Zivilgesellschaft und freiwilliges Engagement in den neuen und alten Bundesländern 1999-2004-2009

Chapter
Part of the Bürgergesellschaft und Demokratie book series (BÜD, volume 43)

Zusammenfassung

Mit dieser Studie liegt nunmehr zum dritten Mal eine umfassende vergleichende Auswertung des Freiwilligensurveys für die neuen und alten Bundesländer vor. Der Freiwilligensurvey ist eine groß angelegte repräsentative telefonische Bevölkerungsbefragung, die seit 1999 alle 5 Jahre eine Bestandsaufnahme der zivilgesellschaftlichen Aktivitäten der Bevölkerung vornimmt. 2009 wurden bundesweit 20.000 Menschen im Alter ab 14 Jahren befragt, davon 6.716 in den neuen Ländern (detaillierte Informationen zum Freiwilligensurvey in Anhang 1). Damit ist der Freiwilligensurvey eine der größten Befragungen, die bisher auf dem Gebiet der neuen Länder durchgeführt wurden. Die Ergebnisse der dritten Welle wurden Ende 2010 veröffentlicht. Wie auch bei der zweiten Welle des Freiwilligensurveys, die 2004 durchgeführt wurde, bestand beim Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Länder Interesse an detaillierten Informationen zur Entwicklung der Zivilgesellschaft in den neuen Ländern. Da der Freiwilligensurvey seit 1999 durchgeführt wird, ergab sich die Möglichkeit, eine Dekade zivilgesellschaftlicher Entwicklungen in den neuen Bundesländern (aber auch in den alten Ländern) auf statistisch gut gesicherter Grundlage zu untersuchen.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.TNS Infratest SozialforschungMünchenDeutschland

Personalised recommendations