Advertisement

Marktliberalisierung

  • László Csaba
Chapter

Zusammenfassung

Liberalisierung ist eines der am meisten umstrittenen Konzepte in der Theorie und Politik des Systemwandels. Im politischen Diskurs und auch in Teilen der politikwissenschaftlichen Literatur wird darunter eine uneingeschränkte Übernahme neoliberaler Ideen in der postkommunisten Welt verstanden, ein Versuch, den Triumph des Kapitalismus zu rechtfertigen und auszudehnen und eine ungezügelte Marktwirtschaft einzuführen, kurz Manchester-Kapitalismus (Stiglitz 2002).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Csaba, László (2009): Crisis in Economics? Studies in European Political Economy. Budapest: Akadémiai Kiadó.Google Scholar
  2. Kornai, János (1992): The Socialist System: The Political Economy of Communism. Oxford: Clarendon Press.Google Scholar
  3. Stiglitz, Joseph E. (2003): Globalization and Its Discontents. New York, NY: W. W. Norton & Co.Google Scholar
  4. Turley, Gerard, und Luke, Peter (2010): Transition Economies: Two Decades On. London: Routledge.Google Scholar
  5. Wagener, Hans-Jürgen (Hrsg.) (1993): On the Theory and Policy of Systemic Change. Heidelberg: Physica-Verlag.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Central European University BudapestBudapestHUNGARY

Personalised recommendations