Vorläufer der Varieties of Capitalism-Typologie

Chapter
Part of the Grundwissen Politik book series (GPOL)

Zusammenfassung

Als erster großer Vorläufer der Varieties of Capitalism-These stellte Andrew Shonfield in seinem Werk „Modern Capitalism“ (1965) fest, dass der französische Staat nach dem Zweiten Weltkrieg Investitionen in bestimmte Industrien förderte und das Land damit strategisch modernisierte. Deutschland lenkte seine Industrien mit Steueranreizen und durch seine drei mächtigen Banken, die Deutsche Bank, die Commerzbank und die Dresdner Bank. Schweden hatte landesweit koordinierte Arbeitnehmerorganisationen, die zusammen mit nationalen Arbeitgeberverbänden strategisch Investitionen planten. Italiens Industrien gehörten nicht nur privaten Investoren, sondern auch dem Staat. Großbritannien und die USA waren schon damals anders. Sie überließen ihre Industrien dem Markt und hatten darum keine Möglichkeit, strategisch zu planen. Shonfield stellte außerdem fest, dass Länder, die in ihre Wirtschaft eingriffen – man könnte auch sagen: sie koordinierten – höhere Wachstumsraten hatten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für SoziologiePhilipps-Universität MarburgMarburgDeutschland

Personalised recommendations