Advertisement

Verwaltungsnetzwerke

  • Thurid Hustedt
  • Arndt Wonka
  • Michael Blauberger
  • Annette Elisabeth Töller
  • Renate Reiter
Chapter
Part of the Grundwissen Politik book series (GPOL)

Zusammenfassung

Dieses Kapitel beschäftigt sich mit der grenzüberschreitenden Kooperation zwischen Verwaltungseinheiten der EU-Mitgliedstaaten. Noch deutlicher als in den vorausgehenden Kapiteln liegt das Hauptaugenmerk damit auf nationalen Beamten und Behörden, während eine supranationale Komponente, etwa durch Beteiligungsrechte der Europäischen Kommission oder gemeinschaftliche Rechtsetzungskompetenzen, in Verwaltungsnetzwerken meist weniger ausgeprägt bzw. nur indirekt vorhanden ist. Oft entstehen Verwaltungsnetzwerke gerade deshalb, weil beschränkte Ressourcen auf europäischer Ebene und politischer Widerstand auf nationaler Ebene eine stärkere Zentralisierung verhindern. Dennoch handelt es sich bei diesen Netzwerken um einen bedeutenden Teil europäischer Verwaltungsstrukturen, da sie trotz dezentraler Zuständigkeiten eine einheitliche Umsetzung europäischer Regeln gewährleisten und die weitere Harmonisierung nationaler Regeln und Praktiken erleichtern sollen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  • Thurid Hustedt
    • 1
  • Arndt Wonka
    • 2
  • Michael Blauberger
    • 3
  • Annette Elisabeth Töller
    • 4
  • Renate Reiter
    • 5
  1. 1.Universität PotsdamPotsdamDeutschland
  2. 2.Universität BremenBremenDeutschland
  3. 3.Universität SalzburgSalzburgÖsterreich
  4. 4.FernUniversität HagenHagenDeutschland
  5. 5.FernUniversität HagenHagenDeutschland

Personalised recommendations