Advertisement

E. Zentrale Forschungsergebnisse und Implikationen für die Marketingforschung und -praxis

  • Olga Spomer
Chapter
Part of the Marken- und Produktmanagement book series (MPM)

Zusammenfassung

Die Gestaltung von Produktlinien spielt in der Gegenwart der steigenden Komplexität der Umwelt durch zu viele, unklare oder zu ähnliche Informationen eine erfolgskritische Rolle. So ist eine Produktlinienerweiterung, die die am weitaus häufigsten gewählte Neuproduktstrategieform darstellt und mit dem Ziel der Markenkapitalisierung verfolgt wird, auch mit einer Komplexitätssteigerung des Produktprogramms verbunden. Bietet eine PL zu viele Alternativen an, so wird ein Individuum schnell überfordert, da seinen mentalen Informationsverarbeitungskapazitäten natürliche Grenzen gesetzt sind oder es unter Zeitmangel leidet. Unterscheiden sich die einzelnen Linienprodukte zudem nur schwer voneinander und werden mit einer unklaren Bild- und Textsprache kommuniziert, so steigt die Gefahr von Consumer Confusion erheblich. Tritt beim Konsumenten eine Verwirrung auf, so bleibt ihm oft nichts anderes übrig, als Reduktionsstrategien zum Abbau der Konfusion anzuwenden (vgl. Kapitel B 2.1.4). Da Konsumenten inbs. im FMCG-Bereich gering involviert, d. h. nicht gewillt sind, sich länger und intensiv mit der Fülle an Reizen zu beschäftigen, streben sie nach Einfachheit und geistiger Entlastung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  • Olga Spomer
    • 1
  1. 1.Universität GießenGießenDeutschland

Personalised recommendations