Zwischen Heterogenität und großen Erwartungen – Schwere Zeiten für Dritte-Sektor-Organisationen in Deutschland?

  • Patrick Droß
  • Christina Rentzsch
Chapter
Part of the Bürgergesellschaft und Demokratie book series (BÜD, volume 46)

Abstract

Patrick Droß und Christina Rentzsch zeichnen im folgenden Interview ihre individuellen Wege in die Wissenschaft und zur Promotion nach. Darin streifen sie sowohl grundlegende Fragen im Hinblick auf begriffliche und definitorische Aspekte im Bereich Zivilgesellschafts- und Dritte-Sektor-Forschung, als auch Fragen zu aktuellen und zukünftigen Entwicklungen im Dritten Sektor. Obwohl sich die beiden Nachwuchswissenschaftler in unterschiedlichen Forschungskontexten bewegen (außeruniversitär versus universitär), sind sie sich darüber einig, welche zukünftigen Forschungsbedarfe sich identifizieren lassen: insbesondere das Thema der Ökonomisierung wird weitere, grundlegende Veränderungen mit sich bringen, sei es auf der konkreten organisationalen Ebene, zunehmend aber auch auf gesamtgesellschaftlicher Ebene. Abschließend diskutieren beide die Situation des wissenschaftlichen Nachwuchses und werben dafür, dass gute Forschung auch gute Arbeitsbedingungen benötigt. Damit einher geht für sie auch die Frage nach der Transparenz inhaltlicher Setzungen von Forschungsthemen durch verschiedene Fördereinrichtungen und den sich daraus ergebenden mehr oder weniger günstigen Chancen, Förderungen im Bereich der Zivilgesellschafts- und Dritte-Sektor-Forschung zu erhalten.

Keywords:

Nonprofit-Organisationen, Dritter Sektor, Zivilgesellschaft, Ökonomisierung, Wissenschaft, Zivilgesellschaftsforschung 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  • Patrick Droß
    • 1
  • Christina Rentzsch
    • 2
  1. 1.Wissenschaftszentrum Berlin für SozialforschungBerlinDeutschland
  2. 2.Institut für PolitikwissenschaftWWU MünsterMünsterDeutschland

Personalised recommendations