Chapter

Technische Biochemie

pp 33-46

Date:

Kapitel 4: Bausteine der Biosynthese

  • Oliver KayserAffiliated withTechnische Universität Dortmund Email author 
  • , Nils AvereschAffiliated withThe University of Queensland

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Abstract

Fast alle Naturstoffe* sind aus einheitlichen biosynthetischen Bausteinen aufgebaut, man ist fast geneigt zu sagen, dass sie einem „Lego-Prinzip“ folgen. Dass das nicht stimmt und in der Natur eine sehr hohe strukturelle Diversität zu finden ist, hat mit der „Promiskuität“ von Enzymen und der Kombination von biosynthetischen Routen zu tun, die nicht immer strikt kompartimentiert sind. Diese Kombination von Chemie und Biologie und sicherlich auch der Zufall führten im Laufe der Evolution zu der chemotaxonomischen Vielfalt, die bereits angesprochen wurde. Deutlich wird dies, wenn Naturstoffe mariner Organismen untersucht werden. Da Chlorid und Bromid im Wasser gelöst frei verfügbar sind, ist es nicht verwunderlich, dass halogenierte Naturstoffe, welche ein Brom oder Chlor als Substituent tragen, häufig vorkommen. Im Gegensatz zur marinen chemischen Vielfalt sind halogenierte Naturstoffe bei Landpflanzen eine echte Rarität.