Advertisement

Das Spannungsfeld Freiheit versus Sicherheit – eine historisch-philosophische Reflexion

Chapter
Part of the Studien zur Inneren Sicherheit book series (SZIS, volume 17)

Zusammenfassung

Mit dem Wegfall des „Eisernen Vorhanges“ Ende der 1980er-Jahre ist auch der Kalte Krieg beendet worden. Das traditionelle militärische Bedrohungsszenario gibt es nicht mehr. Mit dem Demokratisierungsprozess in den vormals sozialistischen Staaten ist in den frühen neunziger Jahren auch eine Neuausrichtung des westlichen Militärbündnisses einhergegangen. Viele von ihnen gehören nun zum gemeinsamen Europa, und einige von ihnen sind auch dem westlichen Militärbündnis NATO beigetreten. So positiv diese Veränderungen auch sind, sie haben leider auch eine wirtschaftliche und politische Kehrseite.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Andexinger, Manfred (2010): „Mehr Sicherheit – aber wie?“ – Eine kritische Auseinandersetzung mit neuen Sicherheitstechnologien aus multidisziplinärer Sicht. Eine Veranstaltung im Rahmen des KIRAS-Projekts SFI@SFU am 20. Mai 2010 in Zusammenarbeit mit Austria Tech im Tech Gate Wien. http://www.sfi-sfu.eu/bericht_konferenz_sicherheitstechnologien_20_05_2010.pdf [23.08.2011].
  2. Bentham, Jeremy; zitiert von Russell, Bertrand (1959/2001): Philosophie des Abendlandes. Ihr Zusammenhang mit der politischen und der sozialen Entwicklung. Zürich.Google Scholar
  3. Biermann, Kai (2009): INDECT – Der Traum der EU vom Polizeistaat. In: Zeit Online. 24. September 2009. http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2009-09/indect-ueberwachung [10.06.2011].
  4. Freud, Sigmund (1974): Das Unbehagen in der Kultur. Kulturtheoretische Schriften. Frankfurt/M.Google Scholar
  5. Gröbchen, Walter (2011): Maschinenraum. In: Die Presse am Sonntag. 29. Mai 2011.Google Scholar
  6. Hausar, Gernot (2009): Sicherheit statt Freiheit – Eine Tour de force durch die Welt der Informationsmanipulation. In: Telepolis. 14. Juni 2009.Google Scholar
  7. Hobbes, Thomas (2010): Leviathan oder Stoff, Form und Gewalt eines kirchlichen und bürgerlichen Staates. Berlin.Google Scholar
  8. Kampits, Peter (2010): Freiheit versus Sicherheit. In: Die Presse. 19. Januar 2010. http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/533722/index.do [21.08.2011].
  9. Luhmann, Niklas (1991): Soziologie des Risikos. Berlin/New York.Google Scholar
  10. Mayer, Thomas (2010): Drei Gründe für das Nein zu SWIFT. In: Der Standard. 4. Februar 2010.http://derstandard.at/1263706758065/Mayers-Europa-Blog-Drei-Gruende-fuer-das-Nein-zu-Swift [10.06.2011].
  11. Mill, John S. (1991): Über die Freiheit. Essay. Leipzig/Weimar.Google Scholar
  12. Reinhard, Wolfgang (1991): Vom italienischen Humanismus bis zum Vorabend der Französischen Revolution. In: Fenske, Hans/Mertens, Dieter/Reinhard, Wolfgang/Rosen, Klaus (Hg.): Geschichte der politischen Ideen. Von Homer bis zur Gegenwart. Frankfurt/M. Saage, Richard (1991): Politische Utopien der Neuzeit. Darmstadt.Google Scholar
  13. Schoeps, Julius H./Knoll, Joachim H./Bärsch, Claus E. (1991): Konservativismus, Liberalismus, Sozialismus. München u. a.Google Scholar
  14. Von Hayek, Friedrich A. (1971/1991): Die Verfassung der Freiheit. Tübingen. Wikipedia: Sicherheit. http://de.wikipedia.org/wiki/Sicherheit [11.10.2012].
  15. Wuchterl, Kurt (1992): Lehrbuch der Philosophie. Bern/Stuttgart.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.WienÖsterreich

Personalised recommendations