Skip to main content
Book cover

Smart Market pp 125–141Cite as

Dezentrale Erzeugung, Wettbewerb und intelligente Netze im integrierten Strommarktmodell des VKU

  • 13k Accesses

Zusammenfassung

Mit zunehmendem Ausbau der Erneuerbaren Energien wird das System der Stromversorgung immer komplexer und die Organisation von Versorgungssicherheit technisch und wirtschaftlich aufwändiger. Das Optimierungsproblem der simultanen Abstimmung von Angebot und Nachfrage im gegenwärtigen Marktdesign ist in der mittleren Frist ein Risiko für die Versorgungssicherheit, da Investitionen in Versorgungssicherheit ausreichende Planungsvorläufe und Planungssicherheit voraussetzen. Das betrifft die Bereitstellung sowohl von verlässlichen Stromerzeugungskapazitäten als auch von angepassten Netzstrukturen. Derzeit wird erörtert, mit welchem Marktdesign eine effiziente Lösung des Optimierungsproblems ermöglicht werden kann. Effizienz setzt dabei sowohl wettbewerbliche Strukturen als auch den Einsatz von intelligenten Regelungstechniken voraus, denn die Informations- und Kommunikationstechniken sind heute so weit entwickelt, dass eine Echtzeitregelung möglich ist. Allerdings müssen für effiziente marktwirtschaftliche Innovationsanreize die Aufgaben der Akteure neu definiert und das Regelwerk für die verschiedenen Wertschöpfungsstufen und deren Schnittstellen an die Herausforderungen der stärker dezentralen und fluktuierenden Stromeinspeisung angepasst werden. Der Beitrag fasst die Ergebnisse eines Gutachtens im Auftrag des Verbands kommunaler Unternehmen (VKU) zusammen, das ein integriertes dezentrales Strommarktdesign als Lösungsoption vorschlägt.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Buying options

Chapter
USD   29.95
Price excludes VAT (USA)
  • DOI: 10.1007/978-3-658-02778-0_5
  • Chapter length: 17 pages
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
eBook
USD   69.99
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-658-02778-0
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout

Notes

  1. 1.

    Vgl. VKU (2013a).

  2. 2.

    Vgl. VKU (2013b).

  3. 3.

    Die nachfolgenden Ausführungen stützen sich in weiten Teilen auf die Analysen, die im Auftrag des VKU von Enervis und BET durchgeführt wurden (Enervis/BET 2013).

  4. 4.

    Vgl. Wassermann und Renn 2013 für eine knappe Zusammenfassung.

  5. 5.

    Vgl. Enervis/BET (2013).

  6. 6.

    Vgl. Matthes et al. (2012).

  7. 7.

    Vgl. Nicolosi (2012).

  8. 8.

    Vgl. Consentec (2012).

  9. 9.

    Vgl. beispielweise Cremer (2013); Erdmann (2012); Enervis/BET (2013).

  10. 10.

    Vgl. Cremer (2013).

  11. 11.

    Vgl. Consentec (2012).

  12. 12.

    Vgl. Enervis/BET (2013).

  13. 13.

    Vgl. AGEB (2013).

  14. 14.

    Vgl. nachfolgend Enervis/BET (2013) sowie Nolde et al. (2013).

  15. 15.

    Vgl. dena (2012).

  16. 16.

    Vgl. dena (2012).

  17. 17.

    Zum Beispiel Agora (2013).

  18. 18.

    Vgl. Wolter und Zander (2013).

  19. 19.

    Vgl. Wolter und Zander (2013).

Literatur

  • AGEB: Daten und Fakten. AG Energiebilanzen. http://www.ag-energiebilanzen.de (2013). Zugegriffen: 30. Dez. 2013

  • Agora: Kapazitätsmarkt oder strategische Reserve: Was ist der nächste Schritt? Eine Übersicht über die in der Diskussion befindlichen Modelle zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit in Deutschland, Agora Energiewende, Berlin, 2013

    Google Scholar 

  • Consentec: Versorgungssicherheit effizient gestalten – Erforderlichkeit, mögliche Ausgestaltung und Bewertung von Kapazitätsmechanismen in Deutschland, Studie im Auftrag der EnBW AG, Februar 2012

    Google Scholar 

  • Cremer, C.: Vorschlag für ein Marktdesign der privatisierten Leistungsversorgung, Energiewirtschaftliche Tagesfragen (et), Vol. 63, (1), 2013, S. 40–43

    Google Scholar 

  • dena: Ausbau- und Innovationsbedarf der Stromverteilnetze in Deutschland bis 2030 (Dena – Verteilnetzstudie), Endbericht, Berlin, Dezember 2012

    Google Scholar 

  • Enervis/BET: Ein zukunftsfähiges Energiemarktdesign für Deutschland. Studie im Auftrag des VKU, Berlin/Aachen, 2013

    Google Scholar 

  • Erdmann, G.: Kapazitäts-Mechanismus für konventionelle und intermittierende Elektrizität, Impulse, August 2012

    Google Scholar 

  • Matthes, F., et al.: Fokussierte Kapazitätsmärkte. Ein neues Marktdesign für den Übergang zu einem neuen Energiesystem, Studie für die Umweltstiftung WWF Deutschland, Öko-Institut, LBD, Raue, Berlin. http://www.oeko.de/oekodoc/1586/2012-442-de.pdf (2012). Zugegriffen: 30. Dez. 2013

  • Nicolosi, M.: Notwendigkeit von Kapazitätsmechanismen, im Auftrag des BDEW, Endbericht, 2012

    Google Scholar 

  • Nolde, et al.: Die Energiewende erfordert einen smarten Verteilnetzausbau. Energiewirtschaftliche Tagesfragen (et), 63. Jg., Heft 12, 2013, S. 87–90

    Google Scholar 

  • VKU: VKU-Erzeugungsabfrage 2013. www.vku.de (2013a). Zugegriffen: 30. Dez. 2013.

  • VKU: VKU-Kurzumfrage 2013. www.vku.de (2013b). Zugegriffen: 30. Dez. 2013

  • Wassermann, S., Renn, O.: Offene Fragen der Energiewende: Aufbau und Design von Kapazitätsmärkten. GAIA 22, Heft 4, 2013, S. 237–241

    Google Scholar 

  • Wolter, H., Zander, W.: Strom marktdesign: Wir sollten möglichst schnell Konsens erzielen. BWK Nr.6/2013, 2013, S. 33–36

    Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Editor information

Editors and Affiliations

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 2014 Springer Fachmedien Wiesbaden

About this chapter

Cite this chapter

Praetorius, B. (2014). Dezentrale Erzeugung, Wettbewerb und intelligente Netze im integrierten Strommarktmodell des VKU. In: Aichele, C., Doleski, O. (eds) Smart Market. Springer Vieweg, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-02778-0_5

Download citation