Advertisement

Verwaltungsreform auf kommunaler Ebene in Deutschland

Chapter
Part of the Interdisziplinäre Organisations- und Verwaltungsforschung book series (IOUV, volume 20)

Zusammenfassung

Auch bei der Analyse der kommunalen Verwaltungsreformen unter dem Einfluss des New Public Management (NPM) in Deutschland werden zunächst die Ausgangsbedingungen unter die Lupe genommen. Anders als im unitarischen England sind die Kommunen im föderalen Deutschland eigenständige Partner der nationalen und der Länderebene. Die föderale Staatsorganisation und enge Verflechtung zwischen den verschiedenen Ebenen führt in Verbindung mit einem am Proporzprinzip orientierten Wahlsystem zu einem konsensgeprägten Politikstil. Hinzu kommt eine ausgeprägte Rechtsstaatskultur, was insgesamt zu einer relativ starken Veränderungsresistenz führt. Doch auch in Deutschland machten sich die Auswirkungen der Wirtschaftskrise der 1970er Jahre bemerkbar, und in der Folge fand eine Abkehr von der zuvor weit verbreiteten Staatsgläubigkeit statt (Abschnitt 5.1). Eine Umsetzung NPM-inspirierter Reformen wurde jedoch – abgesehen von Privatisierungen in den 1980er Jahren – erst in den 1990er Jahren in größerem Umfang in Angriff genommen. Der durch die enorme Aufgabe der Wiedervereinigung gestiegene Problemdruck führte insbesondere auf kommunaler Ebene zu umfangreichen Reformbemühungen, die in weiten Teilen dem Reformleitbild des NPM bzw.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations