Ausbildungsverbünde als Organisationsnetzwerke

Part of the Organisationssoziologie book series (ORGANISAT)

Zusammenfassung

Organisationsnetzwerke und die Analyse von Koordinationsmechanismen in inter-organisatorischen Netzwerken sind zu einem wichtigen Forschungsfeld innerhalb der Organisationsforschung und -soziologie geworden (Raab 2010, S. 575). Ein wichtiger Grund liegt in der betrieblichen Strategie der ‚flexiblen Spezialisierung‘ im Anschluss an die wirtschaftliche Krise ab den 1970er Jahren. Großbetriebe gerieten damals unter Druck, ihre bisherige auf Langfristigkeit und große Mengen ausgerichtete Massenproduktion neu zu organisieren und flexiblere Fertigungsprozesse einzurichten.

Schlüsselwörter

Konventionen Kompromiss Konflikt Netzwerk Organisation Konkurrenz Kooperation Rechtfertigung 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. BBT, Bundesamt für Berufsbildung und Technologie. 2008. Resultate Evaluation Lehrbetriebsverbünde. Bern: BBT.Google Scholar
  2. BMBF, Bundesministerium für Bildung und Forschung. 2011. Verbundausbildung - die Ausbildungsform der Zukunft ? Jobstarter Praxis, Bd 6. Bonn: BIBB Programm JOBSTARTER.Google Scholar
  3. Boltanski, L., und È. Chiapello. 2001. Die Rolle der Kritik in der Dynamik des Kapitalismus und der normative Wandel. Berliner Journal für Soziologie 11 (4): 459–477.Google Scholar
  4. Boltanski, L., und È. Chiapello. 2003. Der neue Geist des Kapitalismus. Konstanz: UVK.Google Scholar
  5. Boltanski, L., und L. Thévenot. 2011. Die Soziologie der kritischen Kompetenzen. In Soziologie der Konventionen. Grundlagen einer pragmatischen Anthropologie, hrsg. Rainer Diaz-Bone, 43–68. Frankfurt a.M.: Campus.Google Scholar
  6. Boltanski, L., und L. Th évenot. 2007. Über die Rechtfertigung. Eine Soziologie der kritischen Urteilskraft. Hamburg: Hamburger Edition.Google Scholar
  7. Diaz-Bone, R. 2009. Konvention, Organisation und Institution. Der institutionentheoretische Beitrag der „Économie des conventions. Historical Social Research 34 (2): 235–264.Google Scholar
  8. Diaz-Bone, R. 2011. Einführung in die Soziologie der Konventionen. In Soziologie der Konventionen. Grundlagen einer pragmatischen Anthropologie, hrsg. R. Diaz-Bone, 9–41. Frankfurt a.M.: Campus.Google Scholar
  9. Eymard-Duvernay, F. 2011. Konventionalistische Ansätze in der Unternehmensforschung. In Soziologie der Konventionen. Grundlagen einer pragmatischen Anthropologie, hrsg. R. Diaz-Bone, 99–123. Frankfurt a.M.: Campus.Google Scholar
  10. Jagd, S. 2011. Pragmatic Sociology and Competing Orders of Worth in Organizations. European Journal of Social Th eory 14 (3): 343–359.CrossRefGoogle Scholar
  11. Kraft, D. 2012. Netzwerkorganisationen. In Handbuch Organisationstypen, hrsg. M. Apelt und V. Tacke, 359–380. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  12. Lachmayr, N., und H. Dornmayr. 2008. Ausbildungsverbünde in Österreich: Potenzial zusätzlicher Lehrstellen. Wien: Österreichisches Institut für Berufsbildungsforschung.Google Scholar
  13. Leemann, R. J. und R. J. Birr, 2015. Der Aufb au von Erfahrungswissen in der betrieblichen Ausbildung von Ausbildungsverbänden. In Welches Wissen ist was wert?, hrsg.Google Scholar
  14. A. Detzen, J. J. Powell und A. Bahl. Weinheim und Basel: Beltz (forthcoming), Juventa.Google Scholar
  15. Piore, M. J., und C. F. Sabel. 1985. Das Ende der Massenproduktion. Studie über die Requalifizierung der Arbeit und die Rückkehr der Ökonomie in die Gesellschaft . Berlin: Wagenbach.Google Scholar
  16. Powell, W. W. 1990. Neither Market nor Hierarchy: Network Forms of Organization. Research in Organizational Behavior 12: 295–336.Google Scholar
  17. Preisendörfer, P. 2011. Organisationssoziologie. Grundlagen, Theorien und Problemstellungen, 3. Aufl. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  18. Raab, J. 2010. Netzwerke und Netzwerkanalyse in der Organisationsforschung. In Handbuch Netzwerkforschung, hrsg. C. Stegbauer und R. Häußling, 575–586. Wiesbaden: VS Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  19. Schlottau, W. 2003. Verbundausbildung sichert hochwertige Ausbildungsplätze. In Verbundausbildung – Organisationsformen, Förderung, Praxisbeispiele, Rechtsfragen, hrsg. Bundesinstitut für Berufsbildung, 7–20. Bonn: BIBB.Ausbildungsverbünde als OrganisationsnetzwerkeGoogle Scholar
  20. Sydow, J., und G. Möllering. 2009. Produktion in Netzwerken. Make, Buy and Cooperate. München: Vahlen.Google Scholar
  21. Tacke, V. 2009. Differenzierung und/oder Vernetzung? Über Spannungen, Annäherungspotentiale und systemtheoretische Fortsetzungsmöglichkeiten der Netzwerkdiskussion. Soziale Systeme 15 (2): 243–270.Google Scholar
  22. Thévenot, L. 2001. Organized Complexity. Conventions of Coordination of Economic Arrangements. European Journal of Social Th eory 4 (4): 405–425.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.BaselSchweiz

Personalised recommendations