Advertisement

Moschee-Konflikt: ACF-Perspektiven

  • Christoph Hohage
Chapter

Zusammenfassung

Die komplexeren Studien zu Moschee-Konflikten in Deutschland und Europa stellen – wie im Kapitel zum Stand der Forschung herausgearbeitet – produktive analytische Bausteine zur Verfügung, wie etwa die Arbeiten von Maussen (2009) und Fetzer und Sopers (2005, 2007) deutlich zeigen. Diesen Untersuchungen gelingt es, den diskursiven und institutionellen Möglichkeitsraum, in welchem lokale Policy-Prozesse hergestellt bzw. ausgestaltet werden, zu beleuchten. Schematisch und lückenhaft wirkt das Feld der vorliegenden Untersuchungen zur politischen Bearbeitung von Moschee-Konflikten, wenn es um die Schnittstelle zwischen Diskursen und den Akteuren bzw. Netzwerken geht. An dieser Stelle setzt im Folgenden die Untersuchung des Dortmunder Moschee-Konfliktes an, indem sie die Konzepte des ACF nutzt, um die Bedeutung von Einstellungen bzw. Überzeugungen für das Policy-Making zu verdeutlichen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.TU DortmundDortmundDeutschland

Personalised recommendations