Advertisement

Wandel im Verbraucher- und Käuferverhalten

  • Raimund Wildner
Chapter

Zusammenfassung

Zunächst wird gezeigt, dass der Begriff der Nachhaltigkeit für den Verbraucher eher verschwommen ist, am ehesten aber noch mit Umweltschutz in Verbindung gebracht wird. Der Umweltschutz wird aktuell immer weniger als Problem wahrgenommen, im europäischem Vergleich aber am ehesten noch in Deutschland. Dies erschwert es international agierenden Firmen, die Nachhaltigkeit betonende Produktkonzepte einzuführen. Betrachtet man das Kaufverhalten, so zeigt sich eine stetige Zunahme der Anteile für Bio bei Lebensmitteln und Getränken, allerdings auf geringem Niveau. Die geringe Bedarfsdeckung mit die Nachhaltigkeit betonenden Produkten zeigt, dass der Verbraucher zu wenig von dem Vorteil dieser Produkte für ihn überzeugt ist. Dagegen ist bei Haushaltsgeräten, bei denen Einsparungen und Umweltfreundlichkeit gemeinsam verfolgt werden können, ein rascher Anstieg der energiesparenden Varianten auf hohem Niveau festzustellen. Als Träger der positiven Entwicklung erweisen sich die Lohas als eine anspruchsvolle Premiumzielgruppe.

Literatur

  1. GFK Verbraucherpanel (2012) NürnbergGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.GfK VereinNürnbergDeutschland

Personalised recommendations