Advertisement

Partizipation und informationelle Waffengleichheit

  • Bernd Streich
Chapter

Zusammenfassung

Für die meisten Stadtplaner ist Partizipation im Zuge urbaner Aktivitäten eine pure Selbstverständlichkeit – theoretisch längst umfassend durchdrungen, in der Praxis hinreichend implementiert. Für viele andere hingegen erscheint Teilhabe an urbanen Geschehnissen wie ein Versprechen, dessen Einlösung immer wieder erkämpft werden muss. Dabei ist den jeweiligen Akteuren durchaus klar, wo die Trennlinie zwischen der Partizipation im Top-down-Modus und in Bottom-up-Prozeduren verläuft, bei wem sich also die Definitionshoheit über Themen sowie die Deutungshoheit über Inhalte befindet und wer dann letztendlich – weil nicht ausreichend informiert – wenig Chancen hat, sich angemessen zu beteiligen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Technische Universität KaiserslauternKaiserslauternDeutschland

Personalised recommendations