Symbolische Politik – Kommunikationsphänomen und Form politischen Handelns in der öffentlichen Arena

  • Christian Becker
Chapter
Part of the Globale Gesellschaft und internationale Beziehungen book series (GGIB)

Zusammenfassung

Die Macht von Symbolik in Form von Bildern, Worten und Handlungen kann neben Bewunderung auch ein tiefverwurzeltes Unbehagen evozieren. Schein und Wirklichkeit, Wahrhaftigkeit und Täuschung liegen oft nahe beieinander, sind häufig kaum mit Gewissheit differenzierbar. Dies löst Unsicherheit aus. Beim Studium politikwissenschaftlicher Literatur und Analysen der Medienberichterstattung wird deutlich, dass dieses Unbehagen insbesondere im Kontext mit Phänomenen auftritt, die als „symbolische Politik“ bezeichnet werden. Für symbolische Politik bedeutet das: Sie hat ein Imageproblem, dient alltagssprachlich als Kritikmuster, welches das „Erbe der Ideologiekritik“ (Nullmeier 2005: 199) antrete.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  • Christian Becker
    • 1
  1. 1.Universität Duisburg-EssenDuisburgDeutschland

Personalised recommendations