Advertisement

C. Auslandseinsätze der Bundeswehr in den neunziger Jahren: Kulminationspunkte in der deutschen Konfliktbewältigung

  • Timm Schöneberger
Chapter
Part of the Globale Gesellschaft und internationale Beziehungen book series (GGIB)

Zusammenfassung

Der Zweite Golfkrieg bildet den Auftakt der Kulminationspunkte, anhand derer die Veränderungen der Restriktionen analysiert werden, die den Einsatz deutscher Soldaten in out-of-area-Einsätze in den neunziger Jahren bedingten. Anhand des Golfkrieges wird aufgezeigt, wie ein stark begrenztes win-set der deutschen Regierung zur Entsendung von Soldaten ins Ausland deren außenpolitische Strategie zur Bündnistreue beeinflusste. Denn zur Zeit der Golfkrise 1990/91 galt in Deutschland unter den politisch relevanten Akteuren im Grunde genommen noch der Konsens, keine Soldaten in out-of-area-Einsätze zu schicken. Erst mit den Folgen für das außenpolitische Ansehen, Isolation und die mit der Scheckbuchdiplomatie verbundenen hohen finanziellen Belastungen im Zuge und nach der Krise am Golf begann der Veränderungsprozess um die sicherheitspolitischen Restriktionen zur Entsendung deutscher Soldaten in Auslandseinsätze und den Willen, diesen auch umzusetzen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  • Timm Schöneberger
    • 1
  1. 1.Universität zu KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations