommendations