Advertisement

Bilanz der Energiepolitik

  • Paul Kevenhörster
Chapter

Zusammenfassung

Die Wirtschafts- und Sozialwissenschaften haben lange Jahrzehnte nur ein geringes Interesse an der Energiepolitik gezeigt. Erst die 1990er Jahre, gekennzeichnet durch ein gewachsenes öffentliches Interesse an Umweltproblemen der Energieproduktion und des Energieverbrauchs, der globalen Erwärmung und nicht zuletzt an der langfristig begrenzten Verfügbarkeit fossiler Brennstoffe, haben das Interesse der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften neu entfacht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Erneuerbare Energien und Nachhaltige Entwicklung, Berlin 2000Google Scholar
  2. Center for Strategic and International Studies (CSIS), The Geopolitics of Energy into the 21st Century, Washington D.C. 2000Google Scholar
  3. John G. Clark, The Political Economy of World Energy. A Twentieth-Century Perspective, New York /London u. a. 1990Google Scholar
  4. Sven Geitmann, Erneuerbare Energien und Alternative Kraftstoffe, Norderstedt 2004Google Scholar
  5. Rainer Hopf /Ulrich Voigt, Verkehr – Energieverbrauch – Nachhaltigkeit, Heidelberg 2004Google Scholar
  6. International Energy Agency, World Energy Outlook 2012, Paris 2012Google Scholar
  7. Harry Lehmann, Zukunftsenergien: Strategien einer neuen Energiepolitik, Berlin u. a. 1995Google Scholar
  8. Klaus-Dieter Maubach, Energiewende. Wege zu einer bezahlbaren Energieversorgung, Berlin 2013Google Scholar
  9. Sebastian Oberthür /Hermann E, Ott, Das Kyoto-Protokoll. Internationale Klimapolitik für das 21. Jahrhundert, Opladen 2000Google Scholar
  10. Ernst Ulrich von Weizsäcker, Erdpolitik. Ökologische Realpolitik an der Schwelle zum Jahrhundert der Umwelt, Darmstadt 1994Google Scholar
  11. Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen, Welt im Wandel: Energiewende zur Nachhaltigkeit, Heidelberg 2003Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität MünsterMünsterDeutschland

Personalised recommendations