Advertisement

Eine Vergleichsstudie zum Einsatz von Math-Bridge und VEMINT an den Universitäten Kassel und Paderborn

  • Rolf BiehlerEmail author
  • Pascal R. Fischer
  • Reinhard Hochmuth
  • Thomas Wassong
Chapter
Part of the Konzepte und Studien zur Hochschuldidaktik und Lehrerbildung Mathematik book series (KSHLM)

Zusammenfassung

Im Rahmen des EU-Projektes Math-Bridge wurde eine Online-Lernplattform für Vor- und Brückenkurse entwickelt. Die Lernplattform Math-Bridge zeichnet sich durch einen sehr umfangreichen und mehrsprachig verwendbaren Inhalt und durch eine Reihe Lerner-orientierter adaptiver Eigenschaften aus. Neben Math-Bridge gibt es weitere Projekte, die in Lernplattformen einbettbare Materialien für Vor- und Brückenkursen entwickelt haben. Eines der in Deutschland bekannteren Projekte ist VEMINT (ehemals VEMA), getragen durch die Universitäten Darmstadt, Kassel, Lüneburg und Paderborn.

Dieser Artikel berichtet über eine Studie aus dem September 2011, die in Kassel und Paderborn durchgeführt wurde und in der wir Nutzer der beiden Lernsysteme im Hinblick auf ihre allgemeine Zufriedenheit im Umgang mit den Systemen, der Zufriedenheit mit den Inhalten, der Navigation und der Benutzung des Systems befragten. Während der Einsatz der VEMINT-Materialien in Vor- und Brückenkursen über viele Jahre hinweg optimiert wurde, wurde die Math-Bridge-Plattform nach 33 Monaten Entwicklungsarbeit hier zum ersten Mal in einem größeren Umfang in der Lehre eingesetzt.

Der im Rahmen der Studie vorgenommene Vergleich diente unter anderem der Beantwortung der beiden folgenden Fragen: Wie zufrieden sind die Nutzer des neuen Systems Math-Bridge im Vergleich zu Nutzern der VEMINT-Materialien? Und im Sinne einer formativen Evaluation: Wo zeigt das System Math-Bridge, insbesondere im Vergleich zu VEMINT, Defizite, und umgekehrt?

Unsere hier präsentierten deskriptiven Ergebnisse zeigen, dass Math-Bridge gegenüber dem VEMINT-Material hinsichtlich einer Reihe von Zufriedenheitsaspekten vergleichbare positive Ergebnisse erzielte, andererseits wurden auch spezifische Verbesserungspotenziale deutlich.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  • Rolf Biehler
    • 1
  • Pascal R. Fischer
    • 2
  • Reinhard Hochmuth
    • 2
  • Thomas Wassong
    • 1
  1. 1.Universität PaderbornPaderbornDeutschland
  2. 2.Universität KasselKasselDeutschland

Personalised recommendations