Das Maß aller Dinge? – Eine Kontrastierung von Nonprofit-Organisationen und Unternehmen aus systemtheoretischer Perspektive

  • Andrea Kropik
Chapter
Part of the Bürgergesellschaft und Demokratie book series (BÜD, volume 46)

Abstract

Der vorliegende Beitrag betrachtet NPOs aus systemtheoretischer Perspektive, beleuchtet ihre Funktionsweisen und Besonderheiten und stellt sie profitorientierten Organisationen gegenüber. Dadurch werden organisationale Eigenheiten und Widersprüche, aber auch offene Fragen hinsichtlich einer systemtheoretischen Bestimmung von NPOs und deren Funktionslogik deutlich. Insbesondere der Ökonomisierungstrend, welcher dem Dritten Sektor in den letzten Jahrzehnten zugeschrieben wurde, wirft die Frage auf, welche Auswirkungen die Übernahme von betriebswirtschaftlichen Methoden und Instrumenten auf das Handeln und die Funktionslogik von NPOs mit sich bringt. Der erste Teil des Beitrages behandelt daher systemtheoretische Grundlagen und Perspektiven auf NPOs, während daran anschließend die Besonderheiten von NPOs im Kontext von Ökonomisierung beleuchtet und schließlich offene Fragen und Anschlussmöglichkeiten diskutiert werden.

Keywords:

Nonprofit-Organisationen, Dritter Sektor, Zivilgesellschaft, Ökonomisierung, Systemtheorie, Management, Führung, Managerialismus, Professionalisierung 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Altvater, E. (1996): Die Welt als Markt?, In: Müller, F. & M. Müller (Hrsg.):Markt und Sinn. Dominiert der Markt unsere Werte?, Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  2. Badelt, C. (2000): Der Nonprofit-Sektor im Wandel: Ansprüche der Wirtschafts- und Sozialpolitik. In: Schauer, R., Blümle, E. B., Witt, D. & H. K. Anheier (Hrsg.): Nonprofit-Organisationen im Wandel: Herausforderungen, gesellschaftliche Verantwortung, Perspektiven, Linz: Universitätsverlag Rudolf Trauner.Google Scholar
  3. Beyes, T. & U. Jäger (2005): Erforschung multi-diskursiver Organisationen. In: Die Betriebswirtschaft, Volume 65, Heft 6, S. 627–651.Google Scholar
  4. Diebäcker, M., Ranftler, J., Strahner, T. & G. Wolfgruber (2009): Neoliberale Strategien und die Regulierung sozialer Organisationen im lokalen Staat. Von der Ökonomisierung des Politischen zur Depolitisierung und Deprofessionalisierung der Sozialen Arbeit – Teil I. In: Soziales Kapital. Wissenschaftliches Journal Österreichischer Fachhochschul-Studiengänge Soziale Arbeit, Heft 3, n. P.Google Scholar
  5. Foucault, M. (2006): Die Geburt der Biopolitik. Geschichte der Gouvermentalität II. Vorlesung am College de France 1978–1979, Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  6. Froschauer, U. & M. Lueger (2003): Das qualitative Interview. Zur Praxis interpretativer Analyse sozialer Systeme, Wien: WUV (UTB).Google Scholar
  7. Fuchs, P. & D. Schneider (1995): Das Hauptmann-von-Köpenick-Syndrom. Überlegungen zur Zukunft funktionaler Differenzierung. In: Soziale Systeme. Zeitschrift für soziologische Theorie, Volume 1, Heft 2, S. 203–224.Google Scholar
  8. Hellmann, K. U. (Hrsg.) (1996): Niklas Luhmann: Protest. Systemtheorie und soziale Bewegungen, Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  9. Herman,R. & D. O. Renz (1997): Multiple Constituencies and the Social Construction of Nonprofit Organizations Effectiveness. In: Nonprofit and Voluntary Sector Quarterly, Volume 26, Heft 2, S. 185–206.CrossRefGoogle Scholar
  10. Horak, C & G. Speckbacher (2013): Ziele und Strategien. In: Simsa, R., Meyer, M. & Ch. Badelt (Hrsg.): Handbuch der Nonprofit-Organisation. Strukturen und Management. 5. Auflage, Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  11. Höver, K. H. W. (2013): Entscheidungsfähigkeit in pluralistischen Organisationen: Rekonstruktion von Entscheidungsmustern eines diakonischen Unternehmens, St. Gallen (Dissertation). http://verdi.unisg.ch/www/edis.nsf/vEDISByAuthorEN/98FB7EF3C7D8AA89C1257A4C006F88FD?OpenDocument&lang=En-US, Zugriff 14. 1. 2014.
  12. Jäger, U. & T. Beyes (2008): Von der Kunst des Balancierens. Entwicklungen, Themen und Praktiken des Managements von Nonprofit-Organisationen, Bern, Stuttgart, Wien: Haupt Verlag.Google Scholar
  13. Luhmann, N. (1997): Die Gesellschaft der Gesellschaft. Band II, Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  14. Luhmann, N. (2006): Organisation und Entscheidung. 2. Auflage, Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  15. Maier, F., Meyer, M. & J. Leitner (2009): Business-like Form without Business-like Substance? The Thin Line between Nonprofit Managerialism and Economization, WU Vienna University of Economics and Business.Google Scholar
  16. Meyer, M. & R. Simsa (2013): Besonderheiten des Management von NPOs. In: Simsa, R., Meyer, M. & Ch. Badelt (Hrsg.): Handbuch der Nonprofit-Organisation. Strukturen und Management. 5. Auflage, Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  17. Murphy, H. (2011): Research Topic: Examining the Effects of Managerialism on Nonprofit Organisations. http://de.scribd.com/doc/104313720/The-Effects-of-Managerialism-on-Nonprofit-Organisations, Zugriff 14. 1. 2014.
  18. Pelizzari, A. (2001): Die Ökonomisierung des Politischen. New Public Management und der neoliberale Angriff auf die öffentlichen Dienste, Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  19. Reese-Schäfer, W. (2001): Luhmann zur Einführung. 4. Auflage, Hamburg: Junius.Google Scholar
  20. Simsa, R. (2001): Gesellschaftliche Funktionen und Einflussformen von Nonprofit-Organisationen. Eine systemtheoretische Analyse, Frankfurt a. M., Berlin, Bern, Brüssel, New York, Wien: Peter Lang.Google Scholar
  21. Simsa,R. & E. More-Hollerweger (2013): Die Entwicklung von Rahmenbedingungen für NPOs und ihre MitarbeiterInnen. In: WISO. Wirtschafts- und Sozialpolitische Zeitschrift des ISW, Volume 36, Heft 3, S. 163–168.Google Scholar
  22. Simsa, R. & M. Patak (2001): Leadership in Nonprofit-Organisationen. Die Kunst der Führung ohne Profitdenken, Wien: Linde.Google Scholar
  23. Seibel, W (1992): Funktionaler Dilettantismus. Erfolgreich scheiternde Organisationen, Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  24. Tyrell, H. (1978): Anfragen an die Theorie der gesellschaftlichen Differenzierung. In: Zeitschrift für Soziologie, Volume 7, Heft 2, S. 175–193.Google Scholar
  25. Willke, H. (1996): Systemtheorie II: Interventionstheorie, Stuttgart: UTB.Google Scholar
  26. Zimmer, A. (1996): Vereine – Basiselement der Demokratie. Eine Analyse aus der Dritte- Sektor-Perspektive, Opladen: Leske+Budrich.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  • Andrea Kropik
    • 1
  1. 1.WienÖsterreich

Personalised recommendations