Kommunen und bürgerschaftliches Engagement

Chapter
Part of the Bürgergesellschaft und Demokratie book series (BÜD, volume 44)

Zusammenfassung

Die kommunalen Spitzenverbände ziehen eine positive Bilanz zum Bundesfreiwilligendienst (BFD), zu dem für die Kommunen als „zuständig“ bezeichneten BAFzA (Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben) und monieren ausschließlich die finanzielle Kontingentierung der Plätze. Diese verkürzte Sicht auf die Freiwilligendienste als besonderer Form des bürgerschaftlichen Engagements schadet nicht nur der öffentlichen Wahrnehmung von Engagement, sondern auch den Kommunen. Sie benötigen nicht nur die Unterstützung der kommunalen Spitzenverbände hinsichtlich einer besseren finanziellen Ausstattung für ihre vielfältigen Aufgaben, sondern auch bei der Stärkung, Gestaltung und konzeptionellen Entwicklung der Beteiligungs- und Engagementkultur ihrer Bürgerinnen und Bürger. Derzeit schenken die Spitzenverbände dieser Seite des bürgerschaftlichen Engagements nur eingeschränkte Beachtung. Auch die Freiwilligendienste als besondere Form des Engagements sind für die Kommunen mehr als finanzielle Entlastung. Auch sie tragen dazu bei, die Zukunftsfähigkeit der Kommunen und die Bindungskraft der kommunalen Gesellschaft zu stärken. Dies müssen auch die kommunalen Spitzenverbände verstärkt in den Blick nehmen.

Schlüsselwörter

Alleinstellungsmerkmal Zivildienst Geborene Träger Subsidiaritätsprinzip Ersatz des Ersatzdienstes Mitbestimmung und Mitgestaltung der Kommunen 

Literatur

  1. Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Hrsg. 2004. Perspektiven für Freiwilligendienste und Zivildienst in Deutschland. Bericht der Kommission Impulse für die Zivilgesellschaft Berlin, den 15. Jan. 2004.Google Scholar
  2. Bundesvereinigung der kommunalen Spitzenverbände, Hrsg. 2013. Bilanz und Weiterentwicklung des BFD – Bundesfreiwilligendienst – und der Freiwilligendienste.www.staedtetag.de/imperia/md/content/dst/internet/fachinformationen/2013/bv_positionierung_bilanz_bfd_jfd.pdf.
  3. Kiltz, Elke. 2014. Der Freiwilligendienst aller Generationen – Eine wichtige Format-Ergänzung. In Zivil.Gesellschaft.Staat. Freiwilligendienste zwischen staatlicher Steuerung und zivilgesellschaftlicher Gestaltung, Hrsg. Christa Perabo, Jaana Eichhorn, Thomas Bibisidis, Susanne Rindt, und Ansgar Klein.Google Scholar
  4. Klein, Ansgar. 2014. Der Freiwilligendienst aller Generationen – Eine wichtige Format-Ergänzung, In Zivil.Gesellschaft.Staat. Freiwilligendienste zwischen staatlicher Steuerung und zivilgesellschaftlicher Gestaltung, Hrsg. Christa Perabo, Jaana Eichhorn, Thomas Bibisidis, Susanne Rindt, und Ansgar Klein.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.MarburgDeutschland

Personalised recommendations