Verwaltungsreform aus der Institutionenperspektive

Chapter
Part of the Interdisziplinäre Organisations- und Verwaltungsforschung book series (IOUV, volume 20)

Zusammenfassung

Verwaltungsreformen sind gekennzeichnet durch Leitbilder und Programme, welche das angestrebte Ergebnis von Veränderungsprozessen und die dafür nötigen Umsetzungsschritte formulieren und festschreiben. Dabei ist jedoch nicht davon auszugehen, dass die angestrebten Ziele stets in vollem Umfang verwirklicht werden. Ganz im Gegenteil: Erfahrungen aus der Reformpraxis zeigen, dass sich reformerische Idealvorstellungen häufig nur zu einem geringen Teil, d. h. mit z. T. substanziellen Abstrichen, durchsetzen lassen und nicht selten zu Ergebnissen führen, die in dem ursprünglichen Reformprogramm nicht vorgesehen waren oder gar unerwünscht sind (vgl. Abschnitt 1.2 weiter oben). Darüber hinaus ändern sich Zielvorstellungen im Laufe der Zeit, so dass Reformprogramme während der Implementation modifiziert werden. Und schließlich wird die Anpassung von Reformen nicht selten allein aufgrund von nicht vorhergesehenen Problemen oder Veränderungen der Umstände zur praktischen Notwendigkeit.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations