Advertisement

Stakeholder-Controlling

Chapter
Part of the Springer NachschlageWissen book series (SNW)

Zusammenfassung

Eine Reihe von Entwicklungen legen nahe, das Controlling künftig stärker nicht nur auf die Interessen der Eigenkapitalgeber sondern zusätzlich auch auf die legitimen Interessen anderer Stakeholder auszurichten. Damit stellt sich die Koordinationsaufgabe des Controllings als Koordination bei mehrfacher Zielsetzung dar. In instrumenteller Hinsicht kann ein Stakeholder-Controlling teils auf bestehende Instrumente zurückgreifen, teils sind neue Stakeholder-spezifische Instrumente zu entwickeln bzw. in ein erweitertes Controllinginstrumentarium zu integrieren.

Schlüsselwörter

Koordination Multi-objective decision-making Shareholder Value Stakeholder-Orientierung Wertorientierung 

Literatur

  1. Ballwieser, Wolfgang. 2002. Shareholder value. In Handwörterbuch Unternehmensrechnung und Controlling, 4. Aufl., Hrsg. Hans-Ulrich Küpper und Alfred Wagenhofer, 1745–1754. Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  2. Binder, Christoph, und Utz Schäffer. 2005. Die Entwicklung des Controllings von 1970 bis 2003 im Spiegel von Publikationen in deutschsprachigen Zeitschriften. Die Betriebswirtschaft 65(6): 603–626.Google Scholar
  3. Blattberg, Robert C., und John Deighton. 1996. Manage marketing by the customer equity test. Harvard Business Review 74(July/August): 136–144.Google Scholar
  4. Brummet, R. Lee, Eric G. Flamholtz, und William C. Pyle. 1968. Accounting for human resources. Michigan Business Review 20(2): 20–25.Google Scholar
  5. Eggert, Andreas. 2001. Die zwei Perspektiven des Kundenwerts: Darstellung und Versuch einer Integration. In Kundenwert, Hrsg. Bernd Günter und Sabrina Helm, 39–55. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  6. Eisenführ, Franz, Martin Weber, und Thomas Langer. 2010. Rationales Entscheiden, 5. Aufl. Berlin/Heidelberg: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  7. Elkington, John. 1999. Cannibals with forks. The triple bottom line for the 21st century business. Oxford: Capstone.Google Scholar
  8. Flamholtz, Eric G. 2001. Human resource accounting, 3. Aufl. Boston: Kluwer.Google Scholar
  9. Freeman, R. Edward. 1984. Strategic management: A stakeholder approach. Boston: Pitman Publishing.Google Scholar
  10. Freeman, R. Edward, und John McVea. 2001. A stakeholder approach to strategic management. In Handbook of strategic management, Hrsg. Michael Hitt, R. Edward Freeman, und Jeffrey Harrison, 189–207. Oxford: Wiley-Blackwell.Google Scholar
  11. Frese, Erich. 1998. Grundlagen der Organisation, 7. Aufl. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  12. Friedman, Milton. 1962. Capitalism and freedom. Chicago: University of Chicago Press.Google Scholar
  13. Gebauer, Michael. 2005. Unternehmensbewertung auf der Basis von Humankapital. Lohmar-Köln: Eul-Verlag.Google Scholar
  14. Gebauer, Michael, und Friederike Wall. 2002. Human Resource Accounting zur Unterstützung der Unternehmensrechnung: Eine Übersicht über Entwicklungsstand, methodische Möglichkeiten und potentielle Fallstricke. Controlling 14(12): 685–690.CrossRefGoogle Scholar
  15. Hahn, Dietger, und Harald Hungenberg. 2001. PuK - Planung und Kontrolle, Planungs- und Kontrollsysteme, Planungs- und Kontrollrechnung: Wertorientierte Controllingkonzepte, 6. Aufl. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  16. Haller, Axel. 2013. Integrated Reporting - Herausforderungen für die Finanzberichterstattung. Betriebs-Berater 68(15): 875–882.Google Scholar
  17. Heinen, Edmund. 1991. Industriebetriebslehre als entscheidungsorientierte Unternehmensführung. In Industriebetriebslehre, 9. Aufl., Hrsg. Edmund Heinen, 1–71. Wiesbaden: Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  18. Horváth, Péter. 1978. Controlling - Entwicklung und Stand einer Konzeption zur Lösung der Adaptions- und Koordinationsprobleme der Führung. Zeitschrift für Betriebswirtschaft 48(3): 194–208.Google Scholar
  19. Horváth, Péter. 2009. Controlling, 11. Aufl. München: Vahlen.Google Scholar
  20. International Integrated Reporting Council (IIRC). 2013. The international integrated reporting framework. http://www.theiirc.org/international-ir-framework/. Zugegriffen am 29.06.2014.
  21. Jaeger, Arno. 1989. Multikriteria-Planung. In Handwörterbuch der Planung, Hrsg. Norbert Szyperski, 1199–1205. Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  22. Jensen, Michael C. 2001. Value maximisation, stakeholder theory and the corporate objective function. European Financial Management 7(3): 297–317.CrossRefGoogle Scholar
  23. Jones, Thomas M., und Andrew C. Wicks. 1999. Convergent stakeholder theory. Academy of Management Review 24(2): 206–221.Google Scholar
  24. Kirchgäßner, Adalbert. 1983. Vergleich von Verfahren zur Lösung von Entscheidungsproblemen mit mehrfacher Zielsetzung. Frankfurt a. M.: Peter Lang.Google Scholar
  25. Kotler, Philip, und Friedhelm Bliemel. 2001. Marketing-management: Analyse, Planung und Verwirklichung, 10. Aufl. Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  26. Küpper, Hans-Ulrich. 2008. Controlling: Konzeption, Aufgaben, Instrumente, 5. Aufl. Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  27. Küpper, Hans-Ulrich, Gunther Friedl, Christian Hofmann, Yvette Hofmann, und Burkhard Pedell. 2013. Controlling: Konzeption, Aufgaben, Instrumente, 6. Aufl. Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  28. Leitner, Stephan, und Friederike Wall. 2011. Effectivity of multi criteria decision-making in organisations: Results of an agent-based simulation. In Emergent results of artificial economics, Hrsg. Sjouke Osinga, Gert J. Hofstede, und Tim Verwaart, 79–90. Berlin/Heidelberg: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  29. Matzler, Kurt. 2000. Customer value management. Die Unternehmung 54(4): 289–308.Google Scholar
  30. Quick, Rainer, und Martin Knocinski. 2006. Nachhaltigkeitsberichterstattung: Empirische Befunde zur Berichterstattungspraxis von HDAX-Unternehmen. Zeitschrift für Betriebswirtschaft 76(6): 615–650.CrossRefGoogle Scholar
  31. Rappaport, Alfred. 1986. Creating shareholder value: The new standard for business performance. New York: The Free Press.Google Scholar
  32. Reichmann, Thomas. 2011. Controlling mit Kennzahlen und Management-Tools: Die systemgestützte Controlling-Konzeption, 8. Aufl. München: Vahlen.Google Scholar
  33. Rucci, Anthony J., Steven S. Kirn, und Richard T. Quinn. 1998. The employee-customer-profit chain at sears. Harvard Business Review 76(2): 83–97.Google Scholar
  34. Schröder, Regina W., und Friederike Wall. 2004. Customer perceived value accounting: Konzeption, Beiträge und Entwicklungsstand. Controlling 16(12): 669–676.CrossRefGoogle Scholar
  35. Schröder, Regina W., und Friederike Wall. 2009. Customer perceived value als Komponente von performance measurement-Systemen. In Controlling zwischen shareholder value und stakeholder value: Neue Anforderungen, Konzepte und Instrumente, Hrsg. Friederike Wall und Regina W. Schröder, 105–126. München: Oldenbourg.Google Scholar
  36. Smith, H. Jeff. 2003. The shareholders vs. stakeholders debate. MIT Sloan Management Review 44(4): 85–90.Google Scholar
  37. Stadler, Christian, Kurt Matzler, Hans Hinterhuber, und Birgit Renzl. 2006. The CEO’s attitude towards the shareholder value and the stakeholder model: A comparison between the continental European and the Anglo-Saxon perspectives. Problems & Perspectives in Management 4(3): 41–48.Google Scholar
  38. Thompson, James David. 1967. Organizations in action. Social science bases of administrative theory. New York: McGraw-Hill.Google Scholar
  39. Wall, Friederike. 2008. Controlling zwischen Entscheidungs- und Verhaltenssteuerungsfunktion − Konzeptionelle Gemeinsamkeiten und Unterschiede innerhalb des Fachs. Die Betriebswirtschaft 68(4): 463–482.Google Scholar
  40. Wall, Friederike. 2009. Stakeholder-orientiertes Controlling als Koordination bei mehrfacher Zielsetzung. In Controlling zwischen shareholder value und stakeholder value: Neue Anforderungen, Konzepte und Instrumente, Hrsg. Friederike Wall und Regina W. Schröder, 345–363. München: Oldenbourg.Google Scholar
  41. Wall, Friederike, und Dorothea Greiling. 2011. Accounting information for managerial decision-making in shareholder management versus stakeholder management. Review of Managerial Science 5(2–3): 91–135.CrossRefGoogle Scholar
  42. Wall, Friederike, und Stephan Leitner. 2012. Die Relevanz der Nachhaltigkeit für unternehmerische Entscheidungen. Controlling 24(4/5): 255–260.CrossRefGoogle Scholar
  43. Wall, Friederike, und Regina W. Schröder. 2009. Zwischen Shareholder Value und Stakeholder Value: Neue Herausforderungen für das Controlling. In Controlling zwischen Shareholder Value und Stakeholder Value: Neue Anforderungen, Konzepte und Instrumente, Hrsg. Friederike Wall und Regina W. Schröder, 3–18. München: Oldenbourg.Google Scholar
  44. Weber, Jürgen, und Utz Schäffer. 2014. Einführung in das Controlling, 14. Aufl. Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität Klagenfurt, Institut für UnternehmensführungAbteilung für Controlling und Strategische UnternehmensführungKlagenfurtÖsterreich

Personalised recommendations