Advertisement

Zivilgesellschaft

Chapter

Zusammenfassung

Der Begriff Zivilgesellschaft ist heute verbreiteter als jemals zuvor in der Geschichte der Moderne, einschließlich des Jahrhunderts seiner Entstehung und Ausprägung (1750-1850). So findet der Begriff nicht nur in Akademiker- und Journalistenkreisen Verwendung. Nichtregierungsorganisationen (NGOs) und politische Akteure verschiedener Überzeugungen beziehen sich ebenfalls auf ihn. Aufgrund dieser auffälligen Popularität kann man geradezu von seiner vertikalen und horizontalen Globalisierung sprechen. In Europa entstanden hat er längst seinen alten Kontinent verlassen. Individuen, Gruppen und Organisationen in jedem Winkel des Erdballs berufen sich nun auf ihn. Manche diagnostizieren gar das Aufkommen einer globalen Zivilgesellschaft.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Beichelt, Timm, und Merkel, Wolfgang (2014): External Democracy Promotion and Civil Society in Non-Democratic Regimes – Modes and Effects. In Beichelt, Timm;Hahn-Fuhr, Irene;Schimmelfennig, Frank;Worschech, Susann (Hrsg.): Civil Society and Democracy Promotion. Basingstoke: Palgrave Macmillan.CrossRefGoogle Scholar
  2. Beyme, Klaus von (1994): Systemwechsel in Osteuropa. Frankfurt a.  M.: Suhrkamp.Google Scholar
  3. Cohen, Jean, und Arato, Andrew (1992): Civil Society and Political Theory. Cambridge: MIT Press.Google Scholar
  4. Dahrendorf, Ralf (1992): Die Zukunft der Bürgergesellschaft. In Hansen, Klaus, und Guggenberger, Bernd (Hrsg.): Die Mitte – Vermessungen in Politik und Kultur. Opladen: Westdeutscher Verlag, S. 74–83.Google Scholar
  5. Dahrendorf, Ralf (1994): Der moderne soziale Konflikt. Essay zur Politik der Freiheit. München: Dtv.Google Scholar
  6. Gellner, Ernest (1994): Conditions of Liberty: Civil Society and its Rivals. London: Allen Lane/Penguin Press.Google Scholar
  7. Habermas, Jürgen (1992): Faktizität und Geltung. Beiträge zur Diskurstheorie des Rechts und des demokratischen Rechtsstaates. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  8. Keane, John (1988): Democracy and Civil Society. London: University of Westminster Press.Google Scholar
  9. Keane, John (2011): Monitory democracy? In ; Alonso, Sonia; Keane, John, und Merkel, Wolfgang (Hrsg.): The Future of Representative Democracy. Cambridge: Cambridge University Press, S. 212–235.CrossRefGoogle Scholar
  10. Lipset, Seymour Martin (1981): Political Man. The Social Bases of Politics, Expanded Edition. Baltimore, MD: The Johns Hopkins University Press.Google Scholar
  11. Merkel, Wolfgang, Hans-Joachim Lauth (Hrsg.) (1997): Zivilgesellschaft im Transformationsprozeß. Länderstudien zu Mittelost- und Südeuropa, Asien, Afrika, Lateinamerika und Nahost. Politikwissenschaftliche Standpunkte, Bd. 3. Mainz: Universität Mainz.Google Scholar
  12. Montesquieu, Charles (1965[1748]): Vom Geist der Gesetze. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  13. Paine, Thomas (1977[1791/2]): Rights of Man: Answer to Mr. Burke’s Attack on the French Revolution. Mineola, N.Y.: Dover Publications.Google Scholar
  14. Przeworski, Adam (1991): Democracy and the Market: Political and Economic Reforms in Eastern Europe and Latin America. Cambridge: Cambridge University Press.CrossRefGoogle Scholar
  15. Putnam, Robert D. (1993): Making Democracy Work. Civic Traditions in Modern Italy. Princeton, NJ: Princeton University Press.Google Scholar
  16. Riklin, Alois (1989): Montesquieus freiheitliches Staatsmodell: die Identität von Machtteilung und Mischverfassung. Politische Vierteljahresschrift 30(3): 420-442.Google Scholar
  17. Rödel, Ulrich (1996): Vom Nutzen des Konzepts der Zivilgesellschaft. Zeitschrift für Politikwissenschaft 6(3): 669-677.Google Scholar
  18. Taylor, Charles (1993): Reconciling the Solitudes. Essays on Canadian Federalism and Nationalism. Quebec City: McGill-Queen’s University Press.Google Scholar
  19. Taylor, Charles (1997): Invoking Civil Society. In Goodin, Robert E. und Pettit, Philip (Hrsg.): Contemporary Political Philisophy. An Anthology. Oxford: Oxford University Press, S. 204–224.Google Scholar
  20. Tocqueville, Alexis de (1985[1835]): Über die Demokratie in Amerika. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  21. Walzer, Michael (1996): Zivile Gesellschaft und amerikanische Demokratie. Frankfurt a. M.: Fischer Taschenbuch-Verlag.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.The University of SydneySydneyAustralien
  2. 2.WZB Wissenschaftszentrum Berlin für SozialforschungBerlinDeutschland

Personalised recommendations