Advertisement

Prozesse informeller und non-formaler Bildung in Jugendfreiwilligendiensten

  • Kerstin Hübner
  • Jens Maedler
Chapter
Part of the Bürgergesellschaft und Demokratie book series (BÜD, volume 44)

Zusammenfassung

In der Lebensphase Jugend wird die Übernahme von verantwortlichen, gesellschaftlichen Rollen erprobt. Freiwilligendienste bieten sich hierfür aufgrund ihrer biografischen Passung, ihres Ernstcharakters, der begrenzten Verweildauer und der pädagogischen Begleitung an. Von zentraler Bedeutung für eine, über die individuelle Lebensgestaltung hinausweisende, zivilgesellschaftliche Wirksamkeit von Freiwilligendiensten sind gelingende Bildungsprozesse. Diese sind gekennzeichnet durch informelle und non-formale Settings. Erlebnisse kompetenzbasierten Lernens und der Selbstbildung, eingebettet in verschiedene Reflexionsebenen, führen zu individuell wie institutionell nutzbaren Erfahrungen, in denen Bildung einen lebendigen, aktiven und gestaltbaren Prozess beschreibt.

Schlüsselwörter

FSJ Kultur, Bildungs- und Orientierungsjahr Teilhabe Selbstbildung kompetenzbasiertes Lernen bürgerschaftliches Engagement 

Literatur

  1. Akademie Remscheid. 1993. Leitlinien und Arbeitskonzept. Remscheid: Akademie Remscheid.Google Scholar
  2. Albert, Mathias, Klaus Hurrelmann, und Gudrun Quenzel. 2010. 16. Shell Jugendstudie. Jugend 2010. Frankfurt a. M.: Fischer Taschenbuch Verlag.Google Scholar
  3. Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ). 2011. Pädagogische Rahmenkonzeption der Freiwilligendienste Kultur und Bildung. Berlin. http://fsjkultur.de/files/Dokumente%20und%20Bilder/FSJ%20Kultur/Paedagogische%20Rahmenkonzeption_FWD%20Kultur%20und%20Bildung_Kurzfassung.pdf>. Zugegriffen: 12. Aug. 2014.
  4. Dörpinghaus, Andreas, Andreas Poenitsch, und Lothar Wigger, Hrsg. 2012. Einführung in die Theorie der Bildung. Darmstadt: WBG.Google Scholar
  5. Düx, Wiebken, Gerald Prein, Erich Sass, Claus J. Tully. 2008. Kompetenzerwerb im freiwilligen Engagement. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  6. Hille, Adrian, Annegret Arnold, und Jürgen Schupp. 2013. Freizeitverhalten Jugendlicher. http://www.diw.de/documents/publikationen/73/diw_01.c.428684.de/13–40-3.pdf. Zugegriffen: 15. Dez. 2013.
  7. Hübner, Kerstin. 2011. Netze spinnen, Strukturen schaffen, Konzepte realisieren – Rahmenbedingungen im FSJ Kultur. In Kulturelle Bildung – Zehn Jahre FSJ Kultur, Hrsg. Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ). Remscheid: BKJ.Google Scholar
  8. Humboldt, Wilhelm von. 1793. Theorie der Bildung des Menschen. Bd. I, 234–240. Darmstadt: WBG.Google Scholar
  9. Jakob, Gisela. 2003. Biografische Strukturen bürgerschaftlichen Engagements. Zur Bedeutung biografischer Ereignisse und Erfahrungen für ein gemeinwohlorientiertes Engagement. In Munsch, Ch. (Hrsg.): Sozial Benachteiligte engagieren sich doch. Weinheim, München: Juventa Verlag. S. 79-96.Google Scholar
  10. Keupp, Heiner. 1999. Identitätskonstruktionen. Das Patchwork der Identitäten in der Spätmoderne. Hamburg: Rowohlt.Google Scholar
  11. Keupp, Heiner. 2012. Freiheit und Selbstbestimmung in Lernprozessen ermöglichen. Freiburg: Centaurus.Google Scholar
  12. Maslow, Abraham M. 1981. Motivation und Persönlichkeit. Reinbek: Rowohlt.Google Scholar
  13. Münchmeier, Richard. 2007. Bildungschancen in freiwilligen Engagements junger Menschen. Beitrag zur FSJ Tagung des DRK, 13. Dez. 2007.Google Scholar
  14. Overwien, Bernd. 2005. Internationale Sichtweisen auf informelles Lernen am Übergang zum 21. Jahrhundert. In Ganztagsbildung in der Wissensgesellschaft, Hrsg. Hans-Uwe Otto und Thomas Coelen, 51–76. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  15. Rauschenbach, Thomas, Wiebken Düx, und Erich Sass, Hrsg. 2006. Informelles Lernen im Jugendalter. Weinheim: Juventa.Google Scholar
  16. Recknagel, Eva. 2006. Bildungswirkungen des FSJ Kultur. Diplomarbeit an der Universität Leipzig.Google Scholar
  17. Rychen, Dominique S., und Laura H. Sagalnik, Hrsg. 2003. Key competencies for a successful life and a well-functioning society. Göttingen: Hogrefe & Huber.Google Scholar
  18. Slüter, Uwe. 2008. Bildungsstandards im Freiwilligen Sozialen Jahr. In Blätter der Wohlfahrtspflege 1/2008.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ)BerlinDeutschland

Personalised recommendations