Bilanz der Gesundheitspolitik

Chapter

Zusammenfassung

Die Politikwissenschaft hat sich bisher – soweit überhaupt – für die Gesundheitspolitik als ein Politikfeld interessiert, in dem allgemeine politikanalytische Fragen wie die nach der Steuerungsfähigkeit des Staates und den Implementationsbedingungen politischer Programme untersucht werden. Die damit zusammenhängenden institutionellen Strukturen und Akteursbeziehungen, insbesondere die Steuerung des Systems der Krankenversorgung, stehen vielfach im Mittelpunkt ihres Interesses an gesundheitspolitischen Entscheidungen. Die zentralen Wirkungen und Determinanten dieser Entscheidungen sollen demgegenüber im Mittelpunkt der folgenden Ausführungen stehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Lu Ann Adayu. a., Evaluating the Medical Care System. Effectiveness, Efficiency, and Equity, Ann Arbor 1993Google Scholar
  2. Jens Alber, Das Gesundheitswesen der Bundesrepublik Deutschland. Entwicklung, Struktur und Funktionsweise, Frankfurt a. M. /New York 1992Google Scholar
  3. Benjamin C. Amick /Sol Levine /Alvin R, Tarlov /Diana Chapman Walsk (Hrsg.), Society and Health, New York /Oxford 1995Google Scholar
  4. Nils C. Bandelow, Gesundheitspolitik. Der Staat in der Hand einzelner Interessengruppen, Erklärungen, Reformen, Opladen 1998Google Scholar
  5. Friedrich Breyer/Peter Zweifel/Mathias Kifmann, Gesundheitsökonomik, Berlin 2013, 6.Aufl.Google Scholar
  6. Francis G. Castles/Stephan Leibfried/Jane Lewis/Herbert Obinger/Christopher Pierson, The Oxford Handbook of the Welfare State, Oxford/New York 2010Google Scholar
  7. Lincoln C. Chen/Arthur Kleinman/Norma C. Ware, Health and Social Change in International Perspective, Boston (Mass.) 1994Google Scholar
  8. Marian Döhler, Gesundheitspolitik nach der „Wende“. Policy–Netzwerke und ordnungspolitischer Strategiewechsel in Großbritannien, den USA und der Bundesrepublik Deutschland, Berlin 1990Google Scholar
  9. Klaus Hurrelmann, Gesundheitssoziologie. Eine Einführung in sozialwissenschaftliche Theorien von Krankheitsprävention und Gesundheitsförderung, Weinheim /München 2000Google Scholar
  10. Ellen M. Immergut, Health Politics. Interests and Institutions in Western Europe, Cambridge 1992Google Scholar
  11. L. Michele Issel, Health Program, Planning and Evaluation. A Practical, Systematic Approach for Community Health, Burlington (MA) 2014, 3. Aufl.Google Scholar
  12. William Jack, Principles of Health Economics for Developing Countries, Washington D.C. 1999Google Scholar
  13. Kerstin Kellermann/Norbert Konegen/Florian Staeck(Hrsg.) Aktivierender Staat und aktivierende Bürger. Wegweiser ui einer integrativen Gesundheitspolitik, Frankfurt a. M. 2001Google Scholar
  14. Kessey Lee/Kent Buse/Suzanne Fustukian(Hrsg.) Health Policy in a Globalizing World, Cambridge 2002Google Scholar
  15. James A. Morone/ Gary S. Belkin, The Politics of Health Care Reform. Lessons from the Past, Prospects for the Future, Durham /London 1994Google Scholar
  16. OECD, Health at a Glance 2013: OECD Indicators, OECD Publishing 2013Google Scholar
  17. OECD, Health Statistics 2014, Im Internet: http://stats.oecd.org/
  18. Ƒ;, OECD Health Data 2003, Paris 2003, 3. Aufl.Google Scholar
  19. Charles E. Phelps, Health Economics, New York 1992Google Scholar
  20. Fritz Riege, Kurzer Abriss der Gesundheitspolitik. Das Gesundheitswesen in der Bundesrepublik Deutschland, Frankfurt a. M. 1999Google Scholar
  21. Rolf Rosenbrock/Thomas Gerlinger, Gesundheitspolitik. Eine systematische Einführung, Bern 2014, 3. Aufl.Google Scholar
  22. Dirk Sauerland, Gesundheitspolitik in Deutschland. Reformbedarf und Entwicklungsperspektiven, Gütersloh 2002Google Scholar
  23. Carolyn Haykes Tucky, Accidental Logics. The Dynamics of Change in the Health Care Arena in the United States, Britain and Canada, New York /Oxford 1999Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität MünsterMünsterDeutschland

Personalised recommendations