Advertisement

Agenturbildung und Verwaltungssteuerung in der Neuausrichtung der Bundeswehr

Chapter

Zusammenfassung

Die Bundeswehr befindet sich seit 2011 in der Neuausrichtung. Auch wenn mit diesem Begriff in der Bundeswehrgeschichte nicht zum ersten Mal eine Reform bezeichnet wird – wurden doch auch die Reformen unter dem damaligen Bundesminister Rudolf Scharping als „Neuausrichtung“ betitelt (vgl. Richter 2012a: 15) –, so kann man dennoch mit Recht von einem umfassenden Veränderungsprozess sprechen, der das Ministerium und alle Organisationsbereiche im nachgeordneten Bereich betrifft, die Aufbauorganisation von Streitkräften und Wehrverwaltung neugliedert und die Ablauforganisation, d.h. die Arbeitsprozesse innerhalb der Organisationseinheiten und zwischen den Dienststellen der Bundeswehr, neugestaltet. Kernstück der Neuausrichtung ist die Umsetzung des „Dresdner Erlasses“ vom 21. März 2012, mit dem die Grundsätze für die Spitzengliederung, die Unterstellungsverhältnisse und die Führungsorganisation im Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) und in der Bundeswehr neu formuliert wurden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bach, Tobias/Jann, Werner (2009): Structure and Governance of Agencies in Germany: A lot of Continuity and Little Change. In: Roness/Saetren (2009): 127–147.Google Scholar
  2. Bach, Tobias (2012): Autonomie und Steuerung verselbständigter Behörden: Management, Regulierung und die Bedeutung formaler Strukturen. In: PVS – Politische Vierteljahresschrift, 53. Jg., H. 1: 79–97.Google Scholar
  3. Bach, Tobias/Fleischer, Julia/Hustedt, Thurid (2010): Organisation und Steuerung zentralstaatlicher Behörden. Agenturen im westeuropäischen Vergleich. Berlin: edition sigma.Google Scholar
  4. BMVg – Bundesministerium der Verteidigung, Projekt 11 – Steuerung und Controlling (2012): Masterplan Controlling für den Geschäftsbereich BMVg. Effektive und effiziente Steuerung ermöglichen. Eckpunkte und Umsetzungsplan des zukünftigen Controllings im Geschäftsbereich BMVg. Bonn.Google Scholar
  5. Döhler, Marian (2007a): Die politische Steuerung der Verwaltung. Eine empirische Studie über politisch-administrative Interaktionen auf der Bundesebene. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  6. Döhler, Marian (2007b): Vom Amt zur Agentur? Organisationsvielfalt, Anpassungsdruck und institutionelle Wandlungsprozesse im deutschen Verwaltungsmodell. In: Jann/Döhler (2007): 12–47.Google Scholar
  7. Ebinger, Falk/Schmitt, Carina (2010): Alles eine Frage des Managements? Wie Autonomierechte die Handlungsfreiheit des administrativen Führungspersonals beeinflussen. In: PVS – Politische Vierteljahresschrift, 51. Jg., H. 3: 69–93.CrossRefGoogle Scholar
  8. Greyer-Wieninger, Alice (2012): Dienstleistungsmanagement für die Bundeswehr – Der neue Organisationsbereich Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen. In: Die Bundeswehrverwaltung – Fachzeitschrift für Administration, 56. Jg., H. 9: 194–197.Google Scholar
  9. Holtkamp, Lars (2012): Verwaltungsreformen. Problemorientierte Einführung in die Verwaltungswissenschaft. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  10. Jann, Werner/Döhler, Marian (Hg.) (2007): Agencies in Westeuropa. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  11. Papenfuß, Ulf/Schaefer, Christina (2012): Verwaltungsmodernisierung und New Public Management – Perspektiven für Ausbildung und Forschung. In: Richter (2012): 27–45.Google Scholar
  12. Pollitt, Christopher/Talbot, Colin/Caulfield, Janice/Smullen, Amanda (Hg.) (2004): Agencies. How Governments do Things Through Semi-Autonomous Organizations. New York: palgrave.Google Scholar
  13. Richter, Gregor (2007a): Controlling und Führungsprozesse in der Bundeswehr – Ergebnisse einer empirischen Untersuchung. In: Richter (2007b): 103–138.Google Scholar
  14. Richter, Gregor (2012a): Einführung in die Thematik und Übersicht über die Beiträge. In: Richter (2012b): 13–25.Google Scholar
  15. Richter, Gregor (Hg.) (2007b): Die ökonomische Modernisierung der Bundeswehr. Sachstand, Konzeptionen und Perspektiven. Wiesbaden: VS Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  16. Richter, Gregor (Hg.) (2012b): Neuausrichtung der Bundeswehr. Beiträge zur professionellen Führung und Steuerung. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  17. Roness, Paul/Saetren, Harald (Hg.) (2009): Change and Continuity in Public Sector Organizations. Bergen: Fagbokforlaget.Google Scholar
  18. Wiesner, Ina (Hg.) (2013): Deutsche Verteidigungspolitik. Baden-Baden: Nomos.CrossRefGoogle Scholar
  19. Zimmermann, Jürgen (2007): Die Bundeswehr auf dem Weg zu einem effektiven und effizienten Controlling auf der Grundlage eines ergebnisorientierten Führungs- und Steuerungssystems. In: Richter (2007b): 67–86.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Abteilung ForschungZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der BundeswehrPotsdamDeutschland

Personalised recommendations