Grundlinien des Dortmunder Moschee-Konfliktes

Chapter

Zusammenfassung

Im Zentrum des zweiten Teils der Untersuchung stehen die Aushandlungs- und Entscheidungsprozesse, die sich auf den geplanten Bau einer repräsentativen Moschee im Dortmunder Stadtbezirk Hörde beziehen. Wie im ersten Teil der Studie ausführlich dargestellt, ist diese Analyse in der methodologischen Perspektive einer konstruktivistischen GT verankert und zielt auf die Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten und Limitierungen des ACF. Mit Blick auf das Feld der existierenden Literatur, welches im Kapitel zum Stand der Forschung aufgearbeitet wurde, impliziert dies einen Anschluss an Studien die, mit Maussen (2005) argumentiert, einer Negotiations-Perspektive verpflichtet sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.TU DortmundDortmundDeutschland

Personalised recommendations