Advertisement

Public Value – Gesellschaftliche Wertschöpfung als unternehmerische Pflicht

Chapter

Zusammenfassung

Das Vertrauen in die Wirtschaft und in die Managementprofession ist in den letzten Jahren weiter gesunken. Eine Umkehrung dieses Trends ist bisher nicht erkennbar. Neue Perspektiven auf die Rolle der Wirtschaft in der Gesellschaft sind dringlich. Moderne Managementkonzepte nehmen sich dieser Herausforderung an und suchen nach neuen Wegen der Erkenntnis und des Dialogs.

In diesem Beitrag wird der in der Tradition des St. Galler Management-Modells stehende Public Value-Ansatz vorgestellt. Dieser zielt auf eine neue mehrdimensionale Betrachtung der unternehmerischen Wertschöpfung. Diese kann damit ganzheitlicher erfasst und verstanden werden.

Im Mittelpunkt des Artikels stehen konkrete Methoden: So wird die Public Value Scorecard als Diagnosetool präsentiert, aus dem ergänzt um die Methodik des vernetzten Denkens, Handlungsalternativen abgeleitet werden können. Außerdem werden die Projekte „Schweizer Dialog“ und „GemeinwohlAtlas“ als Ansätze vorgestellt, die einen fruchtbaren Dialog zwischen Wirtschaft und Gesellschaft ermöglichen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Carroll AB (1991) The pyramid of corporate social responsibility: towards the moral management of organizational stakeholders. Business Horizons 34(4):39–48CrossRefGoogle Scholar
  2. Drucker PF (1973) Management: tasks, responsibilities, practices. HarperBusiness Edition, New YorkGoogle Scholar
  3. Freeman RE (1984) Strategic management: a stakeholder approach. Pitman, BostonGoogle Scholar
  4. GfK Custom Research (2005-2011) GfK Global Trust INDEXGoogle Scholar
  5. gfs.bern (2011) Starker Franken, schwaches Vertrauen: Credit Suisse Sorgenbarometer 2011. Online unter https://www.credit-suisse.com/asset_management/downloads/marketing/report_gfs_bern_1.pdf
  6. Gomez P, Meynhardt T (2012) More foxes in the boardroom: systems thinking in action. Systemic management for intelligent organizations: concepts, models-based approaches and applications. Springer. In: Groesser, St N, Zeier R (Hrsg) Heidelberg, S 83–98Google Scholar
  7. Gomez P, Probst G (1999) Die Praxis des ganzheitlichen Problemlösens: Vernetzt denken, unternehmerisch handeln, persönlich überzeugen, 3 Aufl. Paul Haupt VerlagGoogle Scholar
  8. Gomez P (1993) Wertmanagement. Vernetzte Strategien für Unternehmen im Wandel. ECON Verlag, DüsseldorfGoogle Scholar
  9. Kaplan RS, Norton DP (1992) The balanced scorecard - measures that drive performance. Harvard Bus Rev 70(1) (Januar-Februar):71–79Google Scholar
  10. Kotler P (1967) Marketing Management: Analysis, Planning and Control. Prentice-Hall, Englewood-CliffsGoogle Scholar
  11. Meynhardt T (2008) Public Value: Oder was heißt Wertschöpfung zum Gemeinwohl?, der moderne staat - Zeitschrift für Public Policy. Recht und Management 1:457–468Google Scholar
  12. Meynhardt T (2009) Public value inside: what is public value creation? Int J Public Admin 32(3):192–219CrossRefGoogle Scholar
  13. Meynhardt T (2012a) Mehr Füchse, weniger Igel!. Harvard Bus Manag 7:94–95Google Scholar
  14. Meynhardt T (2012b) Public Value - oder die zweite Generation des Wertmanagements. In: Rüegg-Stürm J, Bieger Th (Hrsg) Unternehmerisches Management. Herausforderungen und Perspektiven. Festschrift für Prof. Dr. Peter Gomez, Haupt, Bern, S 319–324Google Scholar
  15. Meynhardt T (2013) Werkzeugkiste: Public Value Scorecard, OrganisationsEntwicklung. Zeitschrift für Unternehmensentwicklung und Change Management (04):79–83Google Scholar
  16. Meynhardt T, Gomez P (2013) Organisationen schöpfen Wert für die Gesellschaft. In: Heuser J et al (Hrsg) DIE ZEIT erklärt die Wirtschaft. Murmann, S 199–207Google Scholar
  17. Meynhardt T, Gomez P (under review) Do it yourself! Building Blocks for New Pyramids of Corporate Social ResponsibilitiesGoogle Scholar
  18. Moore MH (1995) Creating public value: strategic management in Government. Harvard University Press, CambridgeGoogle Scholar
  19. Porter ME (1985) Competitive advantage: creating and sustaining superior performance. Macmillan, New YorkGoogle Scholar
  20. Porter ME, Kramer MR (2011) Creating shared value. Harvard Bus Rev 89(1-2):62–77Google Scholar
  21. Rappaport A (1986) Creating shareholder value: the new standard for business performance. Free Press, New YorkGoogle Scholar
  22. Ulrich H (1983) Management - eine unverstandene gesellschaftliche Funktion In: Siegwart H, Probst G (Hrsg) Mitarbeiterführung und gesellschaftlicher Wandel. Haupt, Bern, S 133–152Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Leuphana Universität LüneburgLüneburgDeutschland
  2. 2.Center for Leadership and Values in SocietyUniversität St. Gallen (HSG)GallenSchweiz

Personalised recommendations