Advertisement

Ethische Richtlinien für Forschung und Wissenschaft

Menschenrechtsbasierte Grundlagen gemäß Artikel 31 der UN-Behindertenrechtskonvention
  • Marianne HirschbergEmail author
Chapter
Part of the Soziale Arbeit in Theorie und Wissenschaft book series (TWSA)

Abstract

Die Lebenslagen aller Menschen sollten menschenrechtsbasiert erforscht werden. Welche ethischen Richtlinien in Forschung und Wissenschaft – beispielsweise bei der Erstellung von Indikatoren – beachtet werden müssen, wird anhand der jüngsten Menschenrechtskonvention, der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN-BRK) ausgeführt. Die UN-BRK legt in Artikel 31 die Grundlagen dar, wie personbezogene Daten erfasst, aufgeschlüsselt und verwendet werden sollen, sodass die Menschenrechte derjenigen geachtet und geschützt werden, deren Daten erhoben werden. Die Bedeutung menschenrechtsbasierter Forschung wird exemplarisch an den Rechten behinderter Menschen aufgezeigt, ist jedoch für die Erforschung der Lebenslagen aller Menschen zu verallgemeinern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aichele (2010): Positionen Nr. 1 “Monitoring“ – ein unverzichtbarer Beitrag zur staatlichen Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention, Berlin Deutsches Institut für MenschenrechteGoogle Scholar
  2. Aichele, Valentin/Bielefeldt, Heiner (2008): Stellungnahme des Deutschen Instituts für Menschenrechte zum "Entwurf eines Gesetzes zu dem Übereinkommen der Vereinten Nationen vom 13. Dezember 2006 über die Rechte von Menschen mit Behinderungen sowie zu dem Fakultativprotokoll vom 13. Dezember 2006, Berlin, Deutsches Institut für MenschenrechteGoogle Scholar
  3. Ausschuss für die Rechte von Menschen mit Behinderungen (2009): Leitlinien für das vertragsspezifische Dokument, das von den Vertragsstaaten nach Artikel 35 Absatz 1 des Übereinkommens über die Rechte von Menschen mit Behinderungen vorzulegen ist (2009), CRPD/C/2/3, S. 1–21Google Scholar
  4. Benz, Manfred (2009): Der Grad der Behinderung (GdB) im Schwerbehindertenrecht bei Mehrfachbehinderungen, In: Schwerbehindertengesetzgebung 11/11, S. 625–629Google Scholar
  5. Böhnke, Petra (2006): Marginalisierung und Verunsicherung. Ein empirischer Beitrag zur Exklusionsdebatte, In: Bude, Heinz/Willisch, Andreas (Hg.): Das Problem der Exklusion. Ausgegrenzte, Entbehrliche, Überflüssige, Hamburg Institut für Sozialforschung, S. 97–120Google Scholar
  6. Buchner, Tobias/Koenig, Oliver/Schuppener, Saskia (2011): Gemeinsames Forschen mit Menschen mit intellektueller Behinderung. Geschichte, Status Quo und Möglichkeiten im Kontext der UN-Behindertenrechtskonvention, In: Teilhabe 1 (50), S. 4–10Google Scholar
  7. Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) (2009): Behindertenbericht 2009. Bericht der Bundesregierung über die Lage von Menschen mit Behinderungen für die 16. Legislaturperiode, S. 1–126Google Scholar
  8. Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) (2011): Politik für Menschen mit Behinderung und zum Entschädigungsrecht in der EU, USA und Japan. Ein Überblick, http://www.bmas.de/SharedDocs/Downloads/DE/PDF-Publikationen/a808-Entschaedigungsrecht-eu-usa-japan.pdf?__blob=publicationFile, 29.11.2011
  9. Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSJ) (2006): Erster Bericht des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend über die Situation der Heime und die Betreuung der Bewohnerinnen und Bewohner. Berlin.Google Scholar
  10. Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSJ) (2006): Familie zwischen Flexibilität und Verlässlichkeit – Perspektiven für eine lebenslaufbezogene Familienpolitik. Siebter Familienbericht der Bundesregierung, Baden-Baden, http://www.bmfsfj.de/doku/familienbericht/download/familienbericht_gesamt.pdf, 18.11.2011
  11. Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSJ) (2009): Lebenslagen behinderter Frauen in Deutschland – Auswertung des Mikrozensus 2005. Berlin, http://www.bmfsfj.de/RedaktionBMFSFJ/Broschuerenstelle/Pdf-Anlagen/lebenslagen-behinderter-frauen-deutschland-langfassung,property=pdf,bereich=bmfsfj,sprache=de,rwb=true.pdf, 18.11.2011
  12. Chappell, Anne Louise (2000): Emergence of participatory methodology in learning difficulty research: Understanding the context, British Journal of Learning Disabilities, 28, S. 38–43CrossRefGoogle Scholar
  13. Committee on Economic, Social and Cultural Rights (2009): General comment No. 21. Right of everyone to take part in cultural life (art. 15, para. 1 (a), of the International Covenant on Economic, Social and Cultural Rights)Google Scholar
  14. Dau, Dirk/Düwell, Franz Josef/Joussen, Jacob (Hg.) (2011): Sozialgesetzbuch IX Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen Lehr- und Praxiskommentar, 3. Auflage, Baden-Baden NomosGoogle Scholar
  15. Dörner, Klaus (2002): Der Fall Eisingen – Fremdnützige Forschung ohne Einwilligung, In: Kolb, Stephan et al. (Hg. für den IPPNW): Medizin und Gewissen. Wenn Würde ein Wert würde… Eine Dokumentation über den internationalen IPPNW-Kongress Erlangen 24.-27. Mai 2001, Frankfurt/Main Mabuse, S. 64–65Google Scholar
  16. Eiermann, Nicole/Häußler, Monika/Helfferich, Cornelia (2000): Live Leben und Interessen Vertreten – Frauen mit Behinderung. Lebenssituation, Bedarfslagen und Interessenvertretung von Frauen mit Körper- und Sinnesbehinderungen, Band 183 Schriftenreihe des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSJ) (2000), Stuttgart KohlhammerGoogle Scholar
  17. Ellger-Rüttgardt (2005): Hilfsschule im „Dritten Reich“. Konformes und nicht konformes Verhalten von Hilfsschullehrern. In: Welkerling, E./Wiesemann, F. (Hg.): Unerwünschte Jugend im Nationalsozialismus. „Jugendpflege“ und Hilfsschule im Rheinland 1933-1945. Essen 2005, S. 141–154Google Scholar
  18. Ellger-Rüttgardt (2011): Geschichte der schulischen Behindertenpädagogik. In: Kaiser, Astrid/Schmetz, Dietmar/Wachtel, Peter/Werner, Birgit (Hg.): Didaktik und Unterricht. Enzyklopädisches Handbuch der Behindertenpädagogik. Bd. 4, Kohlhammer, Stuttgart 2011, S. 169–174Google Scholar
  19. Europäische Union (EU) (2011): Zusammenstellung und Aufbereitung von Indikatoren für den Bericht der Bundesregierung über die Lebenslagen von Menschen mit Behinderungen, Auftragsbekanntmachung, ENOTICES_ZVS-BMAS 14/04/2011- ID:2011–053472Google Scholar
  20. Fuchs, Petra (2005): Sonderpädagogik in der Zeit des Nationalsozialismus. „nicht allen das Gleiche, sondern jedem das Seine“, In: In: Hamm, Margret (Hg.): Lebensunwert zerstörte Leben. Zwangssterilisation und „Euthanasie“, Frankfurt/Main Verlag für Akademische Schriften, S. 120–132Google Scholar
  21. Goeke, Stephanie/Kubanski, Dagmar (2012): Menschen mit Behinderungen als GrenzgängerInnen im akademischen Raum – Chancen partizipatorischer Forschung, In: Forum Qualitative Sozialforschung (FQS) 2012, Volume 13, No. 1, Art. 6Google Scholar
  22. Hirschberg, Marianne (2012): Menschenrechtsbasierte Datenerhebung – Schlüssel für gute Behindertenpolitik. Anforderungen aus Artikel 31 der UN-Behindertenrechtskonvention, Berlin Deutsches Institut für MenschenrechteGoogle Scholar
  23. Hirschberg, Marianne (2011): Behinderung. Neues Verständnis nach der Behindertenrechtskonvention, POSITION 4, Berlin Deutsches Institut für MenschenrechteGoogle Scholar
  24. Hirschberg, Marianne (2009): Behinderung im internationalen Diskurs. Die flexible Klassifizierung der Weltgesundheitsorganisation, Frankfurt/Main CampusGoogle Scholar
  25. Hornberg, Claudia/Schröttle, Monika/Degener, Theresia/Sellach, Brigitte (2011): Endbericht „Vorstudie zu Neukonzeption des Behindertenberichtes“, BielefeldGoogle Scholar
  26. Howe, Tom/Office for National Statistics (2010): Life Opportunities Survey (LOS) Interim Results 2009/10, http://odi.dwp.gov.uk/disability-statistics-and-research/lifeopportunities-survey.php, 30.11.2011
  27. Igl, Gerhard/Welti, Felix (2007): Sozialrecht, 8. Auflage, Neuwied Werner VerlagGoogle Scholar
  28. Joussen, Jacob (2011): § 66 Bericht über die Lage behinderter Menschen und die Entwicklung ihrer Teilhabe, S. 305-309, In: Dau, Dirk/Düwell, Franz Josef/Joussen, Jacob (Hg.): Sozialgesetzbuch IX Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen. Lehr- und Praxiskommentar, 3. Auflage, Baden-Baden NomosGoogle Scholar
  29. Kohlmann, Karen (2011): Teilhabe am kulturellen Leben der Gesellschaft. Inklusive Forschung als Wegbereiter, Teilhabe, 1, S. 23–28Google Scholar
  30. Mitscherlich, Alexander und Mielke, F. (Hrsg.) (1960): Medizin ohne Menschlichkeit. Dokumente des Nürnberger Ärzteprozesses. Frankfurt/MainGoogle Scholar
  31. Möller, H./Philippsen, D./Süß, W. (2004): Analyse und Vor-Auswahl möglicher Indikatoren für ein integriertes Berichtssystem nachhaltiger Entwicklung in Kommunen und Städten. In: Integrierte Basis-Berichterstattung für gesündere Städte und Kommunen. Quellen, Auswahlprozesse und Profile für einen Indikatorensatz. (Hg).: Landesinstitut für den öffentlichen Gesundheitsdienst des Landes Nordrhein-Westfalen (lögd): BielefeldGoogle Scholar
  32. Mürner, Christian/Schönwiese, Volker (Hg.): Das Bildnis eines behinderten Mannes. Bildkultur der Behinderung vom 16. bis ins 21. Jahrhundert, Neu-Ulm AG Spak BücherGoogle Scholar
  33. NAP/BMAS (2011): Nationaler Aktionsplan der Bundesregierung zur Umsetzung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (NAP), Kabinettbeschluss: 15.06.2011Google Scholar
  34. Nowak, Manfred (2005): U.N. Covenant on Civil and Political Rights. CCPR Commentary 2nd revised edition, Arlington N.P.EngelGoogle Scholar
  35. Office of the High Commissioner (OHCHR) (2006): Bericht über Indikatoren für die Überwachung der Einhaltung der Internationalen Menschenrechtsübereinkünfte, HRI/MC/2006/7 11. Mai 2006, S. 1–24Google Scholar
  36. Office of the High Commissioner (OHCHR) (2008): Report on indicators for promoting and monitoring the implementation of Human Rights, HRI/MC/2008/3 6 June 2008, S. 1–50Google Scholar
  37. Office of the High Commissioner (OHCHR) (2008a): General comment No. 14: The right to the highest attainable standard of health (Art. 12), In: OHCHR 2008a: Human Rights Instruments Vol. I Compilation of General Comments and General Recommendations adopted by Human Rights Treaty Bodies, HRI/GEN/1/Rev. 9, 27 May 2008Google Scholar
  38. Puchert, Ralf/Hornberg, Claudia (2013): Lebenssituation und Belastungen von Männern mit Behinderungen und Beeinträchtigungen in Deutschland. Abschlussbericht. Forschungsbericht Sozialforschung 435 im Auftrag des BMAS, Berlin, http://www.bmas.de/DE/Service/Publikationen/Forschungsberichte/Forschungsberichte-Teilhabe/fb435.html (14.07.2013)
  39. Reuter, Claudia (1990): Sammelklassen und -horte in Groß-Berlin, In: Rudnick, Martin (Hg.): Aussondern, Sterilisieren, Liquidieren: Die Verfolgung Behinderter im Nationalsozialismus, Edition Marhold im Wissenschafts-Verlag Spiess, BerlinGoogle Scholar
  40. Riedel, Eibe (2005): Die Allgemeinen Bemerkungen des Ausschusses für Wirtschaftliche, Soziale und Kulturelle Rechte der Vereinten Nationen, In: Deutsches Institut für Menschenrechte (Hg.): Die „General Comments“ zu den VN-Menschenrechtsverträgen, Deutsche Übersetzung und Kurzeinführungen, Baden-Baden, S. 160–336Google Scholar
  41. Robert Koch Institut (2009): Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS). Gesundheitsberichterstattung des Bundes, Berlin Robert Koch InstitutGoogle Scholar
  42. Roth, Karl Heinz (1993): Vernichtungspropaganda im Film. Geschichtlicher Hintergrund und Grenzen einer visuellen Auseinandersetzung, In: Sierck, Udo/Danquart, Didi (Hg.): Der Pannwitzblick. Wie Gewalt gegen Behinderte entsteht, Hamburg: Verlag Libertäre Assoziation, S. 33–48Google Scholar
  43. Schnell, Rainer/Stubbra, Volker (2010): Datengrundlagen zur Erwerbsbeteiligung von Menschen mit Behinderung in der Bundesrepublik, Working Paper Nr. 148, Rat für Sozial- und WirtschaftsDaten (RatSWD), S. 1–81Google Scholar
  44. Schröder, Helmut/Schütz, Holger (2011): Fortschritte bei der Inklusion von Menschen mit einer Behinderung? Eine schwierige Berichtspflicht bei unzureichender Datengrundlage, In: Behindertenrecht 2011, Heft 2, S. 53–59Google Scholar
  45. Schröttle, Monika/Hornberg, Claudia/Glammeier, Sandra/Sellach, Brigitte/Kavemann, Barbara/Puhe, Henry/Zinsmeister, Julia (2012): Lebenssituation und Belastungen von Frauen mit Beeinträchtigungen und Behinderungen in Deutschland. Eine repräsentative Untersuchung im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), http://www.uni-bielefeld.de/IFF/for/for-gewffmb.html, 16.05.2013
  46. Sierck, Udo (1982): Die Entwicklung der Krüppelgruppen, In: Wunder, Michael/Sierck, Udo (Hg.): Sie nennen es Fürsorge. Behinderte zwischen Vernichtung und Widerstand, 1. Auflage, BerlinGoogle Scholar
  47. Sozialgesetzbuch, 9. Buch, 30. Auflage, München 2003Google Scholar
  48. Toellner, Richard (2002): Wissen kann Gewissen nicht ersetzen – Das Versagen der Ärzte im Dritten Reich und die Folgen bis heute, In: Kolb, Stephan et al. (Hg. für den IPPNW): Medizin und Gewissen. Wenn Würde ein Wert würde… Eine Dokumentation über den internationalen IPPNW-Kongress Erlangen 24.-27. Mai 2001, Frankfurt/ Main Mabuse, S. 26–41Google Scholar
  49. Tomasevski, Katarina (2006): Human Rights Obligations in Education. The 4-A Scheme, Nijmegen, Wolf Legal PublishersGoogle Scholar
  50. Unger, Hella von (2012): Partizipative Gesundheitsforschung. Wer partizipiert woran?, Forum Qualitative Sozialforschung, 13(1), Art. 7Google Scholar
  51. von Unger, H. & Narimani, P. (2012). Ethische Reflexivität im Forschungsprozess: Herausforderungen in der Partizipativen Forschung. WZB-Discussion Paper SP I 2012- 304, Berlin: Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung. http://bibliothek.wzb.eu/pdf/2012/i12-304.pdf, 31.05.2013
  52. United Nations, Department of Economic and Social Affairs Statistics Division (2001): Guidelines and Principles for the Development of Disability Statistics, New YorkGoogle Scholar
  53. United Nations: Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen vom 13.12.2006, für die Bundesrepublik Deutschland in Kraft getreten am 26.03.2009 (Bundesgesetzblatt (BGBl.) 2008 II, S. 1419).Google Scholar
  54. UN-Generalversammlung (2011): Resolution der Generalversammlung [aufgrund des Berichts des Dritten Ausschusses (A/65/448)] 65/186. Verwirklichung der Millenniums- Entwicklungsziele für Menschen mit Behinderungen bis 2015 und darüber hinaus, 04.11.2011Google Scholar
  55. Voges, W./Jürgens, O./Maurer, A./Meyer, E. (2003): Methoden und Grundlagen des Lebenslagenansatzes. Endbericht im Auftrag des BMGS: BremenGoogle Scholar
  56. Vossen, Johannes (2005): Erfassen, Ermitteln, Untersuchen, Beurteilen. Die Rolle der Gesundheitsämter und ihrer Amtsärzte bei der Durchführung von Zwangssterilisationen im Nationalsozialismus, In: Hamm, Margret (Hg.): Lebensunwert zerstörte Leben. Zwangssterilisation und „Euthanasie“, Frankfurt/Main Verlag für Akademische Schriften, S. 86–97Google Scholar
  57. Wansing, Gudrun (2005): Teilhabe an der Gesellschaft. Menschen mit Behinderung zwischen Inklusion und Exklusion, Wiesbaden 2005Google Scholar
  58. Weindling, Paul (2002): Die Rolle der Opfer und der ärztlichen Untersucher bei der Formulierung des Nürnberger Kodex, In: Kolb, Stephan et al. (Hg. für den IPPNW): Medizin und Gewissen. Wenn Würde ein Wert würde… Eine Dokumentation über den internationalen IPPNW-Kongress Erlangen 24.-27. Mai 2001, Frankfurt/Main Mabuse, S. 42–53Google Scholar
  59. World Health Organization (WHO) (2001): International Classification of Functioning, Disability and Health (ICF), GenfGoogle Scholar
  60. World Health Organization WHO (2010): Measuring Health and Disability. Manual for WHO Disability Assessment Schedule. WHODAS 2.0, GenfGoogle Scholar
  61. Wunder, Michael (2004): Fremdnützige Forschung mit nicht einwilligungsfähigen Menschen, In: Graumann, Sigrid/Grüber, Katrin/Nicklas-Faust, /Schmidt, Susanna/Wagner-Kern, Michael (Hg.): Ethik und Behinderung. Ein Perspektivenwechsel, Frankfurt/Main, Campus, S. 120-125 Wunder, Michael (2002): Der Nürnberger Kodex und seine Bedeutung für heute, In: Kolb, Stephan et al. (Hg. für den IPPNW): Medizin und Gewissen. Wenn Würde ein Wert würde… Eine Dokumentation über den internationalen IPPNW-Kongress Erlangen 24.-27. Mai 2001, Frankfurt/Main Mabuse, S. 54–63Google Scholar
  62. Zinsmeister, Julia (Hg.) (2003): Sexuelle Gewalt gegen behinderte Menschen und das Recht. Gewaltprävention und Opferschutz zwischen Behindertenhilfe und Strafjustiz. Dokumentation des Potsdamer Rechtssymposiums, Opladen Leske & BudrichGoogle Scholar
  63. Zinsmeister, Julia (2007): Mehrdimensionale Diskriminierung. Das recht behinderter Frauen auf Gleichberechtigung und seine Gewährleistung durch Art. 3 GG und das einfache Recht, Frankfurt/Main NomosGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.EmdenDeutschland

Personalised recommendations