Advertisement

Verbände im intermediären System der Interessenvermittlung und Willensbildung

  • Sigrid Koch-BaumgartenEmail author
Chapter
Part of the essentials book series (ESSENT)

Zusammenfassung

Moderne Demokratien sind auf eine Vernetzung von Gesellschaft und politisch-administrativem System, also auf hochkomplexe Kommunikationsprozesse in der Politikvermittlung zwischen staatlichen Entscheidungsträgern und Bürgerinnen und Bürgern angewiesen. Sie erfolgen öffentlich und nichtöffentlich. Dabei erfüllen sowohl Medien als auch Verbände wichtige und sich überschneidende Funktionen: Erstere sind zuständig für die Herstellung von Öffentlichkeit, indem sie über Politik, politische Akteure und Ereignisse informieren; letztere aggregieren, selektieren Interessen sozialer Gruppen und artikulieren und repräsentieren sie gegenüber anderen politischen Akteuren, der breiten Öffentlichkeit und staatlichen Entscheidungsträgern in Regierung und Parlament. Beide tragen damit zur Responsivität und Legitimation eines Politischen Systems bei.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für PolitikwissenschaftPhilipps-Universität MarburgMarburgDeutschland

Personalised recommendations