Deutschland in der internationalen Gemeinschaft: Normative Erwartungen und deutsche Außenpolitik nach 1990

  • Gunther Hellmann
  • Wolfgang Wagner
  • Rainer Baumann
Chapter
Part of the Grundwissen Politik book series (GPOL)

Zusammenfassung

Schon bald nach dem Amtsantritt Michael Gorbatschows zeichnete sich ein Kurswechsel in der sowjetischen Politik ab, der auch eine kooperativere Haltung im Ost-West-Konflikt beinhaltete. In Abkehr der bis dahin gültigen Doktrin machte die sowjetische Führung auch deutlich, dass sie eine Demokratisierung und Liberalisierung der Staaten des Warschauer Paktes nicht mit militärischen Mitteln verhindern werde. Angesichts der Demokratisierungsprozesse in vielen sozialistischen Staaten kam es im Laufe des Jahres 1989 auch in der DDR zu Demonstrationen und einem Anstieg von Ausreisen in den Westen, die schließlich im November zur Öffnung der Berliner Mauer führten. In weniger als einem Jahr wurde die Vereinigung der beiden deutschen Staaten mit den Alliierten verhandelt und vollzogen. Ein weiteres Jahr später hatte sich die Sowjetunion aufgelöst, der Ost-West-Konflikt war zu Ende.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  • Gunther Hellmann
    • 1
  • Wolfgang Wagner
    • 2
  • Rainer Baumann
    • 3
  1. 1.Goethe Universität FrankfurtFrankfurt am MainDeutschland
  2. 2.Universität AmsterdamAmsterdamNiederlande
  3. 3.Universität Duisburg-EssenDuisburgDeutschland

Personalised recommendations