Hardware für ZigBee Komponenten

Chapter

Zusammenfassung

ZigBee Komponenten werden von unterschiedlichen Herstellern Angeboten. Die Hardwareanbieter bzw. Hersteller können grob in zwei Kategorien eingeteilt werden. Zum einen die Chiphersteller, diese bieten im Idealfall zertifizierte ZigBee MCUs, den freien Zig- Bee Stack Quellcode und eine Entwicklungsumgebung an und zum anderen die Hersteller von fertig aufgebauten ZigBee-Geräten, die einsatzbereite, z.T. programmierbare z.T. aber auch nur konfigurierbare Komponenten anbieten. Die Hauptunterschiede der verschiedenen Zigbee MCUs liegen in den Frequenzbereichen, den Sendeleistungen, den Eingangsempfindlichkeiten und der Anzahl und der Art der I/O Kanäle (digital, analog). Das Frequenzband 2;4 GHz ist weltweit lizenzfrei, deshalb werden in diesem Band die meisten MCUs und Funkmodule angeboten. Die Frequenzbereiche 868MHz (Europa), 915MHz (USA), 314/430/779 MHz (China) und 950MHz (Japan) sind nur national lizenzfreie Frequenzbänder. Deshalb ist die Auswahl bzw. das Angebot an Funkmodulen und MCUs in diesen Frequenzbereichen gering. Die Ausgangsleistungen der hier recherchierten ZigBee MCUs im 2;4 GHz Bereich liegen bei bis zu 25 dBm und im 868MHz Bereich bei bis zu 11 dBm. In der Regel ist die Sendeleistungen eines ZigBee-Moduls einstellbar. Dies erlaubt zum einen eine Anpassung an eine Anwendung und zum anderen eine Anpassung an die verschiedenen gesetzlich erlaubten Ausgangsleistungen. Das z.Zt. die meisten ZigBee-Module und Geräte mit einer Ausgangsleistung von 0-3 dBm Angeboten werden, liegt an dem verbreitetsten Einsatzgebiet, der Gebäudeautomation, bei der in der Regel nur kurze Reichweiten benötigt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.FB Informatik/IngenieurwissenschaftFrankfurt University of Applied SciencesFrankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations